Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Threads und Präsentation zum 11. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3660
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Neumi » 10.02.2019, 19:13

Und ich auch - das kann auf Standhöhe deutlich anders aussehen und dann kann das "etwas" möglichweise stehen bleiben :D :D
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Grober Schnitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17.09.2015, 14:12

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Grober Schnitzer » 10.02.2019, 23:12

Hallo, und Danke für die Tips. Ich bin beiden Wegen nachgegangen. Ein wenig geschwächt Richtung Bogenenden, und auf Standhöhe gebracht. Und, was soll ich sagen, sah erst mal gut aus. Bog schon ganz schön.
Räusper, nur die Sehne liegt ca. 5 cm außerhalb der MItte:
Sehnenlage.jpg
Nunja, es gibt immer ein erstes Mal, und bei dem tats noch weh...
Keilschnitt.jpg
SAM_5239.jpg
SAM_5240.jpg
Den Keil habe ich aus einem schönen Goldregenstückchen gesägt, das eigentlich mal ein Atlatl werden soll...
Hier zu sehen in einem Stilleben der verwendeten Werkzeuge.
Werkzeug Stilleben.jpg
Und hier klebt der Keil auf der einen Seite.
Keili.jpg
Ich habe erst eine Seite geklebt anstatt gleich mit zwei glitschigen Klebestellen zu hantieren. Ich denke, so lässt sich der zweite Arm dann leichter fixieren. Naja, ist dann leider nicht mehr aus einen Stück, aber ich habe wieder viel gelernt.
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat. (Theodor Storm)

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 579
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Kemoauc » 11.02.2019, 00:02

Wär Dämpfen/Kochen/Erhitzen und Biegen im Griff keine Option gewesen?
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Hetzer » 11.02.2019, 12:00

Kemoauc hat geschrieben:
11.02.2019, 00:02
Wär Dämpfen/Kochen/Erhitzen und Biegen im Griff keine Option gewesen?

Ja, das meine ich aber auch. ;)
Das hättste mit nem Heißluftfön ohne viel Gedöns wieder auf Linie gebracht.
Überhaupt - das Stämmchen war für einen Goldregen doch eigentlich schon relativ gerade, der Reflex schön gleichmäßig und mit dem, was du bisher so an Arbeit reingesteckt hattest, warst du doch auf 'nem vielversprechendem Weg.
Tja, nu' isser durch...
Honor the past but never look back.

Benutzeravatar
Grober Schnitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17.09.2015, 14:12

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Grober Schnitzer » 11.02.2019, 17:01

Hm, vielleicht war ich wirklich etwas vorschnell. Ich muss zugeben, dass ich den Keil schon immer rmal ausprobieren wollte. Zudem war ich mir nicht sicher, wir gut der bereits eingeklebte Riss-Keil ein dämpfen bzw. thermisches Verformen mitmacht. Wie schätzt ihr das ein?

Bin ich damit eigentlich aus der Sap-Wertung, oder ist das noch ein erlaubter Eingriff?
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat. (Theodor Storm)

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3660
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Neumi » 11.02.2019, 17:09

Tach, beim dämpfen oder sonst irgendwie mit Hitze verformen leidet der Kleber, d.h wahrscheinlich hättest Du den Keil neu einkleben müssen. Das wäre aber kein großes Problem gewesen, der Keil hätte sich ja auch verbogen.
Zersägen und kleben ist kein Problem beim sap - alles gut.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Grober Schnitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17.09.2015, 14:12

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Grober Schnitzer » 11.02.2019, 22:37

Ok, Danke, Puh...
So, nun klebt er.
Stilleben mit Klebung.jpg

Gegen das Verrutschen habe ich eine 6 mm Bohrung gesetzt,
Verrutschsicherung.jpg
und einen (selbstgeschlagenen) Ulmendübel eingesetzt. Leider kein Bild, halt Dübel, Loch, schon klar...

Und wei es so schön ist noch ein Klebedetail ;)
klebt.jpg
So, morgen geht es in den Endspurt.
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat. (Theodor Storm)

Benutzeravatar
Grober Schnitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17.09.2015, 14:12

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Grober Schnitzer » 12.02.2019, 23:23

So, der Tiller ist gemacht, und das ist das Ergebnis,

rechts ist unten:
Ungespannt
entspannt.jpg
Auf Standhöhe
Standhöhe.jpg
bei 28 Zoll
28 Zoll.jpg
Auch wenn das schöner geht habe ich ihn so gelassen, weil
1. liegt er nun bei 33# bei 28" und weniger will ich bei einer Länge von 159 cm nicht.
2. mir die letzte Ruhe fehlt um das noch auszutüfteln und
3. mir die letzte Ruhe fehlt um das noch auszutüfteln

Hier noch ein Detail vom Griff, der mir ausgesprochen gut gefällt.
Griff final.jpg
Ich wollte die Klebung und den Dübel eigentlich unter einer Hanfschnurschicht verbergen, aber nö, der bleibt so.

Und so liegt er nun ganz entspannt und freut sich auf die Hartölmassage...
Vor dem ölen.jpg
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat. (Theodor Storm)

Benutzeravatar
Grober Schnitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17.09.2015, 14:12

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer Goldregen

Beitrag von Grober Schnitzer » 12.02.2019, 23:37

Nun habe ich den Titel noch geändert...
Das wäre der 2. gewesen, dazu komme ich aber nicht mehr, auch wenn er trocken ist.
Stamm 2 ganz.jpg
Griff
Stamm 2 Griff.jpg
Ohne Rinde
Stamm 2 Nackig.jpg
Mit 2 Löchern (schon weggearbeitet)
Stamm2 Loch 1 Gammel weg.jpg
Stamm2 Gammel 2 raus.jpg
... aber er läuft ja nicht weg.
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat. (Theodor Storm)

Benutzeravatar
fka
Full Member
Full Member
Beiträge: 188
Registriert: 09.05.2016, 17:14

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von fka » 13.02.2019, 09:11

Wenn ich den ungespannten Bogen anschaue, finde ich den Tiller gut! Dafür spricht auch, dass er ordentlich was vom Reflex behalten hat, gut gemacht :) auf den ersten Blick biegt er zu den enden hin etwas wenig, wenn ich mir aber die Sehnen Winkel anschaue, hätte ich die enden auch steifer belassen.

Esmar
Full Member
Full Member
Beiträge: 116
Registriert: 27.07.2014, 18:57

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Esmar » 13.02.2019, 10:25

Goldregen ist halt Goldregen ... und bei jedem Stück gibts halt immer eine neue Herausforderung.
Gratuliere, wie du das gemeistert hast ... und hoffe du hast nicht zuviel Goldstaub eingeatmet.
Du arbeitest schon mit Maske ... oder hast du eine andere Lösung dafür?
Esmar

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3719
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von schnabelkanne » 16.02.2019, 21:28

Servus, der Griffbereich ist wirklich schick geworden, da wäre eine Griffwicklung wirklich ein Verbrechen.
lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Grober Schnitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 17.09.2015, 14:12

Re: Saplingbow 11, Grober Schnitzer 2 x Goldregen

Beitrag von Grober Schnitzer » 17.02.2019, 21:14

Vielen Dank, in den Griff bin ich auch echt verliebt :-* !

Um den Thread nun abzuschließen hier noch Bilder meiner kleinen Abschluss Tradition.
Späne.jpg
Feuer 1.jpg
Feuer 2.jpg
Feuer 3.jpg
Weg.jpg
Meist gibt es dazu noch ein Bogenbier. Entweder um den Erfolg zu feiern, oder um den Frust wegzuspülen ;) .

Und damit endet die Geschichte.
Schee war's, g'heult hen'd Leut.
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat. (Theodor Storm)

Antworten