Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Threads und Präsentation zum 12. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3519
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von schnabelkanne » 13.02.2020, 15:38

Servus, schön verarbeitet die Nocken und die Sehnenkerben, thumbs up.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 683
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von TorstenT » 13.02.2020, 17:40

@Neumi
Die Sache mit der Rehydratation meinte ich auch nur für die oberen 1-2mm Holz, die dem Luftstrom mehr oder weniger direkt ausgesetzt sind und ich dabei Sorge habe, dass die Oberfläche verspröden könnte. Aber wahrscheinlich dient das Ganze mehr meiner eigenen Beruhigung... :D Der Splint ist jedenfalls supi:
E3A88937-2B9E-4830-880E-1AEEA9457668.jpeg
Was die seitlichen Auswüchse angeht - da hätte ich vielleicht mal ein Bild von den Totästen machen sollen, die ich nicht vermeiden konnte. Hier sind sie:
90F87E56-88CE-44F8-9CC5-B5D7DA84ACFE.jpeg
789CA29F-61F7-4BB0-B9DF-6AB6BF425522.jpeg
Da den Überstand wegzuschneiden würde mir echt Bauchschmerzen machen...

LG
Torsten

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3383
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von Neumi » 13.02.2020, 18:32

Ja die Sache mit den Aststellen iss so ne Sache :D Bei der Lage im Bogen kannst Du auch was stehen lassen, wenn ich das richtig sehe liegt keiner der Äste in Nähe der Tips. Du hast das Holz in der Hand und je mehr sich der Bogenbauch der entgültigen Form nähert, desto besser kannst Du entscheiden, ob von den garstigen Stellen beim durchschneiden genug wegfallen würde.
Die linke Gammelstelle im ersten Foto sieht zum durchschneiden geeignet aus, kann aber im Inneren auch bösartig groß sein. Also lieber lassen wie es ist. Der größere Ast auf dem 2. Foto sieht nicht so toll aus, da wäre durchschneiden wahrscheinlich nicht gut (je nachdem wieviel davon intakt ist - kann ich nicht erkennen), allerdings steht am Rand auch nicht mehr viel Holz. Wenn so wenig Holz am Rand steht, kann dieses wenige Holz knittern und langsam nachgeben.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 683
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von TorstenT » 13.02.2020, 20:17

Knittern und nachgeben?! :o Na - mal nicht den Teufel an die Wand! :D
Ich habe alle Ringe stehen lassen, die um den Totast drumrumkurven...

Jedenfalls habe ich heute eine längere Tiller-Session gemacht. Das war der Ausgangsbefund - hier auf knapp Standhöhe:
53B3D5DC-BE63-4B89-A287-0591B3B66156.jpeg
...und bei 20“ Auszug. Die WA haben bei Bodentiller schon relativ rund gebogen; wenn auch unterschiedlich stark:
00415AFE-5ADE-4510-ABF9-68FE9697FB9B.jpeg
Werkzeuge: Ziehmesser, Ziehklinge, Raspel, Feile, Zuggewichtwaage, Adlerauge für Killer-Tiller

Ein paar Stunden später habe ich mich dann entschieden, den Tiller zu lassen, wie er dann war. Bild habe ich leider keines, da ich sturzdreckig war und mein Handy im Haus lag... ::)
Die ersten gut 50 Pfeile hat er schön flott und leise geworfen. Er hat sich dabei auch nicht (durch Zurückkriechen der diversen Biegereien) verzogen...
7E38BAB8-DF1D-4B15-918F-B3767D9378D5.jpeg
...und ist mir dankenswerterweise auch nicht um die Ohren geflogen... Jetzt darf er sich auch „Bogen“ nennen... ;)
Zuggewicht vor dem Schleifen bei 65#@29“ AMO.

Nachdem das Einschießen erfreulich verlaufen ist, wurde dann endlich der zum Tillern klobig gelassene Griff ausgeformt.
77D22E7A-49E0-4EA7-8022-0A01819514E2.jpeg
Danach noch einmal komplett geschliffen und eine Schicht Tungöl drauf.
So weit - so gut...

LG
Torsten

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 683
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von TorstenT » 14.02.2020, 14:14

Heute hab ich doch noch nachgetillert, bin aber immer noch nicht 100% zufrieden. Aber die Zeit wird sehr knapp, daher lass ich es auf sich beruhen und fang jetzt mit den finishing touches an. Ich hab nochmal um die 100 Pfeile geschossen; nach dem Schleifen, Nachtillern und den ersten 150 Pfeilen hat er jetzt 55#@28“ AMO und ca. 1“ Set.
An dem dickeren Totast im oberen WA war etwas bröckeliges Material dabei (da, wo die Bruchstelle des ehemaligen Astes mal an der Luft war); der Rest ist aber bombenhart, daher habe ich auf Ausbohren und Dübeln verzichtet, sondern nur sorgfältig alles Bröselige rausgepopelt.
Dann habe ich mir einen Arrowpass aus den Resten der Tagua-Nuss geschnitzt und da, wo sich Pfeilabrieb zeigte, eingepasst.
Das Ganze dann mit Eule300/Schleifstaub-Mischung eineuliert und damit auch die Mulde im Totast zugespachtelt.
D2C3C99B-08CF-4276-AE5F-A956DF1769CC.jpeg
81CB191A-4125-462D-9247-F1A2A738D4EB.jpeg
07081996-C9E5-4CFF-9656-F9101D28FBF0.jpeg
Morgen kann ich das dann alles schleifen und mit dem Finish weitermachen.

LG
Torsten

Benutzeravatar
bogenfreund
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 85
Registriert: 19.01.2011, 15:25

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von bogenfreund » 14.02.2020, 16:37

Hallo Torsten

Schöner Bogen, erinnert mich an alte Zeiten. Werde den Baufortschritt weiterverfolgen.

http://www.fletchers-corner.de/viewtopi ... 16&t=25516

LG bogenfreund

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 683
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von TorstenT » 14.02.2020, 18:20

Danke! :)
Ja, der Astknubbel an Deinem Bogen sieht ziemlich ähnlich aus. Lebt der noch? Der ist ja schon ziemlich kurz.

LG
Torsten

Benutzeravatar
bogenfreund
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 85
Registriert: 19.01.2011, 15:25

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von bogenfreund » 15.02.2020, 12:59

Ja der lebt noch, die Stelle mit dem Knubbel hat sich nicht verändert. Gute Eibe kann einiges aushalten. Mit Holunder, Pafffenhut und Eibe habe ich bisher gute Langzeit-Erfahrungen gemacht.
lg bogenfreund

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 683
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von TorstenT » 15.02.2020, 14:42

So - der Arrowpass ist eingeschliffen. Heute kommt nur noch eine Schicht Leinölfirnis drauf und ein Griffleder dran, dann heißt es: „Isch habe fädisch!“ ;D
Fotos gibt es dann bei der Präsi... ;)

LG
Torsten

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 683
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von TorstenT » 16.02.2020, 17:10

Hier noch der Link zum Präsi-Thread:

viewtopic.php?f=80&t=31541#p564574

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3383
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von Neumi » 16.02.2020, 19:36

Kurz und knapp: eine Sahneschnitte und die Nockoverlays sind der Hammer.
Ist das irgendein Gammel im Fadeout?
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1565
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von Hieronymus » 16.02.2020, 19:41

Neumi hat geschrieben:
16.02.2020, 19:36
Kurz und knapp: eine Sahneschnitte und die Nockoverlays sind der Hammer.
Da schließe ich mich an. Du hast gute Chance das zweite Jahr in folge das Ding zu rocken ;)
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 683
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 12, TorstenT, Eibe

Beitrag von TorstenT » 16.02.2020, 22:02

Vielen lieben Dank für die Komplimente!
Es sind aber auch sehr harte Konkurrenten dabei - die Abstimmung wird spannend!
Leider viel zu viele Dropouts dieses Jahr...

@Neumi
Die dunklen Stellen an den Fades sind die geflickten und mit Eule-Schleifstaub-Mischung aufgefüllten Risse/Brüche vom schlecht gelaufenen Setback-Einbiegen. Hier sieht man die besser:
C4C634AC-A88E-4EEC-8D8F-8685E118201B.jpeg
@Markus
Beim letzten Sap habe ich ja gar nicht teilgenommen. Das ist mein erster rechtzeitig fertiggestellter Sap-Bogen. Oder meintest Du den BdJ 2018?


LG
Torsten

Antworten