Kyudo Bogen gesucht..

Antworten
Amaya
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 22.11.2012, 18:47

Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von Amaya » 22.11.2012, 19:42

Hallo ich suche für eine Bekannte die mit Kyudo anfangen möchte einen günstigen Anfänger Kyudo Bogen jemand eine Ahnung wo man einen in Deuschland bekommt?
outdoorandguns.de

Benutzeravatar
Exus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 856
Registriert: 10.08.2011, 02:58

Re: Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von Exus » 22.11.2012, 20:23

Der klassische Anfängerbogen ist ein Glasfaser Bogen für 250-300 Euro mit einem Zuggewicht von 12-15# die findet man schnell im Internet leider suche ICH einen für Linkshänder was fast unmöglich ist ;D

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von benzi » 22.11.2012, 20:27

"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von shokunin » 22.11.2012, 20:45

Hi,

in Europa gibt es 3 gute Quellen:

Thoralf Schuchardt - www.kyudopfeile.de hat Benzi ja schon erwähnt,

Michael Brettschneider - www.kyudo-zubehoer.de und die Gebrüder Mezes in Ungarn - http://www.yumi.hu/ sind die anderen.

Gelegentlich kann man in Vereinen (oder auch im Netz) gebrauchte ergattern. Man muss da evtl einfach auch mal herumfragen. Oft wird nix konkret angeboten, wenn man aber fragt hat doch der eine oder andere was rumstehen...

Soweit zum: wo bekomme ich einen Yumi...?

nun zum erhobenen Zeigefinger der die Kyudoleute immer sooooo beliebt macht... :P

Yumi-Schiessen kann jeder wie er lustig ist, Kyudo sollte man/kann man nur in einem Kyudo Dojo machen ...nachdem Du sagtest Deine Bekannte will mit Kyudo anfangen.
Wenn Deine Bekannte noch nicht angefangen hat sollte sie es erst mal ein paar Wochen lang probieren ehe sie irgend was kauft. Wäre schade um's Geld sich Geräte zu kaufen und dann heraus zu finden das Ganze entspricht nicht ihren Vorstellungen.

Fast alle Dojos haben Leihbögen. Man wächst aus dem ersten Bogen in aller Regel sehr schnell heraus. Man fängt mit vielleicht 10kg an. Sich so einen Bogen selbst zu kaufen ist nur bedingt sinnvoll... sich gleich einen stärkeren anzuschaffen auch.
Mein Rat wäre erst mit Leihbögen anfangen und dann einen kaufen den man auch ein paar Jahre schiessen kann.

Es ist auch so, dass die erste Anschaffung eigentlich fast immer der Schiesshandschuh ist. Die kann man nur höchst selten leihen weil sie sehr genau passen müssen, und den Handschuh hat man auch am längsten.
Das nächste was ich empfehlen würde zu kaufen sind eigene Pfeile, nicht alle Dojos haben welche die man leihen kann, und auch wenn sie sie haben sind sie oft eher zerrupft.

Wie gesagt, kommt immer darauf an was sie machen will... für Kyudo ist der Handschuh unabdingbar, für freies Schiessen mit dem Yumi ist der Bogen sicher wichtiger... ;)

Wenn Deine Bekannte in einem Verein anfangen will (oder kann, manche haben nicht die Möglichkeit) würde ich raten einfach erst mal anzufangen. Die ersten Übungen macht man mit einem Ziehgummi, dann geht es weiter mit leichtem Bogen und irgend einem Bau- oder Gartenhandschuh,... es dauert oft Wochen bis man wirklich zu schiessen bginnt. Wenn ihr bis dahin noch nicht die Lust vergangen ist bleibt sicher Zeit genug sich mit der Anschaffung der Geräte zu befassen.

Gruss,
Mark
Zuletzt geändert von shokunin am 22.11.2012, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Exus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 856
Registriert: 10.08.2011, 02:58

Re: Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von Exus » 22.11.2012, 21:01

welche Bau- oder Gartenhandschuh.. kannst du empfehlen ;-) ?

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von shokunin » 22.11.2012, 21:23

erm... :-[
...empfehlen würd' ich da gar keinen.
Das ist halt eine Behelfslösung - irgendwas womit man die Sehne ohne Schmerzen ziehen kann.

Manche Vereine haben selbst gemachte weiche Handschuhe, ähnlich denen die man für's Kriegsschiessen hat, meist ist es aber bloss irgend etwas das billig hergeht.
Gebrauchte Handschuhe findet man nur selten und kein Verein hier hat das Geld für Anfängertraining eine Kiste verschiedene Handschuhe für €200/Stck zu kaufen.

Einige Leute hier im FC haben die Anfänger Kyudo-Handschuhe von Mizuno aus Japan. Die scheinen zu gehen wenn man nur frei schiessen will. Empfohlen sind sie vom Hersteller aber auch bloss bis ...8kg glaube ich oder 10 vielleicht...

Wenn Du selbst was bastlen willst geht sicher ein kräftiger eng anliegender Lederhandschuh mit einer Verstärkung da wo die Sehne hängt.

Man kann das aber alles mit dem Kyudohandschuh nicht vergleichen - wir klemmen die Sehne ein indem wir den Unterarm eindrehen, weder Finger noch Daumen halten die Sehne, die Hand ist entspannt im Handschuh und gezogen wird mit dem Ellenbogen und nicht mit der Hand. Das kann man mit weichen Handschuhen nur schwer machen - und erlernen noch schwerer. Daher kommt man im Kyudo um den Kauf eines guten Handschuhs nicht herum.
Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von benzi » 22.11.2012, 22:02

hier geht es zum thread zu den weichen Übungshandschuhen aus Japan:

http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=10&t=18663#p318687

vermutlich wird Thoralf Schuchardt sie in sein Programm aufnehmen, dann müssen wir nicht immer in Japan bestellen.

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Toxophil
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 321
Registriert: 09.12.2010, 13:18

Re: Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von Toxophil » 24.11.2012, 04:32

Hoi, das wäre ne feine Sache!

Amaya
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 22.11.2012, 18:47

Re: Kyudo Bogen gesucht..

Beitrag von Amaya » 04.12.2012, 00:01

Danke für die Hilfe :)
outdoorandguns.de

Antworten