Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen laminiert

Fragen zu Boegen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Bogenbau.
Antworten
Benutzeravatar
Bruder Plattschuss
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 19.07.2016, 15:29

Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen laminiert

Beitrag von Bruder Plattschuss » 02.06.2017, 10:33

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin drauf und dran mir einen Bogen von Peter Nemeth bauen zu lassen. Und zwar den Hunter Longbow:
http://nature-longbow.com/site/4/Hunter_Longbow
Allerdings ohne Schussfenster. Der Bogen soll eine helle Grundfarbe haben und höchstens leichte farbliche Kontraste im Griffbereich aufweisen. Ca. 50#, 28" ist das Ziel.

Dazu meine Fragen:
1. Gibt es sich viel welches Holz ich im Griff verbauen lasse? Ich schwanke zwischen Esche (genau wie die Wurfarme) oder einem leichten Kontrast wie Osage Orange.
2. Gibt es Euerseits Anregungen oder sogar Alternativen? Peter Nemeth scheint ja eine preiswerte, gut verarbeitete Qualität zu bauen die auch ganz passabel wirft.
3. Was fällt Euch sonst noch zum Thema ein?

Hoffnungsvolle Grüße vom hin- und hergerissenen
Mike

1pitty
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 71
Registriert: 20.11.2005, 12:12

Re: Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen lamin

Beitrag von 1pitty » 02.06.2017, 12:47

lass dich in aller ruhe von pn. beraten, hat keine Dollarzeichen in den augen und richtig Ahnung.
hab selber einen farouk aus osage von ihm , der mir seit jahren immer wieder gefällt.
pitty

Benutzeravatar
Bruder Plattschuss
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 19.07.2016, 15:29

Re: Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen lamin

Beitrag von Bruder Plattschuss » 02.06.2017, 17:10

Ich habe Peter zwei mails geschickt, denke aber dass es für uns beide schwer ist zu kommunizieren. Einfach ob der Sprachbarriere. Darum frage ich hier im Forum, denn einige scheinen ja Bögen von ihm zu haben.

Wie ich schrieb beschäftigt mich die Frage ob das Griffholz einen mehr als kosmetischen Einfluß hat. Oder eben was Euch sonst noch zu solchen Bögen einfällt. BTW und ob meiner Neugier, kannst Du mal ein paar Bilder Deines Bogens posten?

Aloha,
Mike

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen lamin

Beitrag von Bowster » 02.06.2017, 17:49

Abgesehen vom Gewicht ist es wohl reine Kosmetik

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1812
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen lamin

Beitrag von Grombard » 02.06.2017, 17:56

Ich denke der Bogenbauer wird sicher die Bögen so auslegen, dass die Wahl des Griffholzes keinen Einfluss auf die Schusseigenschaften haben sollte.
"Kirsche (oder was auch immer) als Griff trifft besser als Esche" sollte da nicht vorkommen. ;D
(Obwohl das tatsächlich der Fall sein könnte, weil Kirsche bei gleichem Volumen schwerer sein dürfte, somit der Griff mehr wiegt und deshalb der Bogen ruhiger wird. Aber wie gesagt: wird das sicher so gebaut, dass der Bogen gleich gut schießt.)
Nur dürfte Kirsche im Griff ein paar Euronen mehr kosten, da das Holz halt einfach n bisserl teurer ist.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3096
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen lamin

Beitrag von Neumi » 02.06.2017, 20:32

Tach, lieber Herr Grombard: Bitte erstmal nachlesen, dann posten (auch wenns so klein geschrieben ist ;D ). Kirsche schwerer als Esche - Nö. Die Range iss zwar wie immer bei Holz gross, aber nö. Sicher gibts Kirsche, die schwerer als Esche ist, aber die Regel ist das nicht.
Grüsse - Neumi
Der Bogen wird mit nem Osage-Griff sicher etwas ruhiger sein, als z.B. mit Kirsche, weil osage deutlich schwerer ist. Ich glaube aber, dass man das nur als sehr guter Schütze merkt.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1812
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen lamin

Beitrag von Grombard » 02.06.2017, 21:58

Also das 2m Kirschbrett dass ich gestern für Griffstücke geholt habe war aber deutlich schwerer
als die 1,20m langen Eschenkanteln, die ich für die Laminate habe. ;D
Ich gelobe nächstes Mal vor der Verbreitung von Halbwahrheiten korrekt zu recherchieren.
Aber das Prinzip bleibt. :P
Verschiedenes Holz gibt verschieden schwere Griffe, was zu geringfügigen Unterschieden im Schussverhalten füren kann.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3096
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Bogenbaufragen bezüglich Peter Nemeth / Flachbogen lamin

Beitrag von Neumi » 02.06.2017, 22:25

Hast Du absolut Recht - deswegen auch mein Vergleich mit Osage als Griffstück-Holz.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Antworten