Buck Trail Antelope BHR One-Piece 60" Modell 2019

Fragen zu Boegen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Bogenbau.
Antworten
Ergolas
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2011, 20:20

Buck Trail Antelope BHR One-Piece 60" Modell 2019

Beitrag von Ergolas » 04.03.2020, 18:03

Hallo,

hier mein Erfahrungsbericht für alle, die sich für den neuen Buck Trail Antelope Modell 2019 interessieren.

Nachdem ich den Vorgänger nun schon seit über 10 Jahren mit Begeisterung schieße, war ich auf den Nachfolger von 2019 gespannt, den ich heute einmal beim Fachhändler genauer unter die Lupe genommen habe.
Bogendaten: 60"/35#@28", Type One-Piece, Bogenfenster ca. 5", Standhöhe empfohlen: 8"

Elegant kommt er daher mit seinem zweifarbig gehaltenen Walnuss/Dymonwood-Griffstück und den schwarzen Ahorn/Glas-Wurfarmen. Die Verarbeitung ist sauber und geht für den Preis o.k., Custom-Qualität darf man aber nicht erwarten. Das Griffstück fiel etwas schlanker aus im Vergleich zum Vorgänger, bietet aber immer noch einen satten Grip selbst für XXL- Pranken. Die Tips sind nun aus beständigerem Material, denn der Bogen ist nun wie angegeben für FastFlight-Sehnenmaterial freigegeben. Der Antelope 2019 ist mit seinen 670 Gramm eher ein Leichtgewicht und wiegt damit soviel wie der Vorgänger. Mein Hauptinteresse galt dem möglichen Auszug, da ich 32" schieße, was der Vorgänger klaglos mitmacht. Auch hier enttäuschte mich der neue Antelope nicht und lies sich weich und ohne Stacking bis zu meinen 32 Zoll ausziehen. Gemessen habe ich beim Antelope (35#@28") bei 32" Auszug mit meiner Bogenwaage stramme 48 lbs. Es gibt meiner Erfahrung nach nur wenige 60"- Jagdrecurvebögen, die einen solchen Auszug ohne Stacking mitmachen. Ein interessehalber im Vergleich zum Antelope aufgespannter Oak Ridge Hardwood One-Piece 62"/35#@28" lies sich trotz 2" mehr Länge nicht so weich ziehen und fing an bei 31,5" leicht hart zu werden.

Angetan hat der Antelope es mir - auch wegen dem tollen Preis-Leistungsverhältnis - auf jeden Fall, weswegen ich ihn gleich mitgenommen habe. Nur die original beigelegte Flämisch-Spleiß-Sehne finde ich mit 18 Strang allerdings etwas "überdimensioniert".

Beste Grüße!

Benutzeravatar
Zoffti
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 926
Registriert: 24.09.2013, 19:23

Re: Buck Trail Antelope BHR One-Piece 60" Modell 2019

Beitrag von Zoffti » 19.09.2020, 10:26

Thx! Das war tatsächlich überaus hilfreich.... Hatte das Ding schon digital beäugt, aber dank dir isses bestellt!
Grüässli
Z
Life is like riding a bicycle, to keep your balance, you have to move.
Albert Einstein

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2733
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Buck Trail Antelope BHR One-Piece 60" Modell 2019

Beitrag von Spanmacher » 19.09.2020, 12:20

Hallo Zoffti!!!

Das ist ja wirklich schön, wieder einmal etwas von Dir zu lesen. Klasse!!!
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
vogelflug
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 30.07.2020, 16:16

Re: Buck Trail Antelope BHR One-Piece 60" Modell 2019

Beitrag von vogelflug » 27.09.2020, 12:13

Danke für den Bericht. Wir suchen gerade einen Onepiece für meinen Sohn. Klingt sehr interessant

Antworten