Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Benutzeravatar
Ursus maximus
Full Member
Full Member
Beiträge: 231
Registriert: 29.12.2007, 11:05

Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Ursus maximus » 06.06.2010, 20:30

Hi,
folgenes Problem: wie kann ich einen Naturbogen bez. hir ganz speziell einen Bambusbogen richtig aufbewahren und pflegen.

Umgebung:
Ein Haus das nur durch einen Kachelofen geheizt wird (nicht über Zentralheizung).

Schlafzimmer zwischen 14 und 17°C, Flure zwischen 16 und 18°C, Wohnzimmer zwischen 17 und 35°C je nach dem wie man aufheizt.

Mir hat es schon einige Holzstöcke (Kampfstöcke die ich zum MA brauche) verzogen. Das ist mit ein Grund warum ich mich noch nicht an einen trad. Bogen (d.h. Holz oder Bambusbauweise) herangewagt habe. Ich würde mich zu Tode ärgern wenn ich mir einen Bogen zwischen 600 und 1200€ aus Naturmaterial kaufe und den verzieht es dann.

Habt ihr mir da verschiedene Tipps.

Ebenso was die allg. Pflege eines Bambusbogens betrifft!

Danke!

Ursus
Zuletzt geändert von Ursus maximus am 06.06.2010, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6644
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bamusbogen (Yumi).

Beitrag von Heidjer » 06.06.2010, 20:39

In dem Fall währe das Schlafzimmer und dort unter dem Bett das beste Klima!
Pflege: Ein bis drei mal ein Hartwachs im Jahr auftragen und einreiben, je nach Benutzungshäufigkeit.


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Ursus maximus
Full Member
Full Member
Beiträge: 231
Registriert: 29.12.2007, 11:05

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bamusbogen (Yumi).

Beitrag von Ursus maximus » 06.06.2010, 21:10

Hi Dirk,
das hatte ich mit meinen Kampfstöcken (zum Frust meiner Herz aller liebsten) auch schon gemacht. Ader die hat es trotzdem verzogen. Oder liegt es hier am Material (Holzart Hickory)?

Gruß ursus

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6644
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Heidjer » 06.06.2010, 23:32

Zum ersten ist ein (lackierter?) Laminatbogen nicht ganz so anfällig gegen verziehen wie ungeschütztes Vollholz. Zum zweiten hast Du ja nur drei Räume aufgezählt! Und da ist es der Raum mit der geringsten Schwankung was Temperatur und vermutlich auch der Luftfeuchtigkeit angeht.
Ein Wohnzimmer mit Kamin oder Kachelofen ist zur Aufbewahrung von Bögen denkbar ungeeignet da dort die Luftfeuchtigkeit im Laufe eines Jahres starken Schwankungen unterworfen ist. Im Winter während der Heizperiode kann der Bogen trotz besten Schutzes dort übertrocknen und bei Gebrauch brechen. Ist ein Bogen Dauerhaft einer zu hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt verliert er Spannkraft und bekommt Set, wird zu einer weichen Nudel.
Wichtig ist zu Wissen das geschütztes Holz sehr langsam Feuchtigkeit aufnimmt oder abgibt. Das Dauert schon mal drei-vier Wochen oder auch länger bis das Holz mit der Raumluft im Feuchtegleichgewicht ist. Tagesschwankungen der Temperatur oder der Luftfeuchtigkeit spielen keine Rolle, wichtig ist der Durchschnitt über eine Woche und der sollte im Jahresschnitt immer gleich sein.
Besorge Dir ein Hygrometer und versuche festzustellen wo die geringsten Schwankungen sind, bedenke dabei auch das es große Unterschiede in einem Raum gibt ob Aussenwand oder Innenwand und am Boden oder der Decke! ;)


Gruß Dirk
Zuletzt geändert von Heidjer am 06.06.2010, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3135
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Markus » 07.06.2010, 07:35

Aufbewahrung im Badezimmer.
Zur Pflege würde ich Caglar Engin in Köln anschreiben - er hat meines Wissens nach ne Menge Ahnung, was Bambusyumis angeht. Kontakt solltest Du über kyudo.de finden oder im I-net suchen.
Arroganz ist der Tod der Kunst.

Benutzeravatar
Ursus maximus
Full Member
Full Member
Beiträge: 231
Registriert: 29.12.2007, 11:05

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Ursus maximus » 07.06.2010, 20:03

Bad geht nicht! Platz zu knapp und meine andere Hälfte sein dagegen sehr ;)

Meint Ihr es geht auch die Waschküche.

Soll ich dann dem Bogen in seiner Leinen bzw. Baumwollhülle lassen?

Werde mal wie Dirk vorgeschlagen hat, einen Hygrometer dort aufhängen.

Gruß Ursus

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8077
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Snake-Jo » 03.08.2010, 14:53

Weinmann schreibt in seinem Buch "Kyudo" dazu:

Der Bogen ist beim Schießen grundsätzklich nur am Griff zu tragen. Die Handwärme kann den Bambusbogen an anderen Stellen aufwärmen und dadurch das Verziehen beeinflussen.

Nach dem Abspannen ist der Bogen mit umwickelter Sehne  stes senkrecht zu lagern (also nix unters Bett). Der Platz sollte kühl sein, ausreichende Belüftung ist wichtig, ebenso höhere Luftfeuchtigkeit.

Auf keinen Fall Zentralheizungsluft oder direkte Sonnenbestrahlung.
Es empfiehlt sich eine Wickelhülle.

Unters Bett ist also Quatsch, weil:
Bettmilben, Staub, ständiger Lärm von quietschenden Bettfedern, nicht senkrecht gelagert und eventuell zu hohe Luftfeuchtigkeit wegen, mmmh, das führt zu weit.... ;D

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3135
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Markus » 03.08.2010, 14:58

Nebenfrage - wen meinst Du mit Weinmann?
Mir ist im Zusammenhang mit Kyudo nur der Weinmann-Verlag und das Buch von F. Hoff "Kyudo ..." bekannt. Gibt es einen Herrn Weinmann, der ein Kyudobuch geschrieben hat?

Neugierige  Grüße,
Markus
Arroganz ist der Tod der Kunst.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von benzi » 03.08.2010, 15:04

bei dem Buch aus dem Weinmann Verlag ist das aber auch wirklich schlecht zu erkennen......

seit einiger Zeit schau ich immer mal wieder auf die rel. Luftfeuchte im Süden Japans und vergleiche sie mit der bei mir, heute z.B. ist sie in Japan um 15% höher:

http://www.wetter.com/wetter_aktuell/ak ... prev=3days

benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

RoLi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 251
Registriert: 01.08.2010, 17:42

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von RoLi » 03.08.2010, 20:46

Mir hat vor Jahren ein, was das Kyudoalter angeht, alter Japaner, der mich zu Hause besuchte gesagt.
- Nicht in die Nähe der Heizung
- Nicht zu lange direkte Sonneneinstrahlung
- Senkrecht, auf dem unteren Wurfwarm, stehend (ich hab auch schon anderes gesehen)
- Ab und an mit einem dampffeuchten Tuch abreiben.
So halte ich es und mit gutem Erfolg.

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8077
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Snake-Jo » 03.08.2010, 21:38

@Markus: Feliks F. Hoff (1993): Kyudo, die Kunst des japanischen Bogenschießens (meine neue Lesebrille ist bestellt).  :'(

@RoLi: Naja, deckt sich doch mit den Ausführungen von HOFF, der das sicher auch von alten Meistern übernommen hat. Als Bogenbauer würde ich sagen: Fast alles einsichtig, bis auf das Hinstellen.
Zuletzt geändert von Snake-Jo am 03.08.2010, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3135
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Markus » 03.08.2010, 22:00

Snake-Jo - Du brauchst wirklich ne Lesebrille - der gute Mann heisst HOFF  ;D
Ich wollte hier nicht recht gehabt haben, sondern wissen, ob mir ein Buch durch die Lappen ging.

Das Stellen auf die untere Spitze kommt mir auch befremdlich vor, selbst wenn es überall empfohlen wird. Bislang habe ich aber noch niemand danach gefragt. Was könnte der Grund für die stehende Lagerung sein?
Bei meinen westl. Holzbögen fürchte ich, dass sie bei stehender Lagerung "deformieren". Warum dann einen Yumi so lagern?
Arroganz ist der Tod der Kunst.

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8077
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von Snake-Jo » 03.08.2010, 22:28

Lesebrille - hat ich doch geschrieben, oder? O.k. ist bestellt, sitzt aber noch nicht auf der Nase, klaro?

Yumi hinstellen: Ich habe dazu noch keine kompetente Antwort erhalten, aber es ist zudem so, dass sich die Restfeuchte im Bambus nach unten verlagert und somit das untere Ende schwerer wird (so die Theorie, gemessen hat das noch keiner, soweit ich weiß).

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10943
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von acker » 03.08.2010, 22:42

Hm, ich hätte da mehr auf den starken reflex getippt der ja im abgespannten Zustand vorhanden ist .
Durch die Gewichtskraft des Bogens wird er so formstabil bleiben, bzw sich regenerieren .
Pure Vermutung

Gruß acker
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Wie pflegt und Lagert man einen Bambusbogen (Yumi).

Beitrag von benzi » 03.08.2010, 22:50

was mich in diesem Zammenhang echt verwundert ist, dass ich meine auf zahlreichen Abbildungen zu sehen, dass die Bambusyumis in den Geschäften in Japan GESPANNT im Regal stehen.....?

Z.B. in TB 44 Seite 35 auf einem Foto von Koyama Kyugu Co.

Kann das sein?

edit:

Bild

hier bei  Asahi Archery


benzi
Zuletzt geändert von benzi am 03.08.2010, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Antworten