Kyudo Pfeile basteln

Linksdrall
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 15.11.2013, 10:33

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Linksdrall » 18.11.2013, 15:27

danke erstmal für die antwort

ich werd das einfach mal alles testen und die schuld an dich weiterreichen wenns nicht klappt ;)


grüße
jan

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3003
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Markus » 02.05.2014, 20:17

Ich habe mich auch mal wieder versucht.

Hintergrund - die Gruppe braucht dringend Vereinspfeile für fortgeschrittene Anfänger. Unser wildes Sammelsurium aus Einzelpfeilen sieht furchtbar aus. Außerdem haben alle die Mauser im Endstadium.
Da begab es sich vor rund 2 Jahren, dass ich aus Japan ein sehr großes Paket mit u.a. rund 200 "Aufräumpfeilen" aus einem Dojo erhielt. Das waren überwiegend Einzelpfeile, tlw. verbogen und verratzt, teilweise aber in gutem Zustand.

Langer Rede, kurzer Sinn - ich habe mir Graugansfedern, gespalten und grob geschliffen organisiert und Pfeile gebaut. Dazu alte Schäfte komplett gesäubert, abgelängt, ggf. Nocken aus anderen alten Pfeilen wieder drauf gemacht, Federn geschnitten, geschliffen und aufgeklebt, gewickelt, beringt und jetzt muss dann noch lackiert werden.

Hier das Ergebnis.
Wo lagen die Schwierigkeiten? Ich habe es lange nicht mehr gemacht und daher sehen die Wicklungen tlw. unruhig aus. Die Abstände der Wicklungen sind ok, aber nicht perfekt (shokunins Markierlade steht noch auf dem Bastelprogramm) und vor allem der weiße Lackring ist mir nicht überall so gelungen, wie gewünscht.
Wie macht Ihr den Ring?

Alles in allem sind das für Anfänger völlig ausreichende Pfeile.
Ich habe sie in dem Bewußtsein gebaut, dass sie leiden werden. Das war mir aber egal, im Gegenteil. Ich hatte große Freude am bauen und die nächsten sind schon in der Mache.

Konstruktive Kritik ist gerne gehört.

Markus
Dateianhänge
FC Ya 1.JPG
FC Ya 2.JPG
FC Ya 3.JPG

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10929
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von acker » 02.05.2014, 20:31

Also ich finde die sind toll geworden :)
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6594
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Heidjer » 02.05.2014, 20:38

Nö ist klar, die sind für Anfänger völlig ausreichend.

Ausserhalb der japanischen Welt würden sie auch einen Profi genügen. ;)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Geoffrey
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 420
Registriert: 10.01.2014, 21:04

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Geoffrey » 02.05.2014, 20:41

Woww, sehen die klasse aus! Einfach genial...
To be is to do - Sokrates
To do is to be - Sartre
Do be do be do - Sinatra

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3003
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Markus » 02.05.2014, 20:45

Danke für die Kommentare!
Glaubt ihr wirklich, ich würde die weniger guten dieser Serie ablichten? ;D
Im Großen und Ganzen bin ich schon zufrieden. Es sind halt die Kleinigkeiten, die vor allem dem Erbauer auffallen. 8)

Nur vier wollte ich nicht bauen, da ein Set aus 4 Pfeilen besteht. Einer geht immer mal kaputt und dann ist das Set trotzdem noch vollständig.

Die Farben der Wicklung und des Lackrings sind nicht ganz zufällig gewählt. Grün-Weiß gehört dem Stammverein. 8)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von benzi » 02.05.2014, 21:42

da bei mir neue Pfeile machen schon ziemlich lange ansteht.... Frage: Markus wenn ich es richtig verstanden habe, dann haste das Federprofil selber gemacht, wie haste die Federn in Form gebracht?

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3003
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Markus » 02.05.2014, 22:08

Aluschablone mit Kreppband belegt, damit die Grannen nicht verrutschen und dann mit dem Rollcutter geschnitten.
ggf. mit einer scharfen Schere nachgeschnitten, wenn einzelne Grannen nicht geschnitten wurden.
Schneidunterlage war die Kartonrückwand eines Kalenders.

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von shokunin » 02.05.2014, 23:23

Ja hurra! Es gibt sie noch, die Kyudo-Bastler ;D

Sehen soweit sehr gut aus :)

Was den Strich am Rand der Wicklungen angeht, ich mach' den entweder mit einer Zeichenfeder - die aus den alten Geo-Sets als noch mit Tinte geschrieben wurde. Da kann man die Strichbreite einstellen.
...oder neuerdings mit einem Gel-Roller... diese Lack-artigen Stifte, die es auch in Metallic gibt... Die sind anfangs etwas schmierig, trocknen aber in ein paar Minuten wischfest. Ich lackier' sie aber dann noch ein - ich mach' die Striche also wenn die Wicklungen grundiert sind, aber noch nicht lackiert.

Zum Aufmalen fixiere ich die Nocke in einen schweren Metall-Klotz - eigntlich ein Werkzeug um Halbkugeln zu formen. Es hat viele runde Vertiefungen. Da kann man die Nocke reinstecken und den Pfeil dann wunderbar drehen, ohne dass er verrutscht oder eiert.

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3003
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Markus » 03.05.2014, 07:56

Bäh Mark - Du hast immer so schöne berufsbedingte Hilfsmittel >:( ;D ;D
Danke für die Ringtipps.


Hier meine "Trockenmaschine" und mein Werkzeug.

Der Lack fließt noch recht lange und weil es mir an motorischen Möglichkeiten mangelt, muss es eben ein Kochbuch und eine Flasche Bier richten. Alle ein/zwei Minuten verschieben und es geht auch. Darf man halt nicht vergessen, sonst gibt's Rotznasen. Das Bier hilft, wenn der Tisch Gefälle hat und winkt als Belohnung, wenn alles fertig ist. ;D

Zum Werkzeug - das ist quasi in der Reihenfolge der Nutzung vlnr angeordnet.
Nix speziell japanisches, sondern in D gekauft. Einzig der rote Filzstift ist urjapanisch, aber den nehme ich zum Anzeichnen der Kiele, wo geschnitten und wo abgelängt werden muss. Da tut's jeder andere Stift auch.
Dateianhänge
FC Ya 5.JPG
FC Ya 4.JPG

FBrueck
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 55
Registriert: 10.12.2007, 08:27

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von FBrueck » 03.05.2014, 14:35

Hallo zusammen!
Tolle Pfeile u. super Tech-Tips bisher.
Aber zurück zum Anfang: Wenn wir schon das Rutengarn benutzen, könnte man ja mal schauen, was die Rutenbauer damit machen...
Der Tiger-Wrap sieht doch nett aus, oder?
Hier wird erklärt, wie man ihn macht.
(ksm) Und [url=de.wikipedia.org/wiki/Moiré-Effekt]so[/url] entsteht das Muster...(/ksm) (ksm=klugscheissermodus)
Und für "Fleißpunkte" noch ein paar Cross-Wraps (für Pfeile kaum anwendbar, aber SCHÖN!!)
LG
Frederik
PS.: ich versteh nicht, warum der wiki-Link nicht klappt...
Ein echter Haiku: ;D
Ein Blatt
fällt vom Baum.
Wen juckts?

FBrueck
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 55
Registriert: 10.12.2007, 08:27

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von FBrueck » 26.05.2014, 08:53

???
Was ist denn mit Euch los? Interessiert das echt keinen? Wäre schade um die schönen Links...
Ein echter Haiku: ;D
Ein Blatt
fällt vom Baum.
Wen juckts?

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3003
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Markus » 26.05.2014, 10:39

???
Was ist denn mit Dir los? Muss man sich zu jedem Beitrag äußern? Wäre schade, wenn jeder Beitrag Kommentare mit dem Nur-Inhalt "Super" oder "Toll" oder "Danke" hätte.


Sei versichert, die Links wurden angeschaut und wenn sich das bewährt, auch irgendwann wieder erwähnt. ;)
Stell doch einfach mal vor, was Du gebastelt und wo Du die Hinweise etc. aus Deinen Links verwendet hast. Das ist mehr wert, als irgendwelche Links zu posten und sich drei Wochen später zu beschweren, weil das keiner kommentiert hat ... ::)

Gruß,
Markus

FBrueck
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 55
Registriert: 10.12.2007, 08:27

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von FBrueck » 01.06.2014, 17:06

Oh hoppala, was hab' ich denn jetzt angestellt? Ich glaube, es wird Zeit für einige Richtigstellungen:
Markus hat geschrieben:Nur-Inhalt "Super" oder "Toll" oder "Danke"

Ich brauche von Niemanden irgendwelche "Bauchpinseleien" für mein Ego. (Auch wenn ich Lob und Anerkennung natürlich genieße, wenn ich sie verdiene...)
Markus hat geschrieben:Sei versichert, die Links wurden angeschaut und wenn sich das bewährt, auch irgendwann wieder erwähnt.

Im Gegensatz zu eingebetteten Bildern kann ich das bei Links leider nicht sehen...
Normalerweise hat man hier auf jeden Post nach spätestens 1 Tag irgendeine Antwort (Ob sie auch sinnvoll, oder irgendwie zielführend ist, ist ein anderes Thema, gelle?) Also möge man mir verzeihen, wenn ich nach 3 Wochen (!) mal langsam nervös werde...Zugegeben, ich hab's nicht explizit formuliert, aber dennoch wollte ich fachkundige Meinungen zu den genannten Wickeltechniken aus dieser Runde hören. Vielleicht kommt ja ein Optroniker um die Ecke und sagt:"Sorry, aber der Moiree-Effekt funktioniert auf Zylindern nur bei Durchmessern größer 2cm!", das würde mir den "Ärger" des selbst Ausprobierens ersparen.
Markus hat geschrieben:Stell doch einfach mal vor, was Du gebastelt...hast

Ich zeige momentan nix, weil ich nix baue. Ich bin auf dem "Bogen-Weg" noch ganz am Anfang, also macht Pfeilbauen keinen Sinn, wenn ich den Bogen für die Pfeile und seine Auszugslänge noch gar nicht kenne. (Falls ich da irgendwelche Quoten erfüllen muss, um hier "Full-Member" zu werden, bitte ich um Mitteilung.
Markus hat geschrieben:und sich drei Wochen später zu beschweren, weil das keiner kommentiert hat ...

Wer beschwert sich denn? Ich wollte mich nur in Erinnerung rufen und wundere mich über die lange Funkstille...Sobald das Thema mal auf der 2. oder 3. Seite des Boards gelandet ist, kann man's normalerweise auch gleich zuschaufeln, weil man dann Jahre nix mehr drüber hört. Daher habe ich erneut darin gepostet, um es vorne zu halten... (Das erfüllt wohl den "Tatbestand" Pushing, daher akzeptiere ich auch gerne dafür eventuelle Maßregelungen.)
FBrueck hat geschrieben:PS.: ich versteh nicht, warum der wiki-Link nicht klappt...

Statt "angedeutete" Mutmaßungen über meinen Charakter anzustellen, könnte man ja vielleicht Fragen und Probleme aus den Beiträgen klären? (Ich vermute [edit]inzwischen[/edit] wegen dem Sonderzeichen é, ist das korrekt?)
Achso, wo wir grad dabei sind: Es scheint, daß ich meine älteren Beiträge nicht editieren kann, ist das so geplant?
Auf weiterhin gute Zusammenarbeit und viele spannende Themen!
LG
Frederik
Ein echter Haiku: ;D
Ein Blatt
fällt vom Baum.
Wen juckts?

Benutzeravatar
Arquerine
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 712
Registriert: 05.08.2010, 10:43

Re: Kyudo Pfeile basteln

Beitrag von Arquerine » 01.06.2014, 19:32

Vielleicht hättest Du eine Frage stellen sollen, um eine Antwort zu erhalten. Das sah jetzt nicht so aus, als wolltest Du etwas zur Diskussion stellen. Nur nach: Hier sind Links zu Bastelanleitungen vielleicht sind sie ja hilfreich für irgendjemand.

Und ja es ist normal, dass alte Beiträge nicht editiert werden können, das soll so sein.

Niemand von uns weiß, ob Du schon etwas gebastelt hast, überhaupt einen Bogen besitzt etc. Der Status Newbie sagt darüber nichts aus, sondern nur über die Anzahl Deiner Beiträge im Forum.

Wo bist Du denn auf dem Deinem Bogen Weg? Denkst Du darüber nach Pfeile irgendwann zu bauen theoretisch? Wenn wir das alles nicht wissen, wie sollen wir antworten und Deine Erwartungen erfüllen?

Grüße
Martina

Antworten