Hainbuche V; 48#@28"

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3521
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von schnabelkanne » 21.01.2018, 18:12

Servus,
nach Hainbuche mit Leinenbacking hab ich nun Hainbuche mit Rohhautbacking probiert.
Die Kuhrohhaut wurde mit Hasenhautleim aufgebracht.
Die Daten:
NzN 168 cm, WA Breite von 4,3 auf 1 cm Pyramide, 48# bei 28".
Finish 2 mal Schellack 1mal Leinölfirnis; Arrowpass Horn vom Wasserbüffel und Osage; Overlays aus Wasserbüffelhorn.

Fazit: Hainbuche ist ein gutes, sehr homogenes Bogenholz das sehr druckfest und drucktolerant ist, Knitter am Bauch ist hier überhaupt kein Problem, einziger Schwachpunkt der Rücken (spanrückig) m.E. ohne Backing nicht zu empfehlen.
Nach 2 Fehlversuchen ohne Backing und einen Fehlversuch mit Rehrohhaut (zu dünn) haben die beiden letzten Versuche mit Leinen und Rohhaut ohne Probleme funktioniert. Das Leinenbacking wurde mit Holzleim verarbeitet, der Rücken wurde vorher immer aufgeraut und plan (spanrückig) geschliffen.

lg Thomas
Dateianhänge
HR11.JPG
HR2.JPG
HR13.JPG
HR5.JPG
Standhöhe
HR15.JPG
HR14.JPG
Griffbereich
HR10.JPG
obere Nocke
HR16.JPG
HR17.JPG
Hainbuche mit Leinenbacking und mit Rohhaut
HR6.JPG
Auszugsbild
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Klink
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 821
Registriert: 17.02.2015, 20:31

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Klink » 21.01.2018, 18:15

Cool gemacht!
Macht auch ne schöne Biege ;)
In China essen sie Hunde.

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1861
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Grombard » 21.01.2018, 18:27

Sehr gefällig das Teil.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 684
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von TorstenT » 21.01.2018, 18:57

Wow! Der ist schick! :)
Wie hast Du denn das Leinenbacking gemacht und v.a. so glatt bekommen?
Der Griff könnte meiner Meinung nach aber schon noch ein wenig Zierde in Form von Wickelung oder Lederhülle vertragen.
So sieht er schon sehr puristisch aus.
Großes Highlight sind die Nockoverlays und wie die in das Backing übergehen.
Handwerklich großes Kino!

LG
Torsten

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 321
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Burgunder12 » 21.01.2018, 19:09

Thomas,
einen sehr schönen Bogen hast du da gebaut.
Daumen hoch!
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3386
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Neumi » 21.01.2018, 19:09

Tach, der gefällt mir. Der arrowpass ist sehr schön gemacht. Das backing sieht auch sehr sauber aus.
Grüsse - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3521
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von schnabelkanne » 21.01.2018, 19:09

@ TorstenT — das Leinen fürs Backing hab ich in einem Gemisch aus Holzleim mit Wasser eingeweicht, etwas Leim auf den Bogen und dann das Leinen draufgelegt, dann mit einen Pinsel und mit ausreichend Leim schön glatt gestrichen, Wicklung hab ich keine gemacht — es gibt dazu einige gute Videos im Netz. Hier noch der Link zum Bogen mit Leinenbacking.

http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=16&t=30138&hilit=Hainbuche
The proof of the pudding is in the eating!

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Hetzer » 21.01.2018, 19:41

BildBild
Sehr ansprechender Bogen. Sauber umgesetzt ! Bild
Honor the past but never look back.

Benutzeravatar
killerkarpfen
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2855
Registriert: 06.02.2005, 17:15

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von killerkarpfen » 21.01.2018, 19:44

Ganz schöner Bogen. Jep die Nocken sind der Hammer.

Kleine Kritik: Mich deucht der Bogen biegt an den Enden etwas wenig. Da dürfte die Biegung etwas besser über den ganzen Wurfarm verteilt sein.
Hast ja auch den ganzen WA bearbeitet und drangelassen. Da könnte auch alles mitarbeiten ;D
Wenn er gut wirft möge er Dir lange dienen.
Eppur si muove

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1567
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Hieronymus » 21.01.2018, 20:04

Mir gefällt der Bogen mit dem Rohhautbacking besser. Schöner Nocken... gefällt mir wirklich gut.

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Coal
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 386
Registriert: 08.10.2015, 21:27

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Coal » 21.01.2018, 20:21

Gefällt mir gut. Schöne Nock. Thumbs up.
Grüße
Coal
Wer nur einen Hammer hat, für den schaut jedes Problem aus wie ein Nagel.

Benutzeravatar
Rotzeklotz
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1447
Registriert: 15.08.2014, 18:19

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Rotzeklotz » 21.01.2018, 20:28

Prima Bogen, gefällt mir ausgesprochen gut!

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5403
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von locksley » 21.01.2018, 21:34

Sehr schön. die Nocken sind echt ein Hingucker, genauso wie der Arrowpass.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Buka
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 259
Registriert: 26.11.2013, 09:47

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Buka » 21.01.2018, 22:27

Ui,gefällt!Schleifst/polierst du die Nocks mit der Hand oder Maschine?
Gruß Buka

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2558
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Hainbuche V; 48#@28"

Beitrag von Spanmacher » 21.01.2018, 22:40

Sehr schöne Arbeit! Chapeau!
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Antworten