Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Threads und Präsentation zum 6. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Laurinus » 13.01.2014, 21:04

Vorheriger Beitrag:http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=72&t=24050&p=427905&hilit=Laurinus#p427905


Letzten Sonntag kam ich dazu, mein Experiment weiterzuköcheln...

Ich habe mich entschieden, den Rücken zu planieren (Decrowning), da der Markkanal Richtung Rücken verschoben ist, sprich mehr Holz auf der deflexen Seite vorhanden ist.
So bin ich den Kern los, und habe die maximale Materialausnutzung.
Hatte zuerst überlegt, den Bauch V-förmig auszukehlen, um so die Spannung aus dem Holz zu nehmen...ist aber aufwändiger, und ausserdem hatte ich den Eindruck, dass das Holz auf der deflexen seite fester ist.
Den Rücken möchte ich dann mit einem Hanfbacking versehen.
Über die Verbindung im Griff bin ich mir noch nicht ganz schlüssig...
Dateianhänge
IMG_8093.JPG
Angular! Seitliche Überblattung?
IMG_8091.JPG
Bei beiden Teilen habe ich gerade so den Markkanal entfernt.Eine Hälfte ist deutlich dünner.
Die Schnittflächen habe ich zunächst nochmal mit Leim versiegelt.
IMG_8086.JPG
Fluffiges Hölzchen!
IMG_8085.JPG
...Schabhobel.
IMG_8082.JPG
weiter mit Hobelraspel und...
IMG_8077.JPG
freigelegt bis zum Markkanal.
IMG_8078.JPG
Mutig den Rücken weggesäbelt..
IMG_8075.JPG
Hier sieht man den Markkanal.
IMG_8072.JPG
Restliche Rinde geschält...

Benutzeravatar
Radon
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 335
Registriert: 09.05.2006, 19:19

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Radon » 13.01.2014, 21:31

Mein Neid zu diesem Holz ist dir sicher!!!

Sieht jetzt schon gut aus.

Gruss
Stefan

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Laurinus » 13.01.2014, 21:58

Radon hat geschrieben:Mein Neid zu diesem Holz ist dir sicher!!!

Sieht jetzt schon gut aus.

Gruss
Stefan



Danke!...hab noch ähnliche Saplinge aus Flieder auf Lager, die dürfen aber schön in Ruhe trocknen!

Was sagen denn die Pfaffenhut-Experten? Macht das Holz das mit? ::)

Gruss , laurinus

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Gornarak » 13.01.2014, 23:15

Nach allem, was ich hier bisher gelesen habe, ist Pfaffenhütchen extrem belastbar.

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Frankster » 13.01.2014, 23:57

klar macht das Holz das mit :)
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Laurinus » 02.02.2014, 00:53

Damit es mal weitergeht, hab ich heut mal eine kleine Spätschicht eingelegt.
Dateianhänge
IMG_8193.JPG
...zunächst eine Seite geklebt...
IMG_8191.JPG
Jetzt gefällt mir der Winkel!
IMG_8190.JPG
Der Winkel ist noch zu steil!
IMG_8188.JPG
...die Wurfarme hab ich auch mit dem Schleifer plangeschliffen...
IMG_8184.JPG
Mittenlinie gecheckt.
IMG_8182.JPG
...zugeschnitten; mit Bandsäge, dann auf dem Kantenschleifer zugerichtet.
IMG_8178.JPG
Dieses schöne Zwetschgenstück wird mein Griffteil.
IMG_8176.JPG
Die Hölzchen wiegen noch 438g.
IMG_8175.JPG
Regelmässig gewogen.Seit 4 Tagen kaum noch Gewichtsverlust.
IMG_8174.JPG
Die Stöckchen sind schön gerade geblieben!

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Laurinus » 02.02.2014, 01:00

weiter...
Dateianhänge
IMG_8206.JPG
...und festgepappt!
IMG_8201.JPG
Die Flucht muss stimmen, da ich nicht viel Spielraum zur Korrektur habe!
IMG_8200.JPG
mit Hilfe dieser Latte habe ich den 2. Wurfarm ausgerichtet.
IMG_8198.JPG
den Überstand des bereits geklebten Wurfarmes beigschliffen, und dann den nächsten angepasst.

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Laurinus » 02.02.2014, 14:56

Bogen ist verklebt.
Hoffe, das ich heute abend weitermachen kann; mich juckts schon in den Fingern!! >:)

Wurfarme hebeln sich selber ab?
Keine Angst, da kommen noch ein Hanfbacking und einige Wicklungen dran! 8) Ausserdem wird das Zuggewicht recht moderat sein; schätze so 30-40#...
Dateianhänge
IMG_8223.JPG
Der Rohling ist schon recht gut "in Waage".
Etwas mehr Reflex könnte nicht schaden, mal sehen...
IMG_8222.JPG
Die Kontur der Wurfarme am Griffstück habe ich schon ein wenig angepasst.
IMG_8221.JPG

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3172
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Haitha » 02.02.2014, 15:03

Großes Tennis!
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
bogenfreund
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 83
Registriert: 19.01.2011, 15:25

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von bogenfreund » 02.02.2014, 15:29

Tolle Idee! Bei der geringen Dicke an den Fades (20mm'?) wirst du aber max. 40 Pfund herausholen. Mit der HLP tempern könnte noch ein paar Pfund bringen. Immer schön vorsichtig Holz wegnehmen und an die neue Dicke gewöhnen, denn das harte Holz geht langsam in die gewünschte Form. Viel Erfolg und Mut beim Tillern.

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2908
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Bowster » 02.02.2014, 17:39

Viel Erfolg, bis jetzt sieht´s toll aus

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Frankster » 02.02.2014, 21:29

Hallo Laurinus,

tolle Idee doch ich kann nicht ganz folgen. Auf dem Foto bei dem der Stave seitlich liegt sieht es so aus als wenn der Rücken Rechts liegt. D.h. von der Form scheint es ein inverser R/D Bogen zu werden. Bzw. Wo ist der Bogenrücken im Verhältnis zum Griffstück?
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Laurinus » 02.02.2014, 22:52

Frankster hat geschrieben:Hallo Laurinus,

tolle Idee doch ich kann nicht ganz folgen. Auf dem Foto bei dem der Stave seitlich liegt sieht es so aus als wenn der Rücken Rechts liegt. D.h. von der Form scheint es ein inverser R/D Bogen zu werden. Bzw. Wo ist der Bogenrücken im Verhältnis zum Griffstück?



Richtig , auf dem Foto ist der Rücken rechts. Es wird ein Reflex-Deflex-Design ähnlich einem Angularbogen.Allet klar?

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10929
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von acker » 02.02.2014, 23:25

Bild
Hä ? Hier ist der Rücken doch LINKS ! ???
Dann wird das kein angularer Bogen sondern einer vom Typ " Möwe"
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Saplingbow 6, Laurinus - Pfaffenhütchen

Beitrag von Frankster » 03.02.2014, 00:26

Genau dieses Foto habe ich gemeint!
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Antworten