Großer Schütze - 72" Bogen erforderlich

Fragen zu Ausrüstungsgegenständen wie Armschutz, Köcher, etc. Keine Fragen zum Armschutzbau, etc.
Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4084
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Großer Schütze - 72" Bogen erforderlich

Beitrag von fatz » 03.06.2017, 09:20

@TeresMinor: Wieso? Ist doch alles ganz einfach. Du suchst dir ein Pferd, wo du dich hin und wieder mal draufsetzen kannst. Dann bist du ein Reiter. Ein Reiter bleibt auch einer, wenn er grad mal nicht reitet (du bist ja auch ein VW-Fahrer, wenn du grad mal nicht in deiner Blechbuechse sitzt.) und schon darfst du ohne Probleme zu kriegen einen Reiterbogen schiessen. ;)
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Eberesche
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 562
Registriert: 28.07.2010, 18:28

Re: Großer Schütze - 72" Bogen erforderlich

Beitrag von Eberesche » 03.06.2017, 12:45

Hallo TeresMinor,
Du bist einem verbreiteten Irrtum aufgesessen. Mit dem von Sateless erwähnten Bogen findet der traditionelle Wettkampf vom Fußboden statt - auf eine Scheibe in 145m Distanz. Und es gibt Leute, die die regelmäßig treffen.
Eigentlich diente das Beispiel nur zur Illustration, dass es durchaus auch eine Bogenform gibt, bei der eine Bogenlänge von 50" reicht für einen Auszug von 32" oder mehr. Und diese Bögen auf traditionelle Weise zu benutzen macht Spaß, auch wenn das Ziel näher dran ist.
Du darfst trotzdem Recurvebogen schießen ;) Die Empfehlungen zur Bogenlänge sind wie erwähnt nicht immer gültig. Wenn du eine einen Bogen auswählst, musst du erfragen welcher maximale Auszug damit erlaubt ist und am Besten auch ausprobieren, ob der sich auch angenehm zieht.

Gruß
Anna

Antworten