SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Threads und Präsentation zum 11. Saplingbow-Turnier
Antworten
Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3660
Registriert: 12.10.2013, 23:37

SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von Neumi » 27.12.2018, 22:42

Hallo liebe FC Gemeinde,
ein Highlight zum Jahresanfang - so soll das sein. Ich freue mich Euch das mittlerweile 11. Saplingbow-Turnier vorzustellen.

Vor allem für Bogenbau-Neueinsteiger ist es eine echte Herausforderung innnerhalb von 6 Wochen einen Bogen aus frisch und selbst geerntetem Holz fertig zu stellen - das weiß ich aus eigener Erfahrung. Aber nicht nur für Einsteiger kann es aus verschiedensten Gründen eine Herausforderung sein.

Der Einfachheit halber kopiere ich Teile der Turnierbeschreibung aus den vergangenen Jahren, verpasse dem Text aber meine eigene Handschrift ;)

Was ist eigentlich ein Sapling? Aus dem englischen übersetzt bedeuted es: Setzling, Bäumchen, Schössling, junger Baum.

Worum ging es ursprünglich und worum geht es noch immer? Oft hört man leider auch heute noch, dass Bogenholz lange trocknen, bzw. lagern muss. Ist das wirklich so, geht das nicht schneller und wenn ja, wie? Man möchte doch jetzt einen Bogen bauen und nicht Monate oder Jahre warten um loszulegen.

Genau das ist das Thema des Saplingbow: Innerhalb von ca. 6 Wochen einen Bogen aus frisch geschlagenem Holz bauen - wem es beliebt auch nur mit einem Taschenmesser - das kann Jeder für sich selbst entscheiden.

DAS TURNIER startet am
01.01.19 um 00:00 Uhr
und endet am
17.02.19 um 20:00 Uhr.


Bis dahin müssen alle Bogen in den individuellen Bauthreads eingestellt sein. Änderungen werden danach nicht mehr berücksichtigt.

Der Präsentationsthread ist bis 22:00 geöffnet, um auch nach dem Abschluss des Bauvorgangs noch ausreichend Zeit für das Erstellen der Präsentation zu gewährleisten.

Jeder darf mitmachen: egal ob Beginner, Ehrfahrener oder Profi - Der Einstieg ist jederzeit möglich - Die Anzahl der Saplinge ist unbegrenzt.

Die Vorgehensweise im Forum ist folgende:

Jeder Teilnehmer eröffnet einen eigenen Thread im Unterforum Saplingbow 2019.
Die Threads werden ERST mit dem Start des Turniers eröffnet!
Die Threads sind nach folgendem Muster benennen:

Saplingbow 11, Username, Holzart

Anders benannte Threads werden umbenannt soweit sie entdeckt werden.

DAS REGELWERK:

Hierbei erlaube ich mir Änderungen:

ALLE Bogenformen sind erlaubt - wenn Jemand einen Compoundbogen aus NATURMATERIALIEN bauen will, bitteschön.
Wenn Jemand der Meinung ist, dass er in knappen 7 Wochen einen Sehnen-Holz-Horn-Komposit bauen kann - bitteschön.
Alle einheimischen HÖLZER der EU-Mitgliedstaaten und selbstverständlich auch der Schweiz sind erlaubt, inkl. der in diesen Ländern wachsenden Neophyten und Ziergehölzen.
Alle Klebstoffe sind erlaubt - dies ist die einzige Ausnahme von der Regel, dass der komplette Bogen aus Naturmaterialien bestehen muss - dies ist das Zugeständniss für Bogenbauneulinge.
Backings aus Naturmaterialien sind erlaubt (Holz, Hanf, Leinen, Seide, Rohhaut, Sehnen etc.)
Griffhölzer und Overlays aus Naturmaterialien sind erlaubt
Alle formgebende Techniken wie Dämpfen und Heißluft sind erlaubt.
Alle Finishsubstanzen aus NATURMATERIALIEN sind erlaubt.
Alle Werkzeuge und Maschinen sind erlaubt.
Alle Hölzer MÜSSEN selbst geerntet werden - sollte dies aufgrund einer körperlichen oder geistigen Behinderung nicht möglich sein, ist eine Hilfsperson erlaubt. Der Bogen MUSS aber selbst gebaut werden.

Die Dokumentation soll folgende Informationen enthalten:

Ein Foto des Schösslings mit Blick auf das Habitat vor dem Fällen und eines danach.
Fotos von: Knospe, Blatt, Rinde , Frucht und Ästen (natürlich nur wenn vorhanden).
Nennung der zum Bau benutzten Werkzeuge.
Fotos von allen verwendeten Materialien.
Begleitung der Fortschritte beim Bauen des Bogens mit Fotos (und seid bitte nicht wortkark) und Erklärungen warum man es denn nun genau so macht.
Tillerbilder sind immer gerne gesehen.

Die Präsentation muss folgende Fotos enthalten:

Detailaufnahmen des Bogens, also Nocken, Griff, etc.
Fotos vom ungespannten Bogen, auf Standhöhe, Rücken- und/oder Bauchansicht und Vollauszug sowie die Nennung der üblichen Daten zum Bogen, also Auszug (bitte gem. AMO), Zuggewicht, Länge, Breite, Gewicht etc.

Dazu noch Folgendes: Auch die Qualität der Fotos spielt eine große Rolle. Ein fotogeshopptes Bild macht auch mit 'ner Gurke drauf oft mehr her, als ein Spitzenbogen auf verwaschenem Handybild. DAS können wir aber nicht ändern. Wir können aber darum bitten, dass ihr euch Mühe bei der Dokumentation gebt, auf scharfe Fotos achtet.

Zu den Preisen:

Bisher hat es immer gut funktioniert, alle Preise in einen großen Topf zu werfen und die Teilnehmer der Platzierung nach ihre Preise aussuchen zu lassen. Es muss aber kein Preis ausgelobt werden - das bleibt Jedem selbst überlassen.

Viel Spaß und viele Grüße - ich Hoffe, dass möglichst Viele teilnehmen - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4485
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von fatz » 28.12.2018, 08:40

Neumi hat geschrieben:
27.12.2018, 22:42
DAS TURNIER startet am
01.01.19 um 00:00 Uhr
und endet am
17.02.17 um 20:00 Uhr.
Der Abgabetermin ist aber nur mittels einer Zeitmaschine einhaltbar.....
Und wenn du schon beim Ausbessern bist: Im Titel steht auch 2017

erledigt, Jo
Haben ist besser als brauchen.

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4132
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von Sateless » 10.01.2019, 11:03

Eine kurze Frage noch: Griffhölzer konnten, wenn ich mich richtig erinnere, bisher auch aus dem Fundus heraus verwendet werden. Ist das bei diesem Sap anders angedacht, soll alles mal frisch gewesen sein oder kann ich bedenkenlos ein Griffholz aufbabschen?
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3660
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von Neumi » 10.01.2019, 12:16

Tach, schön wäre es, wenn das Griffholz auch aus frisch geerntetem Material wäre. Wenn ich mich recht erinnere konnte man bisher aber auch schon getrocknetes Holz nehmen. Insofern und wenn keine lautstarken Proteste kommen, denke ich das Holz aus dem Bestand OK ist.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3067
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von Bowster » 10.01.2019, 12:50

Aber entspricht halt nicht so 100% dem Geist des Saplingbow ;) >:)

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3660
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von Neumi » 10.01.2019, 16:40

Wohl war, prinzipiell kann es auch kein Problem sein Griffaufbauten aus frisch geerntetem Holz herzustellen, da so ein Griffstück ja keine längere Trocknungszeit hat als der Bogenrohling. Und bevor der stave nicht trocken ist kann man das Griffholz sowieso nicht aufkleben.
Danke für Deinen Einwurf.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 579
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von Kemoauc » 10.01.2019, 23:02

Hmmm... bei aufgeleimten Griffverstärkungen bin ich durchaus der Meinung, das diese, wenn möglich, auch frisch geerntet sein sollten. Oder besser noch aus Reststücken des Staves selbst. Immerhin sind die Möglichkeiten im Vorfeld jetzt gut, wenn man dies in seine Rechnung mit einschliesst.Letztes Jahr musste ich es aus Not machen. Von Anfang an mitbedacht ,hätte ich bessere Stücke zur Verfügung gehabt. Stichwort "Eigenbluttherapie" ;D Ich finde es halt näher am Geiste dieses Turniers. ;)
Ist nur meine Meinung, da muss sich nicht jeder anschließen. ;) Auf jeden Fall: Gutes Gelingen!

Grüßle,
Kemoauc

PS: Das war wohl etwas redundant, naja, ich konnte nicht anders
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4485
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von fatz » 14.01.2019, 22:13

Ich haett doch noch eine Frage: Frueher hat's da mal ein Mindestzuggewicht gegeben, was ich sehr sinnvoll, wenn auch mit 30# etwas niedrig gefunden hab. Ist das jetzt weg?
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3660
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: SAPLINGBOW 2019 Bogenbauturnier #11 Start 01.01.2019

Beitrag von Neumi » 15.01.2019, 18:15

Naja, ich habe das nicht mit aufgenommen, weil ich es nicht unbedingt für sinnvoll halte das Zuggewicht nach Unten zu deckeln. Es gibt ja z.B. auch zartere Mitmenschen oder Kinder, die mit 25# oder weniger zufrieden sind und es kann ja dann trotz niedrigem Zuggewicht ein gelungener Bogen sein.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Antworten