Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Threads und Präsentation zum 11. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 04.01.2019, 22:37

So, jetzt auch ein Stämmchen von mir,Ahorn und keine Ahnung, was für einer., ist auch mein erster,Blätter sind alle etwas welk. ;D

Das kleine Ahornwäldchen meines Vermieters, genügend Ahorn für ne halbe Armee.
habitat.jpg
Da lag er, 8m lang, davon ca 5m bogentauglich
Laenge.jpg
Eine Knospe und ein Blatt
Knospe.jpg
Blatt.jpg
und wegen der Länge...geteilt auf 2x 2,5m....einen hab ich mitgenommen,den Anderen hol ich morgen früh.draussen im nassen Wald passiert dem nix, den mitgenommenen hab ich auf 2m gekürzt und versiegelt, nachdem er abgetropft war.
Aus1mach2.jpg
Die Dicke am unteren Stammteil, ca 75mm, fette Ringe, besonders der Äussere, ca. 5mm, 2018 war wohl ein gutes Wachstumsjahr
Dicke.jpg
Eigentlich wollte ich nen Hasel oder Hartriegel, naja.... spontan umentschieden, einfach mal was nehmen, was ich nicht so kenne, ausser zum Pfeil- und Gitarrenbau ;D es wird sonst etwas eintönig im Bogenbau, da musste mal was neues her ;D
mal sehen, was daraus wird

Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 05.01.2019, 00:36

Eine Bitte an alle: Wenn jemand daraus lesen kann, was das für ein Ahorn ist, wär ich echt dankbar. Ahorn ist es definitiv, ich kenn die Bäume seit sie klein waren, hab aber nie so darauf geachtet, ob Berg-Spitz oder Schnullibulliahorn. Ich hab sie einfach früher für die Speerschleuder und Pfeile geerntet, aber mir nie Gedanken darüber gemacht ,welche Art Ahorn das nun sei. Ich mach auch gern noch ein paar Bilder von Rinde und Co. wenn's hilft.
Grüßle Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
HoyoM
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 72
Registriert: 28.05.2011, 19:08

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von HoyoM » 05.01.2019, 09:07

Schaut für mich schwer nach Bergahorn aus.
Gruß
Ulli
Der Weg ist das Ziel

Benutzeravatar
Coal
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 383
Registriert: 08.10.2015, 21:27

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Coal » 05.01.2019, 11:53

Bei der Bestimmung kann ich dir leider nicht weiterhelfen, bin aber neugierig wie der Bogen wird, bzw. wirft. Ich hab erst einmal Ahorn verbaut, mit miserablem Ergebnis. Es gibt aber auch gegenteilige Erfahrungen.
Grüße
Coal
Wer nur einen Hammer hat, für den schaut jedes Problem aus wie ein Nagel.

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 05.01.2019, 14:19

Dann geh ich einfach mal von Bergahorn aus, alles andere wird sich weisen, Versuch macht kluch.
Eigntlich soll Ahorn ja ein gutes Bogenholz sein --- ich versuchs einfach :D
Wenns dumm läuft, naja, die Andere Hälfte liegt noch im Wald und kann dann vllt etwas sorgfältiger behandelt werden.
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 11.01.2019, 17:48

So, jetzt hatte ich auch mal Zeit zum schnibbeln.
Erstmal den Ahorn auf 192cm gekürzt, und dann....
Beil angesetzt, no Risk no Fun ;D , kurz vorher an den Fades etwas eingehackt, um das Reissen evtl. zu stoppen.
beil.jpg
Super, fast kein Dreh.
Zwei Hollerkeile
2keile.jpg
und ein paar Minuten später beide WAs von Überflüssigem befreit
ruckzuck.jpg
Ein klein bißchen wellig ist er
snakeyschnitt.jpg
Ein Käffchen später etwas verdünnisiert
zum_trocknen.jpg
und ab zum Trocknen.in den etwas feuchten Kellerabgang.
Und die Rinde am Rücken lass ich noch ein paar Tage dran, die lässt sich problemlos mit nem Stück Holler abkratzen. Das wird in ein paar Tagen auch noch funzen,aber so ist der Rücken etwas gegen zu schnelle Trocknung geschützt.
Der Griff ist noch unanständig dick, egal,der lässt sich so besser einspannen.
Nasser Ahorn bearbeitet sich geradezu butterartig,wenn man Hartriegel gewöhnt ist. ;) Jetzt muß es nur noch bogentauglich sein.
Derzeitige Maße: Länge 192cm, Breite Mitte WAs 4,5cm, Dicke Mitte WAs 2,5cm.
Gewicht: 2144g
Ich bin gespannt.
Grüßle,
Kemoauc
Achso, ja, das bisher verwendete Werkzeug:
Klappsäge, Beilchen, Spaltkeile und Ziehmesser.Fast vergessen : Hammer,Bleistift,Klebeband und Schraubstock.
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
conti03
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 295
Registriert: 12.02.2014, 09:00

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von conti03 » 11.01.2019, 20:53

Da bin ich gespann darauf was der Ahorn leistet
Jede Schöpfung ist ein Wagnis.
C. Morgenstern

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 11.01.2019, 23:45

Hi,Conti,
ist für mich Neuland ;)
Bin etwas gespannt, was eigentlich kurzfaseriges Holz (nach der Literatur) so hergibt. Als weich ist es nicht bekannt, aber so ein richtiges Hartholz ist es halt auch nicht. Schnittfreundlich ist es jedenfalls, und verliert relativ schnell Wasser, heute bereits ohne weiteres Zutun etwas über 20g, nach dem Zuschnitt. Für 6h bei 90% rel.Luftfeuchte ist das verdammt viel und Rissbildung ist nicht mal Ansatzweise zu erkennen. Allerdings ist es als voller Stamm innerhalb einer Woche im Durchmesser von 7,5cm auf etwas unter 7cm geschrumpft ohne jegliche erkennbare Rissbildung. Entweder hab ich Glück oder hab halt weichen Schrott aufgetan.
Mal sehen , die nächsten Tage ....
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 12.01.2019, 00:23

Muss mich korrigieren: 6,5 Stunden nach Zuschnittende sind 37g@90% rel Luftfeuchte verlorengegangen, bis jetzt noch kein sichtbarer Verzug, Hab grad nochmal geguckt und gewogen.
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Klink
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 819
Registriert: 17.02.2015, 20:31

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Klink » 12.01.2019, 08:20

Rinde würde ich abmachen. Ahorn gammelt scheinbar recht fix. War zumindest bei meinem so...
In China essen sie Hunde.

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Bowster » 12.01.2019, 08:33

ist halt auch ein Süsser und sehr beliebt bei Bakterien und Pilzen

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 13.01.2019, 22:45

Jetzt hab ich ihn mal genackigt, eieiei... klatschnasse Rinde und ne Qual zum Entfernen, da ist ein frischer Hartriegel echt ne Offenbarung. Erst mal mit nem trockenen Hollerkantel gekratzt.... fühlte sich echt einfach an, dann zeigte sich: das war nur der grüne Teil und verdammt viel davon.Dann hats im "befreiten" Teil ruckzug nachgedunkelt, das war also noch nicht alles. Eine Schicht zähesten Bastes, ebenso klatschnass, das fühlte sich fast an, wie einen Jahrring zu entfernen. Ok, mit nem Buttermesser seitlich einstechen und das Ganze in ca 20cm langen Streifen abziehen. Aber das war noch nicht Alles! Schnell hats wieder nachgedunkelt, etwas orange... das ganze Zeug mit nem Geodreieck abgekratzt und erst danach kam wirklich Holz. Widerstand ist Zwecklos! :D
Jetzt ist er nackig und ist von 1923g (vorher gewogen) auf 1720g Gewicht runter. Satte 200g Rinde .
hat sich bisher nicht geworfen, kein Dreh, Risse oder sonstige Belästigungen.
nackig-ahorn.jpg
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3077
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Neumi » 14.01.2019, 16:47

Also merke, bei Ahorn schnell runter mit dem garstigen Rindenzeuch :D
Was haste denn da für einen netten Rothaus-Pfeil gebaut? :D :D
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 14.01.2019, 20:47

HI, Neumi,
das war ein Wurststecken von nem Festival im Sommer (Rock im Vogelwald), war halt nix anderes zum Befiedern da. ;D
Die waren aus Hartriegel und ich hab sie dann halt mal über dem Lagerfeuer in Form gebracht und ein paar Speerschleudern dazu geschnitzt. Die Kids auf dem Festival hatten damit nen Mordsspaß. Manchmal brauchts halt nicht viel.. ;D
Tjo, und der Ahorn hat jetzt glatt nochmal 120g Wasser verloren, immer noch ohne Verzug und Risse, aber gewaltiger Schrumpfung --- seit gestern hat die WA-Mitte 2mm an Dicke verloren (von 25mm frisch minus 2mm Rinde minus 3mm Schrumpfung bisher, könnte knapp werden ,über 60# zu kommen), zum Glück hab ich ihn so fett gelassen, dann wird's wenigstens kein 40#-Verschenkbogen. So ist's halt mit Neuland,man sammelt Erfahrung :D
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 480
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 11, Kemoauc; Ahorn

Beitrag von Kemoauc » 15.01.2019, 22:08

Nun, da bin ich heuer wohl nicht der einzige mit verblüffend hoher Trocknungsrate.
Der Ahorn hat seit dem Umlagern in trockenere Höhenlagen (nur noch 70% rel. Luftfeuchte, dafür aber 17Grad C, statt 14) satte 300g Wasser innerhalb 24Std. verloren. . WA-Mitte ist jetzt nur noch knapp 19mm dick, dafür aber immer noch 45mm breit Jetzt wiegt er nur noch 1299g, gestern waren es noch 1610g, Wenn er nicht als Streichholz endet, bin ich glücklich. ;D
Ich schätz mal, das wird ein Comstock-artiger Flachbogen. Zwar nicht Meare-Heath-mäßig aber verdammt breit. Der Fingernageltest lässt ihn grad in der Kiefer-Liga mitspielen, naja, wird vllt. noch... ich hoffe,wenigstens Haselartige Dichte wär nach dem Trocknen drin ::) Möglicherweise hab ich mich einfach zu sehr an Hartriegel gewöhnt und bin deshalb etwas beunruhigt ob der momentanen Holzqualität.
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Antworten