Flachbogen aus Robinie

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Antworten
Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 189
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Flachbogen aus Robinie

Beitrag von Mühle » 22.06.2020, 01:34

Ich finde, Robinie ist schon ein feines Holz. Aber, wenn man es erst mal in seinem Wald hat, wird man
es nur schwer wieder los. Sägt man es ab,kommen rund um den Stubben viele kleine Schosser raus,
oder irgendwelche Wurzelausläufer sprießen plötzlich aus den Boden. Gut für mich, denn in meiner Wohngegend
wachsen viele Robinien und aus genau solch einen Schosser neben einem Stubben ist dieser Bogen entstanden.
Während der Coronazeit hab ich dieses Stämmchen bekommen. Ich dachte: super! ein Schosser, schnell gewachsen,
bestimmt richtig fette Jahrringe. Aber ich wurde enttäuscht, extrem dünne Ringe, so das ich beim freilegen
manchmal nicht mehr wußte, wo ich bin. Statt dessen gab es eingewachsene Äste und gammlige Ringe, deswegen
der Bogen anders als geplant, recht kurz und dünn geraten ist.
IMG_20200621_181928.jpg
Vielleicht erkennt man die gammeligen Stellen, dann hab ich so geplant, daß die Äste raus fallen, oder in die
WA-Mitte zu liegen kommen.
Der Griff war mir auch zu dünn, der Bogen ließ sich schlecht halten, er sollte aber auch mit-
biegen, darum hab ich ihn mit drei aneinander geklebten Weinkorken augepolstert.Eine Mulde im Griff stellt
sicher, daß man immer gleich greift, allerdings war Leder so steif, daß es die Konturen des Griffes überdeckte,
deswegen ich das Ganze mit Lenkerband (vom Fahrrad) umwickelt habe.
IMG_20200621_174919.jpg
Obwohl ich wenig Hoffnung auf Erfolg hatte, bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden, ein schneller Bogen,
mit akuratem Zuggewicht, für mich zumindest.
die Daten: 42lbs @ 29" ; Länge im abgespannten Zustand:N zu N 1,54 cm; an den FA:40mm und die Nocks 10mm breit
IMG_20200621_174609.jpg
abgespannt
IMG_20200621_174841.jpg
Standhöhe
IMG_20200621_174623.jpg
Rücken
IMG_20200621_174651.jpg
Bauch
IMG_20200621_175057.jpg
Vollauszug
IMG_20200621_175115.jpg
Vollauszug
Hoffe er gefällt und Verbesserungsvorschläge sind natürlich willkommen.
Schöne nächste Woche wünscht Mühle
Dateianhänge
IMG_20200621_181945.jpg
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Holzmann
Full Member
Full Member
Beiträge: 200
Registriert: 03.02.2020, 08:39

Re: Flachbogen aus Robinie

Beitrag von Holzmann » 22.06.2020, 08:52

Schöner Tiller...

warum ist das Holz so hell? ist das der Splint oder ist der Kern so hell?
Der Deflex im unteren Wa ist durchs Tillern gekommen oder wsr er achon im Rohling?

Gruss Matze

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3723
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Flachbogen aus Robinie

Beitrag von schnabelkanne » 22.06.2020, 10:23

Mühle hat geschrieben:
22.06.2020, 01:34
Ich finde, Robinie ist schon ein feines Holz. Aber, wenn man es erst mal in seinem Wald hat, wird man
es nur schwer wieder los.
Servus, da musst du Fichte pflanzen, die wird man mit kleiner Hilfe (Kupferstecher) schnell los.😏
Die Idee mit den Korken ist genial, ich hab auch oft zu dünne Stämme und immer Wein im Keller.
Deine Auszugsbilder sind leider gekippt da ist es schwer den Tiller zu beurteilen, Oberer WA ev. „Whip ended“?
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3672
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Flachbogen aus Robinie

Beitrag von Neumi » 22.06.2020, 19:40

Grüß Dich, zunächst mal die Frage warum Du den Bogen so kurz gebaut hast.
Wenn ich das richtig sehe, ist der sehnenwinkel an beiden WA-Enden über 90°. Außerdem sehe ich oben, ca. 25-30cm vom WA-Ende entfernt, eine Schwachstelle. Ansonsten passt der Tiller, ein bisschen peitschig.
Danke für die präsi.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 189
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Flachbogen aus Robinie

Beitrag von Mühle » 22.06.2020, 23:23

Hallo!
Das helle auf dem letzten Bild ist noch Splint, der kam dann noch ab. Eigentlich sollte das Bild weiter
oben sein und sollte nur die Qualität des Rohlings zeigen. Die Schwachstelle ist beim Tillern entstanden,
ich bau immer solche Fehler ein. Der Bogen ist so kurz, weil ich Äste eher gern weg schneide, als mich
damit abzugeben und ein Ende war auch so schief das ich die Sehnenlage selbst nach mehreren
Biegeversuchen nicht in den Griff bekommen hab. Danke für die Kommentare Mühle
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Bogenbas
Full Member
Full Member
Beiträge: 194
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Flachbogen aus Robinie

Beitrag von Bogenbas » 24.06.2020, 11:42

Was ich so sehe hast du ja keine Kerbe an den Nocken. Besteht da bei dem Sehnenwinkel nicht die Gefahr dass die Sehne abrutscht? 😳
Ist doch recht schön geworden.

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 189
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Flachbogen aus Robinie

Beitrag von Mühle » 24.06.2020, 23:14

@ Bogenbas: ja weiter als 29" sollte man nicht ausziehen, dann wird es kritisch. Bei einem anderen Bogen
ist es mal passiert, den hab ich zum Probeschießen kurz weg gegeben, ohne darauf zu achten, daß die Pfeile
zu lang waren. Ist aber glücklicherweise nichts passiert, außer das ich blöd da stand und das Vertrauen von
denjenigen in meine Bogenbauerkünste dahin waren. Da hab ich dann nachträglich mit etwas Leder die Nocke
aufgebaut, sprich eine Rille geschaffen. Aber grundsätzlich versuche ich die Enden und Nocken so klein und somit
leicht wie es nur geht, zu bauen.
Grüße Mühle
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21659
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Flachbogen aus Robinie

Beitrag von Ravenheart » 26.06.2020, 09:28

Gegen Abrutschen im Auszug-Grenzbereich hilft ein kleines Overlay aus Horn, das auf der Rückenseite dann eine kleine Kante bildet. Die Kante muss nur direkt an dem Sehnenöhrchen sein, und auch nur in der Mitte. Zum Ende hin und zu den Seiten kann man auf fast 0 abflachen - die so verbleibende Hornmenge ist so gering, dass das .. " Gewicht nicht in's Gewicht fällt" ;D

Rabe
Dateianhänge
Minioverlay.jpg

Antworten