Saplingbow 8, Kemoauc

Threads und Präsentation zum 8. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 04.01.2016, 00:43

Hallo zusammen,
war mal heute mit Säge unterwegs, mit eigenem Fotografen (7 Jahre), ich bitte deshalb, die etwas gruslige Bildqualität zu entschuldigen.
Habitat:
Habitat+Hohlweg.jpg


So sahen die 2 Hasel, die zu 3 wurden (konnte den knorzigen Wipfel von Nr.2 einfach nicht wegwerfen, immerhin ist er auch noch ca. 2m lang, aber wohl eher eine anspruchsvolle Aufgabe):
Beute0.jpg


Nochmal im einzelnen:
Ast1.jpg

abgesägt:
dawarermal.jpg

Mal in der Hand haben:
habdich0.jpg

Haselblüte:
haselbluete0.jpg

Werkzeug und Blatt:
wkz+blatt.jpg



Der Andere Knorz:
lang_fuer_2.jpg


Und sein Stumpen:
der_Lange_war_mal_hier.jpg


Falls bessere Bilder erforderlich sein sollten, kein Problem, das war nur der Ernte erster Teil.
Morgen bin Ich dort wieder unterwegs, ein paar vielversprechende Schlehen (kurvig wie die Sau), Ahorn müsste ein wenig ausgelichtet werden.... Hartriegel hab Ich diese Jahr stehen gelassen, die lass Ich jetzt lieber mal wachsen.
Ist übrigens das Wäldchen meines Vermieters, einem Satz wie " Nimm was Du brauchst, alles, außer den Eichen.." kann man einfach nicht wiederstehen.
Deshalb: Danke, Charly.

LG,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Ilmarinen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1249
Registriert: 09.12.2014, 22:15

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Ilmarinen » 04.01.2016, 21:26

Schade, beim ersten Foto hatte ich schon gedacht Du hast Dich für Heckenrose entschieden. :D
Das geht wohl auch.

Viel Erfolg mit den Haseln.

Grüße

Jörg
„Der archimedische Punkt, von dem aus ich an meinem Ort die Welt bewegen kann,
ist die Wandlung meiner selbst.“ Martin Buber

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 05.01.2016, 20:18

Hi, Ilmarinen,
neee.. die Heckenrose hat sich für mich entschieden. Nach der Schnitterei musste ich mir erstmal ne Handvoll Stacheln aus den Klamotten pulen. Von den 3 Haseln ist mir einer (der mit den Ästen dran) definitiv zu knorzig für den kurzen Zeitrahmen, dem gönne ich etwas längere Trocknung. Also noch ein Backup holen:
Die Schlehe, mit der ich liebäugelte, hatte obendran schon ein Schwammerl. grrrmpff...
Bin dann gestern noch mal raus und hab mir 'nen Holler geholt, zwar kurz (162cm), aber dick (ca 7cm).
Bilder folgen die Tage.
Bis bald,
LG,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Coal
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 384
Registriert: 08.10.2015, 21:27

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Coal » 05.01.2016, 20:31

Lass die Späne fliegen Kemoauc, sonst schenkst du Trockentage her :)
Wer nur einen Hammer hat, für den schaut jedes Problem aus wie ein Nagel.

Benutzeravatar
Ilmarinen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1249
Registriert: 09.12.2014, 22:15

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Ilmarinen » 05.01.2016, 20:36

162cm ist immer noch lang genug für 28''

Grüße

Jörg
„Der archimedische Punkt, von dem aus ich an meinem Ort die Welt bewegen kann,
ist die Wandlung meiner selbst.“ Martin Buber

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 05.01.2016, 20:43

@ Coal:Keine Sorge, hab aus einem Ast (ca 5cm dick, 130cm lang)l des gestrigen Hollers vorhin einen Testbogen im Schnellverfahren geschnitzt. Der hängt jetzt im Wohnzimmer.
Ha! Kein Drehwuchs, nix faulig, keine allzu abartigen Knoten.
@Ilmarinen: seh ich auch so:
Den Haupstamm hau ich morgen zurecht.
Die 2 großen Hasel wurden heute auf 220cm gekürzt, 260cm waren doch nen Tick zu lang.
So, jetzt muß ich aber los auf Party.
Bis bald,
LG,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 07.01.2016, 03:18

[So, jetzt nochmal was nachgereicht:
Durchmesser der Hasel (beide derzeit abgelängt auf ca. 220cm):
Hasel_Durchmesser.jpg


Die Hollerernte:
Habitat+Beute0.jpg

ritzeratze.jpg

stumpf.jpg

dahause.jpg

durchmesser.jpg


Erste Hollerarbeiten:
teststuecke_entrindet.jpg

teststave_120cm.jpg

teststave_trocknung.jpg

Wird ein guter Kiinderbogen, wenn er durchhält.
Kriegt mein Jüngster zur weiterverarbeitung.

Holler-Hauptstamm:
Uiuiui, was kommt den da zum Vorschein und riecht wie alter Reifengummi?
attachment=0]Igittegatt.jpg[/attachment]
Egal, weiter:
Igittegatt.jpg

Mal sehen, ob Er diese Brutaltrocknung übersteht, jetzt ist er nur noch 157cm lang.
Für einen Propellerbogen (Bodman) ist er fast schon zu schmal. Sieht eher nach einem grifflosen Stabbogen wie hier am Alpenrand vor 5000 Jahren üblich. Muß wohl so sein, sonst wird mir der Auszug zu kurz.
Morgen ist mal der dünnere Hasel (der mit dem Helleren Holz,siehe oben) dran.
Da geht sicher auch was.

Ab ins Bett, Partyschaden ausschlafen,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 12.01.2016, 00:43

Hallo, zusammen,
ein kurzer Bericht von der Trocknungsfront:
- Teststave Holler von 300g (Anfang) auf 252g runter, letzter Nässeverlust von gestern auf heute ca. 2g, der ist bald soweit, daß sich mein Jüngster daran vergnügen kann, Mehr als 25# geht da eh nicht raus, soll er seinen Spaß haben.

- Hauptstamm Holler (nur noch 157cm) ist mittlerweile von 986g (06.01.2016,zurechtgehauen), auf 708g (heute) herunter, ziemlich snaky geworden,aber die Mittellinie durch den "Griff" (wird ja ein griffloser) stimmt immer noch wie vorausgesehen.Er wird immer reflexer, Jetzt schon 130mm, respektive ca. 65mm für jedes Ende von der Mitte aus. Dicke derzeit 22mm in der Mitte, 17mm an den Tips; gut viel Fleisch, wenn er will über 45#, wenn ich kann über 50#, mal sehen.... da war ja noch der faulige Stinketeil, mittlerweile fast weggeschnitten. Toitoitoi....

- der grüne Hasel: von 1802g (07.01.2016 zurechtgehauen) auf 1262g (heute) runter.
205cm lang, natürliche "Flippings" , aber nass wie die Sau.Immer noch.
Keine Verdrehung bisher, trotz leichtem Dreh wohl Glück gehabt,.
Der könnte endlich mal was für meinen großen Auszug werden.
Kürzen geht ja immer. ::)
Was mich eher verblüfft, ist die Tatsache ,das sein Wasserverlust (prozentual) , obwohl Er im Kellerabgang bei ca.90% Luftfeuchte liegt, doch relativ mit den Hollern in Ofennähe (bei ca. 58% relativer Luftfeuchte) im Wasserverlieren mitläuft.
Hmmmm......

Bis bald, wenn ich meinen neuen Monitor hab, der alte hat vor ein paar Tagen abgek**t, derzeit schreibe Ich mit dem Not-Lametop (733Mhz-Pentidumm3), deshalb: Bilder werden nachgereicht.

Lg,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Ilmarinen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1249
Registriert: 09.12.2014, 22:15

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Ilmarinen » 12.01.2016, 22:29

Hi Kemoauc,
hattest Du die beiden Stämmchen auf Rohform runtergearbeitet oder nur auf den Markkanal.
Je weniger Holz, um so schneller trocknen sie.
Ich nutze den Trocknungsprozess schon, um mich immer mehr der Endform vor dem Tiller anznähern.

Viel Erfolg weiterhin.

Grüße

Jörg
„Der archimedische Punkt, von dem aus ich an meinem Ort die Welt bewegen kann,
ist die Wandlung meiner selbst.“ Martin Buber

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 12.01.2016, 23:52

Hi, Ilmarinen,
Die 2 und den Hollerast-Teststave hab ich bereits grob in Form gebracht, + etwas Dicken- und Seitenzugabe.

Beide Holler knapp unter den Markkanal (der ist jetzt, ausser beim Teststave ein bißchen inder Mitte noch vorhanden, weg) geschnitten.

Der Hasel ist im äußeren Drittel bereits beidseitig verjüngt ( ;D und trotz leichtem Drehwuchs noch nix snakier geworden) der griff ist noch etwas klobig, aber da steckt ein satter 12mm Ast drin. Die Tips hab ich noch auf ca. 20mm gelassen, wer weiß schon, wo das Holz noch hin will.
Sozusagen ein satt aufgeblasener (bis jetzt noch 205cm, bin selber 1,85m groß) Roh-Holmegaard-artiger-Dingens. D.h. am Griff und den Fades sieht man schön auf die Markröhre. Nix eingerissen, nächste Woche kommt er hoch ins Wohnzimmer,sieht gut aus.

Den Holler-Haupstamm hab ich erstmal auf 30-45-30mm (Tip-Mitte-Tip) Breite gelassen bei 22mm Dicke in derMitte und ca. 17mm an den Tips. Bei dem Reflex bin ich wahrscheilich froh um jeden Millimeter, den ich Fleisch habe, wenn ich ihn verschmälere.
Näher würde ich im gegenwärtigen Stadium erstmal nicht an die Endmaße herangehen.

BTW: Die Stinkestelle hat aufgehört, zu stänkern, Du hattest doch auch sowas an deinem Holler. Da wünsch ich uns beiden viel Glück, das wir diese Faulklippe erfolgreich umschiffen.


Wenn sich die Trocknungslage beruhigt hat (absehbar ca. 5-7Tage), wird der Zuschnitt etwas genauer.
Ich denke mal, das meintest Du.
Stück für Stück vorgehen unter Beachtung dessen, was sich seit der letzten "Behandlung" verändert hat.
Yo, damit kommt man weiter, als mit übertriebener Eile und Wutanfällen.
Hoffe, deine Intention getroffen zu haben.


Statisitisches:

Wasserverluste seit Gestern:
- Teststave (Hollerast) : 2g
- Holler-Hauptstamm :12g
- Hasel :47g

Man sieht: es beruhigt sich.

Lg,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Ilmarinen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1249
Registriert: 09.12.2014, 22:15

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Ilmarinen » 13.01.2016, 21:00

Ja, so ähnlich hab ich das gemeint.
Meine Saplinge sind auf Grobmaß runter und hatten 2 Nächte im Flur und sind jetzt bei ca. 21°C in der Wohnung.
Der Holler ist immer noch auf der Spur aber die Ulme ist eine "Abweichlerin". Je mehr die trocknet um so mehr weicht das eine Ende von der Mitte ab.
Ich hoffe, ich bekomme das mit der HLP noch gerichtet sonst muss eine Keil rein. Aber dazu soll sie jetzt erst mal fertig trocknen.

Grüße

Jörg
„Der archimedische Punkt, von dem aus ich an meinem Ort die Welt bewegen kann,
ist die Wandlung meiner selbst.“ Martin Buber

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 15.01.2016, 20:25

So, mal schnell den Monitor meiner Frau ausgeliehen und Bilder nachgereicht:

Teststave u. Hollerhaupstamm am Trockenplatz (Wohnzimmer):
Aufgehängt_zum_Trocknen-0.jpg


Holler der Länge nach:
Holle-laengs.jpg


Hasel u. Holler mit Meterstab (volle Länge, 2m):
Hasel+Holler.jpg


Ast im zukünftigen Hasel-Griff:
Hasel-Ast-im-Griff.jpg


Derzeitiger Trocknungsstaus:

Holler-Teststave: von anfangs ca. 300g auf 241g runter und verliert nur noch ca. 1g Wasser pro Tag. Witzigerweise hat er in der Länge fast 1,5cm verloren. Ob es wohl daran liegt, das er nur ein Ast des Hauptstammes war ?

Holler-Hauptstamm: von anfangs 986g auf (heute) 670g runter, verliert pro Tag nur noch ca. 5g Wasser, Tendenz fallend.
Und: hat sich leicht verdreht, obwohl er sich schön gerade spalten liess. Liegt aber immer noch auf Linie. Längenänderung : ca. 3mm.

Hasel-Ast: von 1752g auf 1145 runter, trotz 80% Luftfeuchte (ist im Kellerabgang 2m nach oben gewandert,weiter unten ist die Luft am Boden bei nahezu 100%). Hat sich trotz leichtem Drehwuchs kein bißchen verdreht. Hoffentlich bleibt das so.
Längenänderung: keine messbare. In ein paar Tagen kommt er dann ins WoZi

Genug für Heute,
Kemoauc.
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 20.01.2016, 00:21

Trocknungsstatus:
- HollerTestast : jetzt bei 243g, hat wieder Feuchtigkeit aufgenommen, der pendelt sich gerade ein.
- Holler-Hauptstamm : 560g heute, Verluste seit gestern nur noch 3g, verstärkter Dreh an beiden Enden, der stärkere Gesamtgewichtsverlust liegt an einem weiteren Zuschnitt in richtung Endergebnis.
- Hasel : heute 1101g, keine weitere Holzentfernung, liegt noch im Kellerabgang (jetzt aber 30cm unter der Decke), mein Favorit.

Gute Nacht,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 24.01.2016, 02:06

So, nun jetze zurück aus der Kneipe,
flugs die Hölzer gewogen. Rel. Luftfeuchtigkeit überprüft (Wozi: derzeit 52%, noch im grünen Bereich).
Im Ofen noch mal Holz nachgelegt für die Nacht.

- Holler-Teststave : 252g, keine Veränderung seit 2 Tagen = fertig.

- Holler-Hauptstamm : 551g, seit gestern nur noch 2g Verlust = Mittellinie überprüfen, korrigieren, auf Form zuschneiden.

- Hasel: 1036g,seit 2 Tagen vom Kellerabgang ins WoZi umgelagert, seither nur noch ca. 4g Verlust/Tag.
Keine Verdrehung, immer noch über 2m lang = morgen Bauchfläche planieren und glätten + Seitenzuschnitt auf (voraussichtliches) Endmaß. Der wird so lang bleiben (204cm), außer er wirkt denn doch zu schlapp. Kürzen kann man immer.
Hierbei dachte ich, trotz unterschiedlichen Bogenmaterials und -designs, darüber nach, wie steinzeitliche Bögen in der Länge zu ihrem Benutzer standen. Ötzi stand hier Pate: bei ca. 160cm Körpergröße maß sein Bogen 180cm, also deutlich übermannsgroß. Auf meine 185cm Körpergröße kommen dann umgerechnet ca. 2m. So sei es, mal sehen, wie das mit einem eher mesolithischen Bogendesign kommt.

Gute Nacht,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 489
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 8, Kemoauc

Beitrag von Kemoauc » 13.02.2016, 22:08

So, kurz vor knapp,
mal ein paar Nachträge zum Bauthread:

Der Holler:
- Vor dem endgültigen Zuschnitt:
3einiges_trocknen.jpg

- Die Griffzone mit Faulungsrest (der graue Streifen):
Holler-Faulungsrest.jpg

- Biegung im OWA:
Seitenbiegung-OWA.jpg

-Verdrehung im UWA, Detail 1
Verdrehung1-UWA.jpg

-Verdrehung im UWA, Detail 2
Verdrehung2-UWA.jpg

-zum erstenmal 3/4 Standhöhe
Holler-Standhöhe10cm.jpg

-Bauprotokoll auf Papier
Baubericht-Holler.jpg


Hab die Tage noch ein wenig daran herumgekratzt, für mich ist der fertig, endgültiges gibts in der Präsi.

Der Hasel:
- erstes Mal auf dem Tillerbaum, noch rabiate 70#, viel zu viel für das Holz und mich
Hasel-auf-Tiller0.jpg

- heutiges Photo, >55# (weiter geht meine Federwaage nicht, die vorherigen Werte waren hochgerechnet) bei 28", für einen 2m-Bogen für mich ein bißchen zu viel, geplanter auszug sind 33-34" bei ca. 55#,da muß noch ein bißchen getan werden, vor allem der Griff, Sehne muß ich auch noch bauen, finishen, naja wird knapp.
Hasel-auf-Tiller5.jpg

- im Griff wurde er gedämpft,da er sich hier nach dem groben Zuschnitt etwas seitlich verzog (nur der Griff), verantwortlich war mit Sicherheit der prominente Ast in der Mitte
Hasel-griff-gedaempft.jpg

Mal sehen, ob ich den noch in die Präsi krieg.
den Holler sicher...aber den Hasel..??? mal sehen...
Schönes Wochenende zusammen,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Antworten