spine bei kyudo schäften

Benutzeravatar
Warbeast
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 901
Registriert: 06.08.2003, 23:46

spine bei kyudo schäften

Beitrag von Warbeast » 03.04.2012, 19:18

hallo,
im westlichen bogenschießen wird ja fein nach spine sortiert

die yumis wollen scheinbar eher gewicht?

nu stellt sich die frage, was kauft man sich denn nun im laden? also spine oder gewicht oder beides?

ich suche halt aktuell für meinen 21kg yumi das passende bambus pfeile material

mfg Phil

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von benzi » 03.04.2012, 19:24

das Problem dass ich bei der gleichen Fragestellung hatte war, dass niemand 100cm Bambusschäfte gespinded und gewogen angeboten hat, ich mußte also gespined bestellen und die Gewichtsunterschiede sind doch erheblich....... und mein erstes Ergebnis mit diesen Pfeilen und Bambusyumi war ne Katastrophe...........

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Warbeast
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 901
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von Warbeast » 03.04.2012, 19:35

ich habe einen shop gefunden der gespined und gewichtsortiert anbietet

aber ich weis ja nun nicht welchen spine ich brauche
gewicht würde ich an den 2015er alus orientieren, sprich 480grain

Benutzeravatar
Ursus maximus
Full Member
Full Member
Beiträge: 229
Registriert: 29.12.2007, 11:05

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von Ursus maximus » 03.04.2012, 21:28

Hi
man kann sagen es geht einmal nach länge des Pfeils und Gewicht.

Aber dazu gibt es schon einige Post hier im Kyudoteil.

Hi Michael
da immerwieder die gleichen fragen kommen sollte man nicht im Wiki einen Teil über Kyudopfeile machen mit Abmessungen und spinnen da hat es schon einige Tabellen hier.
Ich habe zwar das Materialbuch von Prof. Kurosu Sensei "auf japanisch" aber das hilft hier nicht viel. Man muss es halt erst übersetzen.

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3006
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von Markus » 04.04.2012, 08:29

passende Länge hast Du, Spine ist nicht so wichtig, aber ich würde eher steifer, denn weicher nehmen. Gewicht all inkl. von etwa 30-33 g wären in Deinem Fall gut --> gleiches Gewicht ist bei Bambus wohl wichtiger (habe aber keine eigenen Erfahrungen damit)
Was wiegen denn die Schäfte Deines Anbieters?

@Ursus - wer ist Michael?

Benutzeravatar
the_Toaster (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3707
Registriert: 28.09.2007, 19:29

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von the_Toaster (✝) » 04.04.2012, 08:32

Mojn...

Und noch viel interesanter, wer ist der Anbieter?
KM-HaWa? Ist jetzt der einzige, der mir bekannt ist.
Es hat keinen Sinn zu versuchen einen Sinn im Versuchen des Menschen zu erkennen.

Es ist traurig zu glauben, dass der Mensch stets schlecht sei.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von benzi » 04.04.2012, 08:46

Markus hat geschrieben: Gewicht all inkl. von etwa 30-33 g wären in Deinem Fall gut


@Markus bezieht sich die Gewichtsangabe auf den Schaft oder den fertigen Pfeil?

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3006
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von Markus » 04.04.2012, 09:17

benzi hat geschrieben:
Markus hat geschrieben: Gewicht all inkl. von etwa 30-33 g wären in Deinem Fall gut


@Markus bezieht sich die Gewichtsangabe auf den Schaft oder den fertigen Pfeil?

Grüße benzi


all inkl. = mit alles

Benutzeravatar
jetsam
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2418
Registriert: 20.03.2012, 16:04

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von jetsam » 04.04.2012, 10:28

gespineden(?) und gewogenen Bambus bietet der Olaf Rinninsland von Bogenlöwe an.
Dies ist die Welt.
Wundervolle und schreckliche Dinge werden geschehen.
Sei ohne Furcht.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von benzi » 04.04.2012, 10:30

Markus hat geschrieben:
benzi hat geschrieben:
Markus hat geschrieben: Gewicht all inkl. von etwa 30-33 g wären in Deinem Fall gut


@Markus bezieht sich die Gewichtsangabe auf den Schaft oder den fertigen Pfeil?

Grüße benzi


all inkl. = mit alles


von den 20 Bambusschäften die ich im Spine 50-55# gekauft habe liegen nur 2 Schäfte unter 30g bei voller Länge von 100cm ......
ein 2015 Alu hat einen statischen Spine von 11,4mm Durchbiegung das entspricht 58#. aber das wußte warbeast bestimmt schon....

jetsam hat geschrieben:gespineden(?) und gewogenen Bambus bietet der Olaf Rinninsland von Bogenlöwe an.


auf der HP aber nur in einem einzigen Spine: 40-45#

http://www.bogenloewe.de/index.php?main_page=index&cPath=16_353_355_357


Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
jetsam
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2418
Registriert: 20.03.2012, 16:04

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von jetsam » 04.04.2012, 10:55

benzi hat geschrieben:
jetsam hat geschrieben:gespineden(?) und gewogenen Bambus bietet der Olaf Rinninsland von Bogenlöwe an.


auf der HP aber nur in einem einzigen Spine: 40-45#

http://www.bogenloewe.de/index.php?main_page=index&cPath=16_353_355_357


Grüße benzi


bis 84 cm von 30 bis über 90#,
http://www.bogenloewe.de/index.php?main ... jg17dvlb97
sorry, wußte nicht, daß sich das kurze Maß ausschließt,

Grüße jetsam


Korrektur, sind dann nicht gewogen, vergeßt meine Äußerungen, ich war nie hier.
kotau, jetsam
Dies ist die Welt.
Wundervolle und schreckliche Dinge werden geschehen.
Sei ohne Furcht.

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3006
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von Markus » 04.04.2012, 11:14

ich habe den letzten Beitrag von jetsam wg. Doppelposting gelöscht.

Jetsam - natürlich warst Du da und die Schäfte von Bogenlöwe kannte ich nicht. Daher wertvoller Hinweis.

Benutzeravatar
corto
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1876
Registriert: 29.03.2011, 21:18

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von corto » 04.04.2012, 16:23

ich hab mal überlegt, die 84cm Schäfte mit einem Hartholz vorschaft von 6" Kyudo-tauglich zu machen...
überseh ich da was?
ich habe keine Lösung und bin Teil des Problems -
aber bei geistlos rezipierten viralen Kampfbegriffen gegen Humanismus und Menschlichkeit geht mir der Hut hoch !

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von benzi » 04.04.2012, 18:39

corto hat geschrieben:ich hab mal überlegt, die 84cm Schäfte mit einem Hartholz vorschaft von 6" Kyudo-tauglich zu machen...
überseh ich da was?


die viele überflüssige Arbeit? ;D ;D ;D
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4071
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: spine bei kyudo schäften

Beitrag von Sateless » 04.04.2012, 18:52

corto hat geschrieben:ich hab mal überlegt, die 84cm Schäfte mit einem Hartholz vorschaft von 6" Kyudo-tauglich zu machen...
überseh ich da was?


möglicherweise unterschiedliche durchmesser, die unterschiedliche vorschaftgewichte - und damit ungleiche pfeile verursachen. Wenn die durchmesser gut sind, gehts natürlich.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Antworten