Pfeile > 32"

Fragen zu Pfeilen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Pfeilbau.
Antworten
Strawanski
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 04.09.2020, 21:54

Pfeile > 32"

Beitrag von Strawanski » 09.10.2020, 00:47

Hallo :)
Welche Pfeile über 32" könnt ihr empfehlen? Ich habe Schwierigkeiten solche zu finden.
Ob Holz, Carbon oder Alu ist nicht so wichtig.

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3122
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Pfeile > 32"

Beitrag von Bowster » 09.10.2020, 07:54

Bambus, gibt es z.B. bei Arrowforge bis 39,4".

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4154
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Pfeile > 32"

Beitrag von Sateless » 09.10.2020, 08:55

Aurel Agil und Uhyre
Carbon Express Heritage 150 und steifer
Cross-X Ambition
Easton Alupfeile in 1m gibts in 1813, 1913, 2014, 2015 und 2117, und steifer als 2213 gibts die auch in 33-34"
Fichtenschäfte kann man spleißen
Hemlocktannenschäfte auch
Kiefernschäfte ebenfalls
KC 6518, 7022 und 8025
Mizuno 8025 und 7518
Nijora Tokala long

... für den Rest des Alphabets fällt mir nichts ein.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1032
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Pfeile > 32"

Beitrag von Ralph » 09.10.2020, 09:19

@ strawanski

Ich denke mal, Du meinst mit Deiner Frage Schäfte...

Also es kommt darauf an,

1.
welchen Bogen

2.
mit welchem Auszug

3.
welchem Zuggewicht bei diesem Auszug

Du schießen willst.

Für einen Bogen, der leichte Gesamtpfeilgewichte verträgt, und wenig oder moderates Zuggewicht aufweist, wirst Du eher fündig werden, als für einen Bogen, der hohe Gesamtpfeilgewichte benötigt, ein höheres Zuggewicht oder einen sehr langen Auszug (bei 32 Zoll ist noch viel Luft bis 37/38 Zoll....) hat.
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Strawanski
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 04.09.2020, 21:54

Re: Pfeile > 32"

Beitrag von Strawanski » 09.10.2020, 12:15

Danke schon al für die Antworten!
@ Ralph:
Bogen wird ein Mariner Ming Moon 6 mit 50# bei Vollausug (~33,5")

Vom Verkäufer empfohlen wurde mir empfohlen 500 grain (10gpg) mit einem Spine für Holz/Bambus von 85-90 und 5" Federn.
Für Carbon wurde mir 280 Spine empfohlen.

Nackte Schäfte in der Länge sind nixht das Problem wahrscheinlich, aber ich würde Komplettpfeile vorziehen, da ich keine Erfahrung im Pfeilbau habe.

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1032
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Pfeile > 32"

Beitrag von Ralph » 09.10.2020, 12:51

Also dann müsstest Du Dir Pfeile mit solchen Parametern - vorher nochmal Deinen tatsächlichen Auszug und dahingehend korrespondierendes zuggewicht - bei Händlern bestellen.
Die müssten dann dafür Sorge tragen, dass die Parameter stimmen.

Bogenladen Leipzig und Bogensportwelt bauen in dieser Form (Custom-Option).

Ungeachtet dessen aber:

Das wird seeeeehr teuer.

Und wenn Du Anfänger bist und keine historische Macke (scheidet beidem Bogen aus modernen Werkstoffen ja eh schon aus) hast, dann bleibt wenig Spielraum, was die Sache aber für Dich vereinfacht:
Holz und Bambus sollten ausscheiden, da entweder zu schwer, zu umständlich zu bearbeiten oder zu bruchanfällig und unter Gesichtspunkten fehlender historischer Notwendigkeiten (ich meine damit, wenn Du etwa einen reinen Naturmaterialbogen schießen würdest, auf dem Kunstmaterialpfeile manchmal "ungeeignet" wirken.) auch nicht notwendig.

Also blieben nur Alu- oder Carbonpfeile.

Alu entfällt, da die dahingehenden Alupfeile in der Länge und Steifigkeit nicht erhältlich sind.

Mizuno und Co sind zu leicht und mit Schaftpreisen von 30-35 Euro/Stück viel zu teuer.

Daher bleiben nur Carbonschäfte:

Angesichts der Dir vorliegenden, fast vollständigen Parameter wäre der dringende Rat, sich das Material zu besorgen und die Pfeile zusammenzukleben zu lernen. Das ist einfach und lohnt sich !!!!
Es sei denn, Du willst nur kurzeitig schießen und das Ganze perspektivisch bald wieder sein lassen.

Beste Grüße

Ralph
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4154
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Pfeile > 32"

Beitrag von Sateless » 09.10.2020, 15:25

Mag hier nur kurz zu Protokoll geben, dass ich die Empfehlung von einem 280er Spine oder 90er Holzspine für einen 50 Pfünder auch bei 34" Auszug für eine merkwürdige Empfehlung halte.

Unabhängig davon wünsche ich viel Erfolg beim Finden von jemandem, der passende Pfeile anbietet.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Strawanski
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 04.09.2020, 21:54

Re: Pfeile > 32"

Beitrag von Strawanski » 09.10.2020, 16:35

Mir kam es auch sehr steif vor für 50#. Wäre jetzt eher von 400 Spine ausgegangen und muss da nochmal nachhaken bzw. dann selbst austesten, wenn der Bögen da ist.
Würdest du/würdet ihr andere Werte empfehlen?

Antworten