Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Bogenschiessen in der Praxis, mediterran, Daumentechnik u.a.
Antworten
Benutzeravatar
Alwin.K
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 27.10.2023, 11:44

Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von Alwin.K » 08.11.2023, 15:30

Hallo Ihr Lieben,
heute war bei mir der "Tag der Wahrheit" - was heißt: Tag des Umstiegs auf Daumentechnik. Heute kam mein koreanischer Reiterbogen Black Shadow von Freddie Archery.
Ich habe erst mal gemächlich und ohne Vollauszug begonnen, mit Entfernungen bis max. 3-4 Metern. Mit der befürchteten starken Rechtsabweichung ging es eigentlich, da war ich für´s Erste ganz zufrieden. Allerdings ist es trotzdem eine Umstellung von Mediterran zu Daumen. Aber nach vier...fünf Monaten Bogenschießen bin ich noch umlernfähig ;)

Eine Frage: War es bei Euch auch so, daß die Daumenkuppe (über die ja irgendwie die Sehne rollt) weh tat, weil es völlig ungewohnt ist?
Zuletzt geändert von Alwin.K am 08.11.2023, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein. Aber: Der Weg ist das Ziel!"
(Langbogen, Hybridbogen und Reiterbogen)

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6721
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von kra » 08.11.2023, 16:39

Kommt drauf an, ob du mit hartem Daumenring, Lederring oder ganz ohne schießt.
Bei mir schmerzt, wenn dann, das erste Daumengelenk und der Bereich "handwärts" , weil da der Ring drückt und die Sehne innen anliegt.
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Alwin.K
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 27.10.2023, 11:44

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von Alwin.K » 08.11.2023, 17:53

kra hat geschrieben:
08.11.2023, 16:39
Kommt drauf an, ob du mit hartem Daumenring, Lederring oder ganz ohne schießt.
Ich muß dazu sagen, daß ich das heute zum ersten Mal länger als ein...zwei Schüsse Daumentechnik gemacht habe; und auch gleich noch mit einem neuen, völlig anderen Bogen. Also total ungewohnte Daumenbelastung. (Bin aber zufrieden, wie gut es ging)
Ich habe mir dieses Lederteil hier zugelegt, weil ich glaube, als Daumentechnikneuling mit dem Leder erstmal besser klarzukommen als mit einem Ring:
https://www.ebay.de/itm/115257828632?ch ... gLa_vD_BwE

Der Lederschutz am Gelenk ist auch echt gut, aber die Daumenkuppe liegt halt frei (aber das macht sie beim Ring auch, oder?)
Der "Schmerz", sofern ich das überhaupt als solchen bezeichnen möchte, ist auch schon wieder weg. Ich beobachte das mal, wie es sich weiterhin anfühlt.
Buck Trail bietet zum Beispiel einen Daumenschutz an, der bis vorn zur Kuppe reicht. Und von KTB gibt es sogar Daumentechnik-Schießhandschuh
"Wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein. Aber: Der Weg ist das Ziel!"
(Langbogen, Hybridbogen und Reiterbogen)

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6721
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von kra » 13.11.2023, 21:27

Dann nimm doch den Schnitt vom Daumenteil deines "Lederteils" und verlängere ihn bis zur Fingerspitze. Nimm festeres Leder, als Quelle schau mal bei nem "echten" Schustern vorbei und frag ihn nach einem passenden Stück festes Leder. Der Lederschutz ist dann in 15 min geschnitten und genäht. Und dann kannst du den Überstand an der Daumenspitze nach und nach zurückschneiden bis es genau passt.

Hier ein Bsp. für einen Lederling:
20231113_211853[1].jpg
Dateianhänge
20231113_211935[1].jpg
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Alwin.K
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 27.10.2023, 11:44

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von Alwin.K » 13.11.2023, 21:38

kra hat geschrieben:
13.11.2023, 21:27
......Nimm festeres Leder, als Quelle schau mal bei nem "echten" Schustern vorbei und frag ihn nach einem passenden Stück festes Leder.......
Diesen Gedanke hatte ich auch schon; und werde ihn wohl auch in die Tat umsetzen! Wir haben auch einen "echten Schuster" in der Nähe.

PS: Mein Urgroßvater (1877 - 1977) war Schuhmacher, der hat noch echt Schuhe hergestellt. Ein Dreifuß aus seiner Werkstatt und seine Werkstattschreibtischlampe stehen hier bei mir. Er verwahrte sich immer gegen den landläufigen Begriff "Schuster". Es heißt Schuhmacher, Schuster hätte sowas von ´zammschustern an sich und wird dem Beruf des Schuhmachers nicht gerecht. :)
"Wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein. Aber: Der Weg ist das Ziel!"
(Langbogen, Hybridbogen und Reiterbogen)

Benutzeravatar
Alwin.K
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 27.10.2023, 11:44

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von Alwin.K » 14.11.2023, 12:16

kra hat geschrieben:
13.11.2023, 21:27
.....als Quelle schau mal bei nem "echten" Schustern vorbei und frag ihn nach einem passenden Stück festes Leder.
Jetzt war ich bei unserem "echten Schuster" und weißt Du was: Der "echte Schuster" ist Bogenschütze :) Da haben wir gleich gefachsimpelt
"Wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein. Aber: Der Weg ist das Ziel!"
(Langbogen, Hybridbogen und Reiterbogen)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 7427
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von benzi » 24.11.2023, 09:21

Der große Nachteil bei dem Schnitt von Kra's Beispiel ist der, dass die Sehne beim einnocken zwischen Daumen und Leder gerät, das ist ziemlich nervig, besonders wenn es schnell gehen soll z. B. auf dem Pferd.
Das Teil, das Du gekauft hast sieht super aus! Ich habe ein ganz ähnliches 2012 in Tibet getauscht... Vermutlich gibt es davon hier sogar noch Bilder... das ist aus dünnem, weichem, aber HOCHWERTIGEN Leder gefertigt... 😊
Ich habe lieber dünnes Leder für mehr Gefühl, hab aber auch max 45# auf dem Daumen...
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 7427
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von benzi » 24.11.2023, 09:25

"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 7427
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von benzi » 24.11.2023, 11:59

Der beste käufliche Handschuh ist meiner Einschätzung nach der japanische...
Screenshot_20231124-115645.png
Hier erhältlich:
https://www.kyudopfeile.de/produkt-kate ... handschuh/
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Alwin.K
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 27.10.2023, 11:44

Re: Daumentechnik vs. Daumenkuppe??

Beitrag von Alwin.K » 24.11.2023, 12:01

benzi hat geschrieben:
24.11.2023, 09:25
Gefunden.... 😊

viewtopic.php?f=10&t=9129&p=360776&hili ... er#p360776
@ Benzi: Ja, danke. Ich habe mir mittlerweile auch zu helfen gewusst. Ich habe den Daumenteil des Schießhandschuhs länger gemacht; und zweitens muß ich mir angewöhnen, beim Lösen die Daumenkuppe schneller aus dem Weg zu nehmen - Also lösen, Daumen und Zeigefinger schneller öffnen und den Weg für die Sehne freimachen
"Wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein. Aber: Der Weg ist das Ziel!"
(Langbogen, Hybridbogen und Reiterbogen)

Antworten

Zurück zu „Technik“