Saplingbau 8 Mühle

Threads und Präsentation zum 8. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 02.01.2016, 19:07

Am nebligen Neujahresvormittag zog ich also mit meiner Klappsäge bewaffnet in den heimischen Garten zum
Süßkirschenbaum. Der Wasserschosser ist prädestiniert für dieses Turnier, dachte ich,extra für solche Zwecke
aufgehoben!
Bisher verwendete Werkzeuge:Klappsäge, Zieheisen, Flex mit Sägeblatt, Hammer und Spaltkeile,Messer
Liebe Grüße und alles Gute im neuen Jahr Mühle
Dateianhänge
Heckelberger Kirschbogen 028.jpg
vonallen Seiten geschlitzt und gespalten
Heckelberger Kirschbogen 011.jpg
einAugenzeuge, Nachbars Kaninchen, ein Freigänger
Heckelberger Kirschbogen 006.jpg
sein erstes Leben ausgehaucht
Heckelberger Kirschbogen01.jpg
da steht er noch
Zuletzt geändert von Mühle am 03.01.2016, 17:35, insgesamt 3-mal geändert.
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3019
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow2016 Mühle Heckelberger Kirschbogen

Beitrag von Neumi » 02.01.2016, 19:26

Hallo Mühle, sei doch bitte so nett und benenne Deinen Bau-Thread um wie folgt: Saplingbow 8, Mühle
Danke Dir und gutes Gelingen - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10923
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von acker » 02.01.2016, 21:48

:) Das sieht doch schon ganz gut aus
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 02.01.2016, 23:59

Heute habe ich die rinde abgemacht. Ging super leicht, als ob man eine Apfelsine schält. Der Rücken ist dann gleich
braun geworden.Ich wollte aber nicht gleich so viel dran rumschaben, weil das Holz so weich war.
Dateianhänge
Heckelberger Kirschbogen 032.jpg
die eine Hälfte
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3257
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Tom Tom » 03.01.2016, 00:15

Rücken auf jeden Fall versiegeln!!!!

lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 03.01.2016, 00:32

Das grüne Zeug an der Stirnfläche ist son Zeug womit man die Wunden am Baum behandelt, wenn man sie beschneidet.
Wie sich rausstellte, ist nicht so gut. Erstens schmiert man sich man sich damit nur voll und zweitens kann man da-
runter nichts mehr erkennen. Deshalb habe ich das wieder abgekratzt. Nun trocknen die Rohlinge so draußen in meinem
Bogenatelier bei Außentemperaturen um minus 7 Grad, Frosttrocknung sozusagen. Um Rissen vorzubeugen werde ich
die Staves sehr weit runter arbeiten.Als Rücken nehme ich gleich den ring unter der Rinde, denn der Splint kam mir
sehr langfaserig, und damit geeignet, vor.Der Ast hat eine Länge von !,80m und einen Durchmesser untenetwas über
10 und oben 8cm. Ja,1cm zu dick, aber man möge mir verzeihen. Die Hälfte auf dem Bild muß ich sowiso das dicke Ende
abschneiden, wegen der Scheuerstelle,die bis in den Kern durchgeht.Der ist dann noch etwa 1,5m lang und soll mal
ein Flachbogen werden und sein Bruder vielleicht mal ein Langbogen.beides nur aus Splintholz.
gute Nacht Mühle
Dateianhänge
Heckelberger Kirschbogen 030.jpg
kaum Jahresringe zu erkennen
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Chirion » 03.01.2016, 13:07

Kirschholz ist doch immer wieder schön
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 03.01.2016, 18:19

Heute etwas weitergemacht. Die meiste Zeit verbringe ich damit, zu überlegen, wie ich den Bogen in den Stave
zu legen, um möglichst wenig Schwierigkeiten zu bekommen. War heute verdammt kalt in meinem unbeheizten
Bogenatelier, minus 9°.Nun heißt es: durchhalten! Die eine Hälfte erkläre ich zu meinen Favoriten,1,80m lang,
versiegelt und wird erst mal draußen gefriegetrocknet. Die andere Hälfte habe werde ich ohne viel Theater weiter
machen.Vielleicht kommt das dem Anliegen diser Challenge am nächsten! Also Kirsche 2, nenn ich ihn mal,Wurde
ein Geschwür (Scheuerstelle) entfernt ,ist somit noch 1,54m lang, Bogen in groben Zügen aufgemalt und mit
Materialzugabe grob ausgearbeitet.Wenn ich sehe, wie weit einige von den Teilnehmern schon sind, krieg ich ein
schlechtes Gewissen. Gutes gelingen Euch allen! liebe Grüße Mühle
Dateianhänge
Sapling am Sonntag 010.jpg
Bogen eingezeichnet und grob rausgesnitzt
Sapling am Sonntag 010.jpg (17.24 KiB) 4174 mal betrachtet
Sapling am Sonntag 009.jpg
Kirsche 2
Sapling am Sonntag 005.jpg
der Favorit versiegelt wird eingelagert
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Fogh
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 25.12.2014, 14:35

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Fogh » 03.01.2016, 18:35

Kirsche ist wirklich ein tolles Holz, aber bisher ist mir alles fies gerissen beim trocknen. Ich drück dir die Daumen und bin gespannt!

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Chirion » 03.01.2016, 20:05

wolltest die Herausforderung erhöhen oder warum hast du den nicht in eine reflexe und deflexe Hälfte gespalten statt in 2 krumme Teile?
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 04.01.2016, 20:35

Der Stamm war im Querschnitt oval , ich wollte die Krümmung des Rückens gering halten.
Mühle
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 09.01.2016, 21:25

Schönes Wetter heute, sonnige 10 Grad in meinem Atelier. Günstige Gelegenheit, mal was zu schaffen! Anbei noch ein
paar Bilder! Den Bruderstave lasse ich noch in Ruhe. Wahrscheinlich werde ich ihn mir im Sommer zur Brust nehmen,
ganz entspannt!
Dateianhänge
Bilder vom Sonnabend 003.jpg
den Griff schön mit Fett eingeschmiert mit HLP
erhitzt und gerade gemacht
Bilder vom Sonnabend 002.jpg
der Kontrast am Bauch ist schon atemberaubend
Bilder vom Sonnabend 001.jpg
noch ein wenig Material weg nehmen und Formgebung
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 09.01.2016, 21:42

Noch ein paar Worte:mit solch frischem Holz hab ich noch nie gearbeitet. Schaben geht am einfachsten, aber
man muß ständig die Arbeitsrichtung ändern.Am besten erst mit dem Messerrücken ene Probe und dann ganz
ohne viel Druck! Obwohl die Luftfeuchtigkeit bei fast 95 % in meiner Werkstatt liegt, schein der Stave schon
etwas getrocknet zu sei, denn er hat jetzt einen Reflex von 5cm bekommen.Noch eine Woche draußen lassen,
dann kommt er rein! Habe aber heute schon die Sehne gemacht, wie ich diese Arbeit hasse, Fingerkrämpfe
und Rückenschmerzen! Na ja, die erste sehne war auch zu kurz und die zweite zu lang, die mache ich aber
nochmal auf und etwas kürzer! Schönes Wochenende Mühle
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 10.01.2016, 20:48

Hallo Leute!
Heute Vormittag den kürzeren Stave ausgespannt und festgestellt, daß die Biegung am Griff noch nicht ausgereicht hat.
Also nochmal die HLP angeworfen, den Griff erwärmt und etwas mehr Vorspannung gegeben.Ging super leicht!
Dabei hab ich mal die Nocken angekokelt. Dadurch sollen sie härter werden. War nur mal eine Idee.
Dateianhänge
Sonntag der Faforit 001.jpg
angekokelte Nocke
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Saplingbau 8 Mühle

Beitrag von Mühle » 10.01.2016, 21:08

Ich habe ja da noch meinen Geheimfaforiten, den wollte ich erst im Sommer machen, aber der "Kurze" trocknet
vor sich hin. Also mal den Faforiten angefangen. Konturen aufgemalt und anständig Material abgetragen. Da kommt
man trotz 0Grad mit dem Zieheisen ins schwitzen! Soweit so gut, mit ner Zwinge zum Begradigen unter Spannung
gebracht und soll draußen erst mal trocknen! Nachdem ich hier gelesen habe, daß schon etliche Staves gerissen sind,
lasse ich es langsam angehen.
Schöne Woche wünscht Mühle
.
Dateianhänge
Sonntag der Faforit 019.jpg
Sonntag der Faforit 017.jpg
ganz schöner Klopper
Sonntag der Faforit 005.jpg
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Antworten