Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Threads und Präsentation zum 12. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Neumi » 01.01.2020, 17:53

Ich habe entschieden, dass ich mitmache - letztes Jahr bin ich nicht fertig geworden, mal sehen, ob's dieses Jahr klappt.
Ich habe mir Robinie (Robinia pseudoacacia) für's Rückenlaminat, Kirschpflaume (Prunus cerasifera) für den Bauch und Späte Traubenkirsche (Prunus serotina) für die Siyahs ausgesucht - die Auswahl habe ich heute kurzfristig entschieden, nur den Strauch der Pflaumenkirsche kannte ich, den Rest konnte ich dann in dem selben Gebiet finden :)
Bei der Kirschpflaume besteht ein minimaler Unsicherheitsfaktor, ob's wirklich eine ist - ich bin aber sehr sicher, dass es eine ist.
Und ich weiß nicht, ob die mit Druck umgehen kann, also als Bauchlaminat geeignet ist - ich gehe aber davon aus. Schwer sind die Stücke auf alle Fälle.
Die Bandsäge bleibt heute still, Werkzeug bleibt liegen - morgen wird entrindet und grob zugesägt.
Und hier Fotos:

Habitat.jpg
Das Habitat
Kirschpflaume.jpg
Kirschpflaume stirnseitig, das dunkle in der Mitte interpretiere ich als beginnende Verkernung
Kirschpflaume Rinde.jpg
Kirschpflaume Rinde - Schöne Farbe, schade, dass die Rinde so dünn ist
Kirschpflaume Zweig.jpg
Kirschpflaume Zweig
Kirschpflaume Triebe.jpg
Kirschpflaume Knospen
Robinie.jpg
Robinie stirnseitig
Alle Hölzer.jpg
Alle Hölzer, die Robinie ist 170 cm lang und die Kirschpflaumenstücke 100 cm - ich brauche nur 80 cm, das Zeug wird gespleißt
Säge.jpg
Das Werkzeug
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
tomytom
Full Member
Full Member
Beiträge: 118
Registriert: 23.03.2017, 21:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von tomytom » 02.01.2020, 14:23

Mm spannend 😉
Was zählt ist nicht etwa die Grösse des Mannes im Kampf, sondern die Grösse des Kampfes im Mann!

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Neumi » 02.01.2020, 17:23

Heute habe ich mal alles grob zugeschnitten und die Robinie um ihren Splint erleichtert. Die hat ganz schön viele schlafende Augen - vielleicht hol ich mir am Wochenende doch nen Hasel.
Rohlinge.jpg
Siyah Rohlinge_.jpg
Die Siyah Rohlinge plus Reserve. Die beiden rechten sollens werden, aber der Winkel ist schon heftig.
Siyah Rohlinge02.jpg
mal sehen, ob sich die beiden rechten verziehen (wegen der ungleichen Verteilung splint und Kern).
Rohlinge rücken.jpg
Rückenrohlinge fest gespannt
Rohlinge bauch.jpg
Bauchrohlinge zusammen gezwungen
Werkzeug02.jpg
das heutige Werkzeug - ein Foto der Bandsäge spar ich mir
Späne_.jpg
Robiniensplint
Den Reserve-Rohling für die Bauchseite habe ich in meiner Baukammer stehen lassen, mal sehen, ob das Holz bis morgen gerissen sein wird. Die Robinien ebenfalls, mal sehen ob die reißen. Und die 2 guten Bauch-Rohlinge stehen jetzt erstmal kalt, aber im Haus.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
reni.n
Full Member
Full Member
Beiträge: 219
Registriert: 28.09.2014, 09:18

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von reni.n » 02.01.2020, 18:35

Oh sehr spannend. Ich lese mal mit und drück die Daumen.

LG Verena
"Besser einen Stock in der Hand als einen Stock im ***"

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 191
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Mühle » 02.01.2020, 19:05

Absolut! Da bin ich auch gespannt, hast ja ein Haufen Material zusammen getragen. Hoffentlich fällt keins aus den Rahmen! Vielleicht noch ein bißchen Ersatz als Reserve? Viel Glück wünscht Mühle
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Neumi » 02.01.2020, 20:58

Danke für die guten Wünsche, ich seh es ganz entspannt - der Saplingbow iss für mich zum experimentieren da und wenn's nicht klappt weiß ich trotzdem wieder etwas mehr. Und ich probier immer mal gern was neues aus.
Seltsamerweise sieht man höchst selten Bogen mit Robinie als Backing (ich hab noch keinen gesehen, das haben aber sicher schon viele Bogner gemacht) - Robinie müsste hervorragend geeignet sein, mindestens so gut wie Esche, wenn nicht noch besser. Nur ist es wohl schwierig gerade genug gewachsene Bäume zu finden. Und dann hat das Zeug noch den schlechten Ruf sich gerne zu verziehen. Das liegt aber wahrscheinlich eher daran, dass die Bäume einfach aufgesägt werden, ohne auf die Jahrringe zu achten. Ich musste hier übrigens die "Seiten" nehmen und gehe deswegen davon aus, dass die beiden Hälften sich seitlich verziehen werden. Vielleicht habe ich aber auch so gut geschnitten, dass nichts negatives passiert. Schau mer mal. Auf alle Fälle konnte ich das schöne Zugholz, das zweifelsfrei vorhanden ist, leider nicht nutzen.
Und wenns nicht mit den geernteten Hölzern klappt, wirds trotzdem gebaut - ich finde diese Bilam-Saami-Style-Bogen super - das wirklich einzige was mich daran stört, ist das relativ niedrige Gewicht.
Wir haben hier bei uns in den Wäldern 2 Flüche - Robinie und Späte Traubenkirsche. In dem Erntegebiet der Hölzer stehen zich Robinien, die zumindest auf den ersten Blick sehr gerade gewachsen aussehen. Nachschub gibts also jede Menge.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1910
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Hieronymus » 03.01.2020, 17:43

Michael ich drück dir auch die Daumen und bin gespannt, ob du fertig wirst ;) Verschiedene Hölzer zusammen trocken zu bekommen ist eine Herausforderung. Letztes Jahr wurde ja die Hainbuche nicht trocken.

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Neumi » 03.01.2020, 19:07

Danke, ja ich bin vor allem auf die Trocknungszeit der Kirschpflaume gespannt und die Robinie ist ja auch recht dichtes Holz und somit auch nicht gerade für's Schnelltrocknen geeignet. Aber deswegen steht die Robinie auch schon in meiner Baukammer, bei ca. 20° C :o und wenn in 2 Tagen das Kirschpflaumen-Teststück noch nicht gerissen ist, kommen die anderen beiden Stücke auch in die Baukammer. Die meisten Leuts lassen die Hölzer ja erstmal 1-2 Wochen draußen oder so - das spar ich mir und mache Trockenzeit gut, wenn nix reißt >:) .
Am interessantesten wird aber, ob sich die Kirschpflaume derb verziehen wird, denn die musste ich ganz ungünstig aus den Stücken raus schneiden - würde ich sonst nie so machen. Der Markkanal lag extrem außerhalb des Zentrums und das Stück hat stark ausgeprägtes Zugholz, also wie gemacht zum verziehen ::)
Grüße - Neumi

Hier nochmal das Foto
Kirschpflaume.jpg
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Neumi » 16.01.2020, 20:44

Heute hab ich mal auf die Husche ein paar Hasel-Pfeilschäfte besorgt (sind 2-jährig und schön dick). Von 11 sind 6 übrig - 2 waren schon vertrocknet, 2 hatten zuviele Äste und einer ist beim groben richten gebrochen.
Die Dinger werde sicher etwas snaky, macht aber nix, sowas kann auch gut fliegen. Mit dem richten werde ich wohl in 2-3 Tagen anfangen.

Alles andere trocknet vor sich hin, ohne großartig Risse zu bilden oder sich zu verziehen. Die Siyahteile dürften in 3-4 Tagen trocken sein.
Schäfte.jpg
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 587
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Kemoauc » 16.01.2020, 21:24

Hi,Neumi,
due Kirschpflaume sieht ja echt klasse aus, der Teil mit den fetten Ringen ist hoffentlich der etwas reflexere.
Das sieht spannend aus. ;D
Grüßle Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Neumi » 16.01.2020, 21:37

Hmmm, ich verstehe nicht wirklich was Du meinst ??? Ich möchte garnix reflexes, die Teile sind ca. 80 cm lang und längs zersägt, zusammen gezwungen und sollen möglichst gerade beim trocknen bleiben (was sie auch tun :) ), da das die Bauchlage gibt.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 587
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Kemoauc » 16.01.2020, 21:41

Sorry, mein Fehler,
ich hatte das für ein ganzes Stück gehalten.Aus deinen Bildern. Und hab wohl das Entscheidende überlesen. ::)
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 587
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Kemoauc » 16.01.2020, 21:46

Nja, ich hätte wohl Alles lesen sollen... hmmm... Asche auf mein Haupt... ;)
ist jetzt passiert :D
Grüßle,
kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Neumi » 16.01.2020, 21:54

Hab ich mir fast gedacht :D
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3730
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Neumi, Robinie, Pflaumenkirsche, Späte Traubenkirsche

Beitrag von Neumi » 18.01.2020, 13:47

Soeben habe ich die Pfeilschäfte zum ersten Mal gerichtet (mit HLP auf 400° C) - 2 weitere sind dabei über den Jordan gegangen, dafür sehen die übrigen 4 gut aus :)
HLP_.jpg
Werkzeug
Schäfte gerichtet.jpg
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Antworten