Präsithread saplingturnier 6

Threads und Präsentation zum 6. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
B' patient
Full Member
Full Member
Beiträge: 106
Registriert: 29.10.2013, 17:00

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von B' patient » 16.02.2014, 14:39

Hier noch das letzte Bild.

DSCN5044 Bogen mit Hund.jpg
Bogen und 'Jagdhund'


Naja, vielleicht noch ein Bild von der Bauchseite damit man das 5-eckige Profil auch mal sieht.
5-eck Profil und Finish.jpg
Bauchseite mit 5-Eck-Profil
Zuletzt geändert von B' patient am 16.02.2014, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Glück ist kein Fertigprodukt, es entsteht aus unserem eigenen Handeln.

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3278
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Tom Tom » 16.02.2014, 14:41

Ich will auch mal...

Bergulme
167 Über alles
165 ntn
50# @ 28 Zoll
Leinölfirnis

Komplett schlicht gehalten... n Sapling halt :)

lg Tom Tom
Dateianhänge
20140216_141629.jpg
140216-142258.jpg
20140216_142052.jpg
20140216_142030.jpg
20140216_141948.jpg
20140216_141742.jpg
20140216_141713.jpg
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Palmstroem
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 816
Registriert: 26.09.2012, 12:39

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Palmstroem » 16.02.2014, 15:17

#7Hartriegel
von Palmström

Der Bauthread

Hoffnungsfroh bin ich gestartet, eine Bogen von mindestens 50# zu erzeugen. Nun ja, das hat nicht geklappt, das Holz ist aber ganz klar selbst schuld! ;D
Obwohl ich sehr langsam vorgegangen bin, um mir keine Risse einzufangen, habe ich das Holz nicht genug daran gehindert, sich zu verwinden. Das hat ordentlich Länge gekostet und, weil ich den Griffbereich schon ausgenommen hatte, auch Breite. Ich konnte die Tips nicht so verjüngen, wie ich das gerne gemacht hätte, weil die WA in Kombination leichter Drehwuchs/Verzug zum Wegdrehen neigen.

Trotz alledem bin ich einigermaßen zufrieden mit dem Resultat, die Pfeile fliegen nach vorn und außerdem liebe ich das Holz und seine Bearbeitung. Die Schwachstelle unten hätte noch etwas Aufmerksamkeit vertragen, ebenso wie die Enden in ihrer Biegung. But thats Saplingturnier...

Hier nun die harten Facts:

Holz: Roter Hartriegel (cornus sanguinea)
Länge: NtN 152cm
Zuggewicht: 36#@28"

Griffbreite: 28mm
Griffdicke: 27mm
WA-Breite: 27mm, semipyramidal auf 10mm an den Tips, die Form leicht linsenförmig, stark abgerundete Kanten
WA-Dicke: von 21mm auf 13mm an den Tips

Gewicht: 416g, allerdings mit Griff... :-[
Sehne: Dacron B50, 10 Strang
Standhöhe: 6"
dunkelbraunes Griffleder, einfache Wicklung mit Hautleim fixiert
Overlays und Arrowpass: Kuhhorn, mit Epoxy aufgeleimt
Finish: Leinöl -> 4x Schelllack von der rötlicheren Sorte -> Leinöl


Die Galerie

ungespannt
Bild

gespannt
Bild

Ansicht auf den Rücken
Bild

Griffdetail mit Arrowpass, letzterer aufgesetzt, nicht eingelassen
Bild

Overlaydetail
Bild

Rückendetail, das mit dem Schelllack üben wir noch ein bisschen, gell? :D
Bild

Sehnenlage
Bild

Auszugskurve, extra noch mal nachgemessen, Tillerstock muss noch optimiert werden, 28" nach ATA entspricht dort 26,25"
Bild

Vollauszug
Bild

Ich würde mich freuen, wenn er euch gefällt. Wenn nicht, nun ja, das nächste Turnier kommt bestimmt ;D

Palmström
Das Pfeilparadoxon
Ein Pfeil, gesandt von einem Bogen, ist auch zunächst pfeilgrad geflogen.
Nachdem der Schütze sich verzogen, ist Pfeil rechtwinklig abgebogen.

Benutzeravatar
Vulkanier
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 453
Registriert: 05.02.2012, 14:05

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Vulkanier » 16.02.2014, 15:36

Bautread:http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=72&t=23983

ONE TOOL

Bogen aus verwilderter Pflaume (Quetsche)

70,5 Zoll lang über alles
42 Pfund bei 28 Zoll Auszug
Wurfarme von 40 auf 9 mm auslaufend
Griff bis 40mm x28mm
Sehne von Onkel Werners Rolle

Der Bogen wurde nur mit einem Werkzeug, der Hibbe (Hippe), quasi im survival Modus gebaut.
Nur im Bodentiller geschnitzt, als Finish habe ich den Bogen mit Bienenwachs eingerieben und mit dem Hibberücken poliert.

Der Tiller ist oben nicht optimal, aber auch einem Deflex/Reflex und 2 Ästen geschuldet.
Die Pfeile gehen sehr flott raus, ein Bogen den man halt nur mit Messer in der Natur gebaut haben könnte und gut funktioniert.

Last Bilder sprechen:

IMG_7042.jpg
Vollauszug
IMG_6996.jpg
Sehnenlage
IMG_6997.jpg
Wurfarm unten
IMG_6998.jpg
Wurfarm oben
IMG_6999.jpg
Setlich
IMG_7000.jpg
Rücken
IMG_7002.jpg
Bauch
IMG_7004.jpg
Fetter Ast im Griff
IMG_7007.jpg
obere Nocke
IMG_6734.jpg
Das einzige Werkzeug am Bogen
Zuletzt geändert von Vulkanier am 16.02.2014, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom Vulkan

Benutzeravatar
zwirn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1540
Registriert: 16.12.2012, 16:57

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von zwirn » 16.02.2014, 15:41

So, nu ist es soweit! Die Päsentation meines ersten SAP-Bogen:

Nachtelb No1

Länge über alles: 186cm
Länge N/N: 177cm
Gewicht: 551g
Zuggewicht: 52#@29"
Dicke im Griff: 24mm
Breite im Griff: 30mm
Helles Griffleder von bowa farblich abgestimmt auf die Nocken von heimischen Hirschen vom Nachbarn
Sehne: Dacron B55 12-Strang braun/gelb
Finish: Schwarze Pigmentbeize und seidenmatter PU-Lack

Abgespannt ist der Bogen ziemlich gerade:
schwarz.jpg
schwarz.jpg (2.39 KiB) 6608 mal betrachtet


An den Tips hab ich den Holler nicht gebeizt:
Tip.jpg
Tip.jpg (2.9 KiB) 6608 mal betrachtet



Die Naht des Griffleders fügt sich freundlicher Weise schön in den Markkanal:
schwarz3.jpg


Weitpfeilewerfen :) (Dank an Matthias für die Gänsefedern):
DSC_8132.jpg

DSC_8133.jpg

DSC_8140.jpg


Dank an meinen Nachbarn für die Bilder

Edit: Zum Baufaden http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=72&t=23968

Edit: Anmerkungen
- Der runde Bauch des D-Profils war wegen des Stammdurchmessers und dem Markkanal nicht möglich.
- Es war angeplant, richtige Hornnocken aufzusetzen (die "Hornnocken-Tippoverlays" sind natürlich schneller gemacht)

Edit: Mir ist aufgefallen, dass ich kein Tillerbild gepostet hab, hier ist das letzte unlackierte:

Holler1b_tiller_29_53#.jpg


LG Zwirn
Zuletzt geändert von zwirn am 16.02.2014, 19:40, insgesamt 3-mal geändert.
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

Wenn einer, der mit Mühe kaum, gekrochen ist auf einen Baum,
schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der.

Benutzeravatar
Toddi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 296
Registriert: 12.07.2011, 15:20

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Toddi » 16.02.2014, 15:55

Toddi´s Efeu Selfbow

Celtic Snakes

Holz : Efeu
Länge 164 cm NtN
36# @ 28"
Gewicht 665 g incl. 9 Str.FF Sehne

zur Entstehung :[url] viewtopic.php?f=72&t=23969
[/url]
Nun ja, dieses Bögelchen hat mich schon einiges an Zeit und Nerven gekostet.. ;)

die grobe Form habe ich mit meinem kleinen Ziehmesser und einem Schnitzmesser mit schmaler Klinge ausgearbeitet und dabei versucht, möglichst immer der Faser zu folgen.
... spannend waren dann die ersten Biegeversuche im Bodentiller, wo es ein paarmal ordentlich geknistert hat :-\ - aber das war wohl nur der Pelz auf dem Rücken, der die Biegung nicht mitmachen wollte. :D

Der Tiller sieht nach wie vor gruselig aus, aber dem oberen Wurfarm mit seinem dogleg direkt hinter dem Fadeout wollte ich nicht mehr zumuten ;)
Immerhin biegt er sich und wirft die Pfeile sanft aber gerade raus.
Der Bogen hat jetzt gute 200 Pfeile und einen Leerschuss hinter sich (Nockbruch am Pfeil beim Abschuss)...und ich hab trotzdem noch jedesmal Schiss, dass er mir um die Ohren fliegt ;D

celtic snakes auszug.JPG


zurück zum Tatort... hier wurde der Bogen am 1. Januar geerntet ;)
celtic snakes tatort.JPG


Sehnenverlauf - fast centershot
celtic snakes sehnenverlauf.JPG
celtic snakes standh..JPG


Rücken
celtic snakes rücken.JPG


Bauch unterer WA
celtic snakes bauch uw.JPG


meine Inspiration für das Griffdesign... ;) den Stein hab ich vor ein paar Jahren mal gemeisselt
celtic snakes stein.JPG
celtic snakes tip.JPG
Tips aus Eibenkernholz
celtic snakes tip seitl..JPG


...schau mir in die Augen, Kleines... ::)
celtic snakes auge.JPG

Schussverhalten ist sehr sanft aber exakt auf nähere Distanzen, er ist auffällig leise, fast geräuschlos im Abschuß :)

Fazit: Geht doch! ;D

maunkeijaga
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 28.02.2011, 16:06

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von maunkeijaga » 16.02.2014, 16:40

Kornelkirsche bzw doch Kreuzdorn hat sich verabschiedet
übrig geblieben ist
" THE HOLE "

Esche
NTN 177 cm Sehne 166 Cm
33# @29
1 x Leinöl
4 Seitenansicht.JPG
4 Seitenansicht

Standhöhe + Vollauszug.JPG
Standhöhe und Vollauszug

The Hole.JPG
Der Namensgeber

UWA noch ein Paar Löcher.JPG
und noch ein paar Löcher

Griffrille.JPG
Der Griff als Rille ausgeführt

Sorry , keine Zeit für eine ordentliche Präsi
( Wie verlinkt man denn mit dem Bauthreat ?? )
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, mach kein Problem daraus.

Benutzeravatar
alfred33
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1195
Registriert: 09.02.2011, 19:39

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von alfred33 » 16.02.2014, 17:18

Alfred 33 ( mit Tochter), Robinie
Hier geht's zum Baufaden:http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=72&t=23976

Nachdem mir ja die Tage der Ellbogen Probleme macht und meine Tochter das genörgele am PC nicht mehr hören konnte hat sie sich entschlossen dem Papi in der Endphase zu unterstützen. Nunja, "Halwar" ist aus Zeitmangel raus aber der Robbi hats solala geschafft.
Robinie 168cm -- NtN 165 cm
31 Lbs @ 28" - 10 Strang Dacron B50
Corina Robbi.JPG

Overlays 10x10mm aus Rinderknochen/ Beinscheibe ( war ne gute Kraftbrühe)
2 Robbi Overlay.JPG

Die Wurfarme mit Mini-Charakter ausgestattet.
3 Robbi WA.JPG

Griff 4,2x3,5cm + Rauhleder/Hanfschnurwicklung
Griff Robbi.JPG

Rücken-
4 Robbi Rücken.JPG

abgespannt --
5 Robbi abgespannt.JPG

Problemstellen:
7 Asthöhle.JPG
6 Äste Wa unten.JPG


alfredle/ mit der kleinen Wölfin
KÖNIGLICHER HOFLIEFERANT SEIT 2016
(der mit der kleinen Wölfin)

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Frankster » 16.02.2014, 17:43

Endspurt:

der verdrehte Hollerstamm hat doch Einiges an Mühe gekostet.
Bauthread: http://www.fletcherscorner.de/viewtopic.php?f=72&t=24049&p=434666

Der starke Reflex (teils gewachsen, teils reingetrocknet) wurde durch das Tillern reduziert ist aber immer noch vorhanden. Und der Bogen baut eine sehr ordentliche Zugspannung auf. Als Gewichtsersparnis wurde ein Knubbel aufgebohrt.

Hollunderbogen: Storch

N/N: 176cm
Zuggewicht: 54# @30
Gewicht: 518 Gramm
Sehne: 8 Strang FF

Auge.jpg

Bauch.jpg

Knubbel.jpg

Nock.jpg

ObererWA.jpg

Rücken.jpg

Sehnenstand.jpg

Standhöhe_Schräg.jpg

Standhöhe2.jpg

Ungespannt.jpg
Zuletzt geändert von Frankster am 16.02.2014, 18:45, insgesamt 1-mal geändert.
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Frankster » 16.02.2014, 17:46

Und der Rest der Bilder:

UntererWa.jpg

Verdreht.jpg

Vollauszug.jpg
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Frankster » 16.02.2014, 18:37

Und auf den letzten Drücker fertig geworden:
Bauthread: http://www.fletcherscorner.de/viewtopic.php?f=72&t=24049&p=434666

natural Holler Recurve mit Flachsbacking

N/N 160cm
Zuggewicht: 37# @28
Gewicht: 392 Gramm
Sehne 8 Strang FF
Dateianhänge
Rücken.jpg
Recurve_Bauch.jpg
ObererWa2.jpg
Nock3.jpg
Nock2.jpg
Nock.jpg
Griff2.jpg
Griff.jpg
Flachs.jpg
Abgespannt.jpg
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Morten » 16.02.2014, 18:40

Morten´s Holunder - ELB

P1000224.jpg

Holzart: Schwarzer Holunder
Länge: 183cm NtoN
Zuggewicht: mind. 80# bei 31"
Masse: 868g
Querschnitte: 38 x 26mm im Griff, zu 18 x 16mm, dann verjüngt auf 12,5mm Durchmesser an den Nocken.
Nocken: Sidenocks aus Geweih
Sehne: 14-strang FF+ bronze, Hanffasern eingespleißt
Finish: Mit Parkettlack grundiert, dann ein mattes Wachs- Öl

P1000217.jpg

P1000219.jpg

P1000223.jpg
Standhöhe

P1000271.jpg
Stringfollow sofort nach dem Abspannen

P1000231.jpg
Markierung zur Pfeilanlage

P1000252.jpg

P1000255.jpg
Sidenock oben

P1000253.jpg
Die obere Nocke

P1000257.jpg
Die untere Nocke


Hier geht´s zur Entstehung: http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=72&t=24080#p428664

Morten
Zuletzt geändert von Morten am 16.02.2014, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Frankster » 16.02.2014, 18:43

Und der Rest der Fotos:

natural Holler Recurve mit Flachsbacking

Rücken_Flachs.jpg

Rücken_Voll.jpg

Rücken2.jpg

Sehnenstand2.jpg

UntererWa2.jpg

Standhöhe_Schräg.jpg

Vollauszug.jpg


Da es von der Zeit so knapp war, werde ich heute abend bzw. die Tage noch die ganzen Fotos die ich für den Bauthread habe nachtragen. Wieder mal ein sehr schönes Tunier und vielen Dank für alle die teilgenommen haben und vielen Dank für die Organisation. Anbei noch ein Gruppenfoto von meinen 3 entstandenen Saplingbögen fürs Tunier. Für den Ahorn war leider die Zeit zu knapp.

SapTunier_Bögen2014.jpg


PS: Mods, vielleicht könnt ihr bitte diesen Beitrag unter den ersten Beitrag "natural Holler Recurve mit Flachsbacking hängen. Danke!
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Toddi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 296
Registriert: 12.07.2011, 15:20

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von Toddi » 16.02.2014, 18:50

einen habichnoch ::)

Toddi´s Wurmdorn

Holz: Wurm..äh Weissdorn
Flatbow mit 42# @ 28"
167 cm NtN
555g incl. 9 Str. FF Sehne

Entstehung:http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=72&t=23969

Zu dem Bogen gibts eigentlich nicht viel zu sagen.. :P von dem ursrünglichen Reflex des Staves nach dem Trocknen unter Rückspannung ist nix mehr übrig. Direkt nach dem Abspannen hat er 1" Set, nach einem Stündchen ist er wieder ziemlich gerade. Alles in allem ein 08-15 Allroundbogen mit angenehmem Schussverhalten. :)

Ist mein erster Weissdornbogen und ich bin überrascht was das Holz mitmacht - trotz Wurmfrass und schwarzen Stellen zwischen den Jahresringen ... ;D
Ist ein sehr feines, festes Holz und lässt sich gut schleifen und polieren.

weissdorn auszug.JPG
weissdorn standh..JPG


Bauch und Sehnenverlauf
weissdorn sehnenverlauf.JPG


Rücken mit Bastresten
weissdorn rücken.JPG


hier die namensgebenden Frasspuren im Holz
weissdorn wurmspuren p..JPG


zu den Tips hin den Bast entfernt... und wieder die altbewährten Wickelnocks aus Hanf und ein paar Tröpfchen Sekundenkleber - schnell gemacht, leicht und stabil ;)
weissdorn tip.JPG


Toddi ;D

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10929
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Präsithread saplingturnier 6

Beitrag von acker » 16.02.2014, 18:52

Mein sap Nr 1 :)

1, Holzart: Hollunder , schwarzer
2, Länge N/N: ca 170cm
3, Zuggewicht bei XY Auszug: hat noch zugelegt, ca 60 # bei 28"
4, Link zum Baufaden : http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=72&t=23962

Ein Bogen der nun ganz einfach gehalten worden ist, kein überflüssiger Schnick oder Schnack , ok eine Griffwicklung für eine bessere Haptik , das ist aber auch alles.
Finish : Leinölfirnis
Ansonsten Bogen pur :) Ganz im Sinne der Sap Grundidee :) :)

DSCI4241.JPG


DSCI4253.JPG

DSCI4268.JPG

DSCI4273.JPG

DSCI4267.JPG

DSCI4267.JPG

DSCI4288.JPG

DSCI4293.JPG

DSCI4271.JPG

DSCI4372.JPG

DSCI4263.JPG


Sohn wollte auch mal ;)
DSCI4376.JPG


Klappt noch nicht so ganz ;)
DSCI4378.JPG
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Gesperrt