Dieser Unterarm

Bogenschiessen in der Praxis, mediterran, Daumentechnik u.a.
Benutzeravatar
Stefan73
Full Member
Full Member
Beiträge: 111
Registriert: 16.10.2019, 20:27

Dieser Unterarm

Beitrag von Stefan73 » 18.02.2020, 20:00

Hallo :)

Grad kürzlich habe ich ja diesen recht zugstarken Bogen fertig gestellt - und ich bin ganz besonders zufrieden mit dem, was das Teil tut. Allerdings habe ich mir die Tage so drei, vier Mal dermaßen die Sehne auf den Unterarm gezimmert, dass ich beschlossen habe, dazu ein Thema aufzumachen.

Ich weiß:
- dass ich die Standhöhe erhöhen sollte, was ich nicht gerne tue, weil weniger Standhöhe mehr Beschleunigung bedeutet (richtig?).
- dass ich den Arm nicht durchstrecken darf und möglichst die Hand nicht nach außen biegen sollte.
- dass ich mir, verdammt, endlich nen Unterarmschutz besorgen sollte.

Wobei ich bei Letzterem nicht sicher bin, ob ich den Arm noch werde heben können, wenn das Teil in ausreichenden Dimensionen gepanzert ist. Die Farbenpracht habe ich mir durch den Sweatshirtärmel und die drüberliegende Daunenjacke gefangen:

IMG_1014-min.JPG

Deswegen die Frage: Gibts noch was, das ich tun kann, außer dem, was oben schon steht?

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3415
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Tom Tom » 18.02.2020, 20:19

Arm ausdrehen ist das A und O

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
F'al Gran
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 344
Registriert: 11.12.2014, 08:06

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von F'al Gran » 18.02.2020, 20:28

Mach in ein paar Tagen ein Riesenposter von dem Bild, schreib "the united colors of Benetton" drunter und lass dich wegen Urheberrechtsverletzung verklagen ;D

Duck und weg!

P.S.: Sonst hat Tom Tom alles gesagt.
Hätte, hätte, Moppedkette...

m(fg)²

Benutzeravatar
Stefan73
Full Member
Full Member
Beiträge: 111
Registriert: 16.10.2019, 20:27

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Stefan73 » 18.02.2020, 20:32

F'al Gran hat geschrieben:
18.02.2020, 20:28
Mach in ein paar Tagen ein Riesenposter von dem Bild, schreib "the united colors of Benetton" drunter und lass dich wegen Urheberrechtsverletzung verklagen ;D

Duck und weg!
Das ist eine SEHR SCHÖNE Idee! ;D

Und dann teilen wir den Profit!

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3563
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Neumi » 18.02.2020, 20:35

Das mit dem ausdrehen ist bestimmt richtig, aber warum hatten die Leute zur hochphase der warbownutzung armschützer/bracer? Und warum benutzte so ein assyrischer Herrscher, dessen korrekten Namen ich gerade nicht im Kopf habe, auch sowas? Und warum benutzt Joe Gibbs sowas? Genau weil das passiert. Deswegen bracer bauen oder kaufen...
Diese Dinger können ausgesprochen leicht gebaut werden und trotzdem hervorragend schützen.
Grüße- neumi
Zuletzt geändert von Neumi am 18.02.2020, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Stefan73
Full Member
Full Member
Beiträge: 111
Registriert: 16.10.2019, 20:27

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Stefan73 » 18.02.2020, 20:35

Tom Tom hat geschrieben:
18.02.2020, 20:19
Arm ausdrehen ist das A und O

Lg Tom Tom
Im Prinzip also einfach nur total paranoid alles aus der Schusslinie renken, ohne den Bogen dabei zu bewegen? Oder gibts da eine spezielle Technik?

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4413
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von fatz » 18.02.2020, 20:55

Das merkst schon, wenn's falsch ist ;D
Lernen durch Schmerz.....

Ohne Schmarrn: Ich schiess keinen gscheiten Bogen (d.h. mit bissl mehr Zuggewicht), ohne Armschutz aus fettem hartem Leder. Nicht mal einen einzigen Pfeil. Irgendwann klatscht die Sehne da drauf. Tut mit Leder dazwischen noch genug weh. Dazu halt den Ellenbogen ein bissl rausdrehen.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3563
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Neumi » 18.02.2020, 21:10

Stefan73 hat geschrieben:
18.02.2020, 20:35
Oder gibts da eine spezielle Technik?
Spezielle Technik gibt es, aber die schützt nicht vor treffern am Arm. Schau dir die aktuellen Videos von joe gibbs ganz genau an. So zieht man kräftige, starke, sehr starke und extrem starke Bogen mit langem Auszug.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10942
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von acker » 18.02.2020, 21:14

Das ist halt ...learning by pain....
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
conti03
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 367
Registriert: 12.02.2014, 09:00

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von conti03 » 18.02.2020, 21:24

Zum Armschutz anlegen? ::)
Jede Schöpfung ist ein Wagnis.
C. Morgenstern

Benutzeravatar
Sanne
Full Member
Full Member
Beiträge: 162
Registriert: 10.11.2015, 20:27

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Sanne » 18.02.2020, 22:11

Was eventuell auch noch interessant wäre ist die Art, wie du den Bogen hältst. Einen Primitivbogen kannst du auf verschiedene Art und Weise halten, und das wirkt sich auf die Stellung deines Bogenarms aus.

Benutzeravatar
Stefan73
Full Member
Full Member
Beiträge: 111
Registriert: 16.10.2019, 20:27

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Stefan73 » 18.02.2020, 23:36

Alles klar ;D

Unterarmschutz. Und zwar dickes Material. Ich hab hier noch Kunstleder rumliegen und eigentlich hatte ich vor, daraus was zu basteln. Aber ich stelle fest: Das Zeug ist für den Zweck viel zu dünn. Da lass ich mir was anderes einfallen.

Den Rest wird die Angst richten ;D

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21593
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Ravenheart » 19.02.2020, 09:05


Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8025
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von Snake-Jo » 21.02.2020, 11:40

fatz hat geschrieben:
18.02.2020, 20:55
Ohne Schmarrn: Ich schiess keinen gscheiten Bogen (d.h. mit bissl mehr Zuggewicht), ohne Armschutz aus fettem hartem Leder. Nicht mal einen einzigen Pfeil. Irgendwann klatscht die Sehne da drauf.
Genau, irgendwann...
Der Armschutz ist für die Notfälle, d.h. wenn man den Bogenarm nicht richtig beugt.
- Der Ellbogen zeigt nach außen
- Dabei ist der Bogenarm zwangsläufig immer leicht krumm, bleibt aber steif und stark
( es gibt Ausnahmen: manche Kinder können den Arm trotzdem überstrecken)

Es gibt leichte Armschützer mit Knochenspangen.
Armschutz.jpg

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4413
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Dieser Unterarm

Beitrag von fatz » 21.02.2020, 14:39

Snake-Jo hat geschrieben:
21.02.2020, 11:40
Es gibt leichte Armschützer mit Knochenspangen.
Mit sowas hab ich auch mal eine Zeitlang experimentiert. Allerdings traegt das deutlich dicker auf, was hin und wieder dazu fuehrt, dass die Sehne am Hinterende einhakt. Dafuer isses halt luftiger.
Haben ist besser als brauchen.

Antworten