Werkzeugreparatur ein Bericht mit 204 Worten und 8 Bildern

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Antworten
Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 939
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Werkzeugreparatur ein Bericht mit 204 Worten und 8 Bildern

Beitrag von Holzbieger » 17.01.2018, 13:35

Neulich kam meine Frau zu mir: “Kannst Du mir da was machen? Da ist der Griff abgebrochen.“

1 Feile.JPG

Meine Erwiderung: “Das lohnt sich nicht, so ein Teil kostet im Drogeriemarkt 1,50€“. Sie: “Das ist aber meine Lieblingsfeile und die ist richtig gut.“
Was macht Mann dann? Ich habe sie auf meinen Schreibtisch gelegt und mal so 2 bis 5 Wochen nachgedacht und entschieden: OK ich bastle einen Griff wo es doch die Lieblingsfeile ist. Ich habe auch schon unnötigere Dinge repariert.

Als Griffmaterial dient ein Stück eines Bambus Schneidbretts aus der Restekiste.

2 Bambus.jpg

“Erl“ der Feile herausarbeiten, Tiefe der Nut = Dicke der Feile

3 Erl.jpg

Kürzen des Griffholzes auf Schulterhöhe der Feile

4 Gekürzt .jpg

Halbieren Griffholz

5 Zwei Hälften.jpg

Verkleben mit Epoxy

6 Verkleben.jpg

Grob anzeichnen, zusägen, Formgebung und schleifen

7 Verklebt.jpg

Fertig

8 Fertig.jpg

Wie lange habe ich gebraucht? Keine Ahnung ich habe nicht auf die Uhr gesehen, 1 Stunde, vielleicht auch mehr, vielleicht auch weniger? Auf jeden Fall ist der Wert der Feile jetzt deutlich vervielfacht.

Wieso sind da jetzt auf einmal zwei Feilen? Nun kaum war ich fertig da kommt doch meine Frau zu mir: “Meine Eltern haben auch noch so eine. Könntest Du nicht ........?“ Also Zurück auf Start und weil ich so ein netter Schwiegersohn bin......

Viel Spaß beim lesen.

Gruß

Roland
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Werkzeugreparatur ein Bericht mit 204 Worten und 8 Bilde

Beitrag von locksley » 17.01.2018, 13:59

Schöne Arbeit. Ich hoffe Du hast gleiche eine Bedienungsanleitung beigefügt, damit die Arbeit nicht umsonst war. :) So ist das zumindest meiner Erfahrung nach oft bei der Bedienung von Geräten aller Art durch durch die holde Weiblichkeit.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3294
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Werkzeugreparatur ein Bericht mit 204 Worten und 8 Bilde

Beitrag von Tom Tom » 17.01.2018, 14:04

Sehr schön :)

Aber Pass auf das die nicht in der Spülmaschine landen.

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
donner
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 53
Registriert: 06.11.2009, 09:53

Re: Werkzeugreparatur ein Bericht mit 204 Worten und 8 Bilde

Beitrag von donner » 17.01.2018, 14:41

Danke fuers zeigen!

Schoen gemacht.

Guesse Georg

Benutzeravatar
Dimachae
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 455
Registriert: 18.04.2011, 20:00

Re: Werkzeugreparatur ein Bericht mit 204 Worten und 8 Bilde

Beitrag von Dimachae » 17.01.2018, 15:01

Ich schließe mich an.... schöne Umsetzung... danke für den Beitrag...
Gruß, Peter

Der Baum der fällt, macht Lärm... Der Wald wächst leise...

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Werkzeugreparatur ein Bericht mit 204 Worten und 8 Bilde

Beitrag von shokunin » 17.01.2018, 16:22

Nett... ;D

Es ist aber schon ulkig, dass die Leute eigentlich nicht die leiseste Ahnung haben, was sie erbitten.
In der Situation war ich auch schon ein paar mal... ::)

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 939
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Re: Werkzeugreparatur ein Bericht mit 204 Worten und 8 Bilde

Beitrag von Holzbieger » 17.01.2018, 17:37

Hallo Mark

Das stimmt ja irgendwie schon, nur die Bitte kam ja nicht von irgendwem. Wie gesagt die Bitte kam von meiner Frau.
Zudem hat es auch irgendwie Spaß gemacht. Zudem waren beide Feilen noch in einem Top Zustand, so gut wie nicht abgenutzt und richtig scharf.
Also im Sinne der Nachhaltigkeit hat es sich irgendwie gelohnt.

Gruß

Roland
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Antworten