Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Themen zum Bogenbau
Necrom
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 21.06.2019, 11:36

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Necrom » 23.06.2019, 09:52

Rotzeklotz hat geschrieben:
22.06.2019, 19:18
Für den Lütten reichts, deine Freundin braucht nen längeren Rohling. Mindestens 167cm (Körpergröße) sollten es schon sein, gerade bei Esche (ist ziemlich Set-anfällig und nicht sehr drucktolerant).
Meine Freundin möchte gerne einen recht kleinen Bogen haben.

Necrom
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 21.06.2019, 11:36

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Necrom » 23.06.2019, 09:55

Spanmacher hat geschrieben:
22.06.2019, 20:53
Mal 'ne Frage: Ist es für Dich echt wichtig, Bogen aus Kanthölzern zu bauen? Warum nimmst Du keine Staves wie (fast) alle anderen???
Da es die ersten Bögen werden, ich keine Haselnuss o.ä. In der Nähe habe. War Kantholz als Anfang eine Alternative zumal mich das Holz kaum was gekostet hat.

Benutzeravatar
Rotzeklotz
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1432
Registriert: 15.08.2014, 18:19

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Rotzeklotz » 23.06.2019, 10:31

Ok, die Wünsche deiner Freundin in Ehren, aber ich nehme an, sie möchte ihn auch richtig ausziehen können (bzw. das mehr als einmalig)? Das wird mit Esche in der Länge eher nix. Dann doch eher Rattan oder Osage Orange (wobei ich letzteres für den Anfang nicht verwenden würde).

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3383
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von schnabelkanne » 23.06.2019, 11:52

Servus und ebenfalls herzlich willkommen, bin schon auf deine Fotos vom Esche Kantholz gespannt (Die Fotos dürfen max. 1000 Pixel an der längsten Seite haben).
lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4120
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von fatz » 23.06.2019, 16:00

Was? Kein Hasel in der Naehe? Wohnt ihr in der Wueste? Das Zeugs waechst nun wirklich ueberall......

Wen fragen? Keine Ahnung. Ich hab genug davon hinterm Haus.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 498
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Kemoauc » 23.06.2019, 21:16

Hallo und Willkommen im Club erstmal, ;)
nachdem ja schon alles zu Recurve und Holz etc. schon geschruben wurde, hier eine kleine Ergänzung:
- für deinen Kleinen tuts auch ein gerade gewachsener ca 2,5cm dicker Hartriegel, den kannste dann locker "mannshoch" wählen
- für deine Freundin das ganze nen cm dicker, da könnte man bereits locker 40# holen, wenn der Markkanal nicht zu dick ist ;D
und in der Klasse 15-25# verzeiht der Dir das auch, wenn Du ihn mitten im Jahr erntest -- nur einfach vorher kucken, ob Vögel oder anderes Getier darin nistet, dann einfach warten ,ca 4Wochen,dann sind die auch alle wieder draussen.
Getrockneter Hartriegel ist auch gut für "robusten Kinderumgang", meine eigene Erfahrung, meine Kinder hatten auch Hartriegelbögen, bevor der erste Holler oder Hasel kam. Die leben immer noch,trotz diverser Mißhandlung. ;D
Wenn Du Dir unsicher bist bezüglich der Holzauswahl, frag einfach -- im FC kriegst Du immer ne brauchbare Antwort.
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2528
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Spanmacher » 23.06.2019, 21:30

Kemoauc hat geschrieben:
23.06.2019, 21:16

Die leben immer noch,trotz diverser Mißhandlung. ;D
Damit sind die Bogen gemeint!!! ;) >:)
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 498
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Kemoauc » 23.06.2019, 21:34

@Spanmacher : Danke für die Ergänzung! Hab ich doch fast übersehen,das man es auch anders verstehen könnte ;D
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 498
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Kemoauc » 23.06.2019, 23:05

Hatte ich noch vergessen: Hartriegel kennen die wenigsten Menschen, obwohl sie ihn schon fast überall gesehen haben. Ein recht unauffälliges Buschgewächs und in guten Qualitäten unser einziges heimisches "Tropenholz". Unauffäliges Grünbuschzeuch am Wegesrand mit schafgarbenartigen, weissen Blüten im Frühjahr. Wenn Du es einmal bewusst wahrgenommen hast und etwas daraus gebaut hast, sei es Pfeil, Speer, Speerschleuder oder Bogen, meinetwegen auch nen Löffel, wirst Du es mit einem Mal überall sehen -- und nach Brauchbarkeit taxieren. ;D
Und wenn Du Dir etwas davon aus dem Gebüsch sägst, ist es jedermann zu müßig, überhaupt danach zu fragen.Für die meisten Leute rangiert das in der Bedeutung unterhalb von Unkraut. Ein phantastisches Bogenholz,wenn man ein lang genuges, nicht (von der Straßenmeisterei oder dem Bauhof) angesägtes Stück hat, ist es gutmütig und fähig, alles vom Kinderbogen bis zum ausgewachsenen Warbow -- teste einfach selbst ;D
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Hetzer » 23.06.2019, 23:07

Wo isn mein letzter Beitrach auf einmal hin ???
Honor the past but never look back.

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 498
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Kemoauc » 23.06.2019, 23:33

Hmmm.. nicht abgeschickt?
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Hetzer » 23.06.2019, 23:51

Bild

*shit*, nee... war im anderen fred und ich hab das einfach nich mehr aufm Schirm gehabt... :P
Honor the past but never look back.

Necrom
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 21.06.2019, 11:36

Re: Bogenbau Neuling recurve aus Esche kantholz

Beitrag von Necrom » 24.06.2019, 07:55

Spanmacher hatte mir empfohlen (danke dir nochmal) hier sich mal umzuhören ob es noch jemanden gibt der hier in meiner Ecke wohnt um sich aus zu tauschen.
Ich komme aus Mecklenburg-Vorpommern wohne in Rerik (18230)

Antworten