UTSUBO - japanischer Köcher

Andere japanische Bögen und Techniken (Yabusame etc.)
Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2188
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von shokunin » 31.12.2015, 19:40

@maruart

Deine Beiträge sind durchaus interessant und auch willkommen.
Viel bei zu tragen hab' ich da momentan aber auch nicht - und auch kein Vorhaben etwas in der Art selbst zu fertigen. :-\
Es wäre aber schön, wenn hier eine Sammlung an Infos zu Themen um's japanische Bogenschiessen wachsen könnte. Und von da her wäre es erfreulich wenn Du bleibst und weiter Deine Erfahrungen teilst.

Im Forum an sich sind Kyudo-Themen aber eine totale Randerscheinung, darüber muss man sich klar sein. Da klickt schon jeder mal rein wegen der Bilder, kommentiert wird aber selten. Und die Kyudo-Interssierten, die hier schreiben, kannst Du eben an den Fingern einer Hand abzählen... und die fünf Kommentare hattest Du schon :-\
Das heisst aber nicht, dass deshalb nicht der ganze Rest des DKyuB hier mitließt oder Du vielen wertvolle Infos liefern könntest.

Wenn Du hier anderen helfen willst, Infos teilen oder auch nur Deinen Spleen ausleben,... dann hast Du hier schon eine Platform, und auch Publikum.
Auf irgend eine Resonanz (besonders aus der Kyudowelt) wirst Du aber vergebens warten.

Danke aber auf jeden Fall für's Teilen Deiner Arbeiten und auf ein produktives Neues Jahr 2016! ;)

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
SNEAKY
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 68
Registriert: 27.12.2003, 18:57

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von SNEAKY » 02.01.2016, 12:17

@ maruart
Buch Interesse, PN gesendet

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3275
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von Markus » 03.01.2016, 07:46

Was Deine Kanji angeht - bislang kann ich nur soviel sagen, dass es sich wohl um eine alte Adresse (heute im Bereich der Präfektur Hyogo) dreht und dass Minamoto Yoshitsune von wem was bekommen / an wen was abgegeben hat.
Das auf die Schnelle aus meiner Quelle. Am Ende des Textes sind bislang noch unbekannte Kanji, was das Verständnis eben erschwert.
Falls ich Neues erfahren sollte, melde ich mich (kannst ja nachfragen, falls sich hier nix tut ;-) )

Frohes Neues Jahr noch,
Markus

Benutzeravatar
maruart
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 26.01.2015, 13:16

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von maruart » 03.01.2016, 15:57

Danke Markus

Der Text steht im Zusammenhalt mit der Zeichnung /Bild
Dateianhänge
u15.1-001 (Copy).jpg
Fudoshin

Benutzeravatar
SNEAKY
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 68
Registriert: 27.12.2003, 18:57

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von SNEAKY » 05.01.2016, 12:19

Das Buch:
Sehr gute informative Nachbau-Anleitung für alle benötigte Baugruppen mit Händlernachweis
(Flechten,Leder,Verschlüsse,Fototransfer)

Benutzeravatar
maruart
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 26.01.2015, 13:16

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von maruart » 25.01.2016, 17:29

Es geht weiter mit dem Wildschweinfell Utsubo

Ich mußte das Fell noch nachbearbeiten. Außerdem habe ich aus Papier eine Schablone erstellt für die benötigte Fellform. Habe mir dann noch Tiersehnen besorgt um alles zu vernähen.Keine leichte Aufgabe da das Fell sehr steif und hart ist . Weiß jemand wie man ein solches Fell Weich bekommt zum besseren Handling?????
Dateianhänge
SL2701501-1 (Copy).jpg
Fudoshin

Benutzeravatar
killerkarpfen
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2855
Registriert: 06.02.2005, 17:15

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von killerkarpfen » 25.01.2016, 20:21

Ich wüsste nur es im Wasser einlegen. Besser vielleicht destilliertes oder destillatgleiches Wasser verwenden wie es im Handel erhältlich ist für Bügeleisen oder Batterien. Normales Leitungswasser hat meine Leder und Felle nach dem trocknen immer sehr hart und nicht geschmeidig werden lassen.
Eppur si muove

Benutzeravatar
apaloosa
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1889
Registriert: 05.02.2012, 17:56

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von apaloosa » 25.01.2016, 22:01

Hi,
eventuell hilft Kernseife (Rückfettend) in Wasser auflösen. Ohne Garantie, an einem Reststück mal probieren.

VG
Harald

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6836
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von Heidjer » 26.01.2016, 00:24

Im Prinzip wird Leder nur durch Fett und Walken geschmeidig, aber will man das bei einer Schweinedecke?

Bei einer Schweinehaut, auch beim Wildschwein, sitzen die Haarwurzeln unter der Haut und sie werden beim Gerben entfernt. Die Fellhaare werden nur durch die harte Lederhaut festgehalten, wird die Haut geschmeidig fallen alle Borsten und Haare aus.

Ich empfehle die Haut nur an den Stellen wo sie etwas weicher werden soll, etwas zu kneten. ;)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
maruart
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 26.01.2015, 13:16

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von maruart » 12.02.2016, 15:42

Hallo an alle
so geht es weiter mit meinem Fell Utsubo
Ich habe aus Papier eine Schablone gefertigt, auf das Wildschweinfell übertragen und ausgeschitten. An einigen Stellen war die Hautschicht noch sehr dick.
Alle Versuche und Ratschläge das Fell weicher zu machen haben nichts genützt. Letztendlich habe ich das Fell in der Badewanne (zur Freude meiner Frau ) in heißen Wasser und einer ganzen Tube Haarspülung (die mit den 3 Ölen ) 24 Stunden eingeweicht, 4Std. aufgehängt, im noch nassen Zustand die dicken Hautstellen mit einem scharfen Cuttermesser weggeschnitten und im feuchten Zustand zusammengenäht.
Zu beachten. Beim Zuschnitt des Fells ca. 2cm mehr ausschneiden , da das Fell beim trocknen noch schrumpft.
Nächster Schritt dieAnfertigung der Ledermanschette.

Bis bald

Maruart
Dateianhänge
SL270161 (Copy).JPG
Fudoshin

Benutzeravatar
maruart
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 26.01.2015, 13:16

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von maruart » 28.02.2016, 14:32

Hallo an alle die wissen wollen wie es weitergeht !

Das mit der Ledermanschette dauert noch, habe jetzt erst mal den Deckel mit leder bezogen und das Mon aufgemalt, sowie am Übergang des Korpus zum Fellteil gearbeitet. Ledermanschette folgt. Nächste Schritte sind Kordel flechten und die Verschlüsse anfertigen.
Dateianhänge
SL270172 (Copy).JPG
SL270179 (Copy).JPG
Deckel mit Mon
Fudoshin

Benutzeravatar
maruart
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 26.01.2015, 13:16

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von maruart » 10.03.2016, 11:56

Hallo an alle

die Ledermanschette mit der Hand nähen nimmt ganz viel Zeit in Anspruch und ist anstrengend, habe deshalb zwischen durch den Kordelspanner für den Deckel bearbeitet- aus der Spitze vom Wasserbüffelhorn - Größe ca. 20 cent Münze . Die Lederkordel muß ich noch flechten.
Dateianhänge
IMG_0001 (Copy).JPG
IMG_0003 (Copy).JPG
Fudoshin

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3275
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von Markus » 10.03.2016, 12:12

maruart hat geschrieben:Hallo an alle die wissen wollen wie es weitergeht !

Ja, wir wollen.
Dies einfach mal zur Aufmunterung zwischendurch! :) :)

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2843
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von inge » 10.03.2016, 13:00

Auch wenn ich nicht kommentiere lese ich mit und finde das toll, was du uns hier zeigst.
lg
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
Coal
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 472
Registriert: 08.10.2015, 21:27

Re: UTSUBO - japanischer Köcher

Beitrag von Coal » 10.03.2016, 13:56

Dann werd ich mich auch mal als interessierter Leser des Threads outen 8)
Aber mehr als 7800 Zugriffe sprechen ohnehin für sich.
Wer nur einen Hammer hat, für den schaut jedes Problem aus wie ein Nagel.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges japanisches“