Suche nach geeignetem Bogenköcher

Fragen zu Ausrüstungsgegenständen wie Armschutz, Köcher, etc. Keine Fragen zum Armschutzbau, etc.
Antworten
Pasiflor
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 03.03.2012, 15:09

Suche nach geeignetem Bogenköcher

Beitrag von Pasiflor » 04.03.2012, 21:36

Hallo,

und hier hätt ich auch gleich mal die erste Frage. ;)
Und zwar suche ich einen Goryt, den man auch gleichzeitig als Pfeilköcher verwenden kann.
Dieser soll aber nicht an der Seite bzw. am Pferd zu tragen sein, sondern auf dem Rücken.
Hier über das Forum bin ich bereits auf einen Ungarn gestoßen (http://www.ebay.de/itm/Bow-Quiver-Light ... 3cc2b1fedc), aber diese Köcher sind wohl leider nur am Gürtel zu tragen und besitzen außerdem keine zweite "Tasche" für die Pfeile. :-\
Die andere Frage ist, ob so ein Bereitschaftsköcher für Mittelalterfeste überhaupt geeignet ist? In der Regel brauch ich den Köcher zwar nur für den Transport auf dem Radl, also nicht für längere Zeit. Aber wäre natürlich auch schön, wenn ich damit auf Märkten herumlaufen könnte.
Das Ganze soll auf jeden Fall traditionell sein und nicht modern.

Tja, nachdem ich ne gefühlte Ewigkeit leider erfolglos das Internet nach so einem Köcher durchstöbert habe, hoffe ich nun, bei euch Hilfe zu bekommen!

Viele Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Yayci
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 532
Registriert: 02.01.2012, 12:56

Re: Suche nach geeignetem Bogenköcher

Beitrag von Yayci » 04.03.2012, 23:50

Hallo Parsiflor und auch von mir willkommen!

Guck mal hier Bei der Firma "Horse Gear Innovations" : http://www.horsebow.de/ -- die haben neben allerhand hochwertigen Sattlerwaren auch Ausrüstung für Bogenschützen, unter anderem sowas Ähnliches wie es Dir vorschwebt (unter "Bogensport - Köcher"). Allerdings nicht ganz billig..... :-\

Deutlich billiger und sehr "im Geiste dieses Forums" wäre selber bauen. Dafür bist Du hier recht am Ort! Lies Dich mal durch die diversen Lederzeug-Präsentationen, da gibt es eine Menge Informationen und Inspirationen.
Gruß,
Yayci
"Bogenschießen ist eine schwere Aufgabe, wer es betreibt, weiß es. - Okçuluk bir belâdir, onu çeken bilir." (Türkisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Yayci
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 532
Registriert: 02.01.2012, 12:56

Re: Suche nach geeignetem Bogenköcher

Beitrag von Yayci » 04.03.2012, 23:55

Achso, nochwas: Wenn Du den Köcher auf Mittelalter-Märkten führen willst, was/wen willst Du denn darstellen? Das würde dann die Suche nach dem richtigen Modell einschränken. Zu den Leutchen, welche im Mittelalter solche Köcher verwendeten, findet sich eine Masse Material. Ein extrem gutes Buch ist "Relfexbogen: Geschichte und Herstellung" herausgegeben von Volker Alles (in Teilen auch auf googlebooks einzusehen).

Und wenn Du Professor Google nach "Goryt" fragst, kommt gleich als erster Treffer eine Bauanleitung für sowas Ähnliches, wie es Dir vorschwebt: http://www.arrowmania.de/goryt.html
Noch mehr Abbildungen hier: http://www.archaeoforum.de/viewtopic.php?t=161

Y
"Bogenschießen ist eine schwere Aufgabe, wer es betreibt, weiß es. - Okçuluk bir belâdir, onu çeken bilir." (Türkisches Sprichwort)

Benutzeravatar
newie
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 279
Registriert: 17.08.2010, 16:03

Re: Suche nach geeignetem Bogenköcher

Beitrag von newie » 05.03.2012, 13:07

Hi Pasiflor!
Noch etwas zum schauen:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... 29,r:0,s:0
..sowas wäre ggf auch recht leicht herzustellen+auf alt/benutzt zu trimmen.Über die "Autentizität"kann ich leider nichts sagen.. ???
Gruss-Newie
Gefahr des Tätigen: Irrtum. Die des Trägen: ihn übernehmen

Pasiflor
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 03.03.2012, 15:09

Re: Suche nach geeignetem Bogenköcher

Beitrag von Pasiflor » 05.03.2012, 19:50

Hallo ihr beiden!
Erstmal danke für die hilfreichen Links, die ihr mir da rausgesucht habt.
Genau soetwas such ich - nur leider ist mir der auf horsebow.de wirklich ein wenig zu teuer. Und auch hier ist der Köcher wieder nur am Sattel zu befestigen.

Selbst herstellen wäre prinzipiell gar keine schlechte Idee. Nur fürchte ich machen mir da meine begrenzten handwerklichen Fertigkeiten einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Dazu fehlen mir sowohl Kreativität als auch teilweise die Geduld - leider leider. :(

Zu dem, was ich auf Mittelaltermärkten darstellen will bin ich momentan noch recht flexibel. Ob jetzt mongolisch, skythisch etc spielt keine große Rolle, so fein unterscheide ich derzeit zumindest noch nicht. ;)
Hauptsache ist erstmal, so einen Köcher herzubekommen, Mittelaltermarkt ist da erstmal untergeordnet.

Benutzeravatar
Yayci
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 532
Registriert: 02.01.2012, 12:56

Re: Suche nach geeignetem Bogenköcher

Beitrag von Yayci » 05.03.2012, 21:30

Naja, das mit dem Selbermachen ist Übung, einen solchen Köcher gleich als erstes würd ich nicht in Angriff nehmen. Vielleicht kannst Du ja erst mal was Kleineres wie 'ne Messerscheide oder Beutel machen. (Werkzeug und auch ein paar Anleitungen gibt's übrigens hier: www.lederkram.de) Oder vielleicht kennst Du ja einen netten Schuster, Sattler oder Schneider, der Dich ein bischen einweisen kann? Alternativ könntest Du ja Deinen Wunschköcher entwerfen, die Teile ausschneiden und dann von einem Schuster zusammennähen lassen. Das wäre ein Mittelweg.
Ich finde halt immer, dass man an selbstgemachten Sachen doppelt so viel Spass wie an gekauften hat.

Wegen der Darstellung stehen Dir, wie gesagt, alle möglichen Wege offen, die Welt der bogenschiessenden und Bogentaschen-tragenden Völker ist bunt... Da kannst Du als Skyte die Römer aufmischen oder Dich als Osmane in der frühen Neuzeit tummeln, mit allem Möglichen dazwischen. Du wirst was für Dich finden :)
"Bogenschießen ist eine schwere Aufgabe, wer es betreibt, weiß es. - Okçuluk bir belâdir, onu çeken bilir." (Türkisches Sprichwort)

Pasiflor
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 03.03.2012, 15:09

Re: Suche nach geeignetem Bogenköcher

Beitrag von Pasiflor » 06.03.2012, 21:35

Auch wieder wahr. ;) Ich werd erstmal ein bisschen Wissen sammeln und mir dann mal ein paar gebräuchliche Werkzeuge für die Lederarbeit besorgen. Der Link von Dir könnte mir also noch sehr hilfreich sein.
Leider kenn ich keinen vom Fach, der mich einweisen könnte.

Aber eine andere Sache fällt mir noch ein.
Ich hab hier noch einen Gorytos gefunden: http://www.grozerarchery.com/index_ac.htm
Wenn man jetzt so einen nimmt und statt der Gürtelschlaufen einfach eine längere Lederschlaufe für den Rücken anbringt? Das müsste doch gehen oder?
Stelle mir das fürs erste auf jeden Fall wesentlich einfacher vor, als selbst einen kompletten Köcher samt Schnittmuster anzufertigen.
Später, wenn ich mal mehr Erfahrung mit der Lederbearbeitung hab kann ich mir ja immer noch selbst einen kreieren, ganz nach meinen Vorstellungen.

Benutzeravatar
Yayci
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 532
Registriert: 02.01.2012, 12:56

Re: Suche nach geeignetem Bogenköcher

Beitrag von Yayci » 06.03.2012, 22:37

Salü!

Ich tät Dir ja so ein Teil bauen gegen einen kleinen Obolus und Materialkosten, schon allein des Projektes halber (wie Du vielleicht schon rausgehört hast, bastel ich gerne mit Leder etc.), aber ich bin leider beruflich im Moment extrem eingespannt, da geht nix, sorry!

Den Goryt von Grozer "nachrüsten" geht sicher. Mit Czaba Grozer habe ich gute Erfahrungen gemacht, ich hab mir kürzlich einen Bogen von ihm gekauft. Sehr professioneller Service, Versand aus Ungarn hat gerade mal 4 Tage gedauert. Schreib denen einfach mal und frag, ob sie so einen Goryt am Lager haben oder Dir machen können.

Noch eine andere Bezugsquelle für Werkzeug ist die Firma Dictum - die Fundgrube schlechthin, wo viele hier im Forum ihr Werkzeug beziehen. Web-Adresse hab ich grad nicht im Kopf, einfach mal suchen. Sowohl Werkzeug wie auch Nähgarn und sogar Leder kann man manchmal günstig in der Bucht kriegen, da wäre allerdings auf Qualitätsunterschiede zu achten.
Gruß,
Yayci
"Bogenschießen ist eine schwere Aufgabe, wer es betreibt, weiß es. - Okçuluk bir belâdir, onu çeken bilir." (Türkisches Sprichwort)

Antworten