Schnellschiessen

Antworten
Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6489
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Schnellschiessen

Beitrag von benzi » 09.08.2010, 14:03

Hallo zusammen,

immer wieder ist davon die Rede, dass es im japanischen Bogenschiessen auch eine Disziplin im Schnellschiessen gab....

Wer weiß darüber mehr? Wie heißt die Disziplin auf Japanisch? Gibt es dazu Literatur oder etwas im www?

benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Deep_Impact
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 68
Registriert: 02.08.2010, 07:36

Re: Schnellschiessen

Beitrag von Deep_Impact » 09.08.2010, 14:29

Es gibt da dieses Fest im Sanjūsangen-dō, wo die Schützen 1.000 Pfeile auf 120m abschiessen in 24 Stunden, aber um Geschwindigkeit geht es eigentlich nicht. Wobei:

1686 schoss angeblich ein Samurai mehr als 100.000 Pfeile ab. 8.133 trafen. (Quelle: Der Weg des Bogens)

unter 1 Sekunde pro Schuss ist natürlich Unsinn. Aber selbst die 13.053 laut Wikipedia (10 PFeile die Minute und das über 24 Stunden) muten schon fantastisch an. Trefferqoute 62%.

Benutzeravatar
Brandy
Full Member
Full Member
Beiträge: 183
Registriert: 13.07.2009, 11:51

Re: Schnellschiessen

Beitrag von Brandy » 09.08.2010, 15:18

Krassomat!

Also ich bin schon nach (geschätzten) 100 wohlgeschossenen Pfeilen nicht mehr so ganz fit...  Kraft, Kopf, Lust...

[EDIT: Oh, verzeihung - hab gar nicht gesehen dass des das Kyudo-Forum ist... da kenn ich mich nicht aus..  trotzdem krass!]

mushinkyudo
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 51
Registriert: 21.09.2003, 21:08

Re: Schnellschiessen

Beitrag von mushinkyudo » 10.08.2010, 09:55

Auf japanisch könnte das Schnellschießen als "KAZUYA" (MAE) bezeichnet werden. Es ist eine Form des Kriegsschießens (in Rüstung). Geschossen wird abgekniet/im Sitzen. Die Pfeile sind auf dem re. Oberschenkel abgelegt. Es wird immer ein Pfeil aufgenommen und geschossen. Der Bogen wird  n i c h t  gedreht!

Für das "Tempelschießen" am Sanjusangendo ist die Bezeichnung "DOSHA" gebräuchlich.

siehe dazu:
http://www.kyudo.at/index.php?option=co ... &Itemid=31
Zuletzt geändert von mushinkyudo am 10.08.2010, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.

RoLi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 251
Registriert: 01.08.2010, 17:42

Re: Schnellschiessen

Beitrag von RoLi » 10.08.2010, 20:08

Kazuya Mae ist eine Form des Kriegsschießens, die mit und ohne Rüstung praktiziert wird. Es wird mit einem weichen Handschuh geschossen und die Technik der rechten Hand unterscheidet sich von der, beim 28 m Schießen. Auch für die linke Hand wird eine andere Technik benötigt. Mit einem speziellen Te no uchi wird zwar der Bogen gedreht, also Kraft auf die vordere rechte Bogenkante gegeben, das Yugaeri ( Umschlagen der Bogensehen Richtung Unterarm) wird aber verhindert.
Schau mal bei youtube unter Kyudo Riga und dort unter Koshy Tanshin.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6489
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Schnellschiessen

Beitrag von benzi » 26.08.2010, 20:31

Ursus maximus hat geschrieben:Hi Benzi
hast Du zufällig auch etwas übers Schnellschießen (Kriegsschießen) gefunden. Hat man da auch den weichen Handschuh? In den Vidos die ich bisher gesehnen habe, haben sie alle den mit den festen Handschuh wie ich den habe!

Gruss ursus


dieser Video ist zwar auch mit Holzdaumenhandschuh, aber wenigstens mal vom Meister der es kann:

http://www.youtube.com/watch?v=we4NLEG7mZc

ab min 6:00 kommt das Schnellschiessen..... besonders beachtlich finde ich daran, die Position des Bogens nach dem Schuss!

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

mushinkyudo
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 51
Registriert: 21.09.2003, 21:08

Re: Schnellschiessen

Beitrag von mushinkyudo » 26.08.2010, 20:49

Der Schütze ist/war Genshiro INAGAKI-Sensei, 9. Dan -Hanshi-, Headmaster der Heki To Ryu (Insai Ha), Begründer des Kyudo in Deutschland, ehemaliger Bundestrainer des Deutschen-Kyudo-Bundes.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6489
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Schnellschiessen

Beitrag von benzi » 26.08.2010, 21:05

mushinkyudo hat geschrieben:Der Schütze ist/war Genshiro INAGAKI-Sensei, 9. Dan -Hanshi-, Headmaster der Heki To Ryu (Insai Ha), Begründer des Kyudo in Deutschland, ehemaliger Bundestrainer des Deutschen-Kyudo-Bundes.


Das weiß ich natürlich, ich nenne nicht jeden "Meister der es kann"........... ich hatte nicht die Ehre ihn kennenlernen zu dürfen, um so mehr bin ich ihm für seine Videoaufzeichnungen dankbar!

Für mich ist es ja gerade das Besondere an der Entdeckung dieses Videos, dass der Mann der Kyudo nach Europa brachte, hier diese Technik in Perfektion demonstriert!

benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6489
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Schnellschiessen

Beitrag von benzi » 24.09.2010, 10:40

vielleicht hat ja jemand mit Kyudopraxiserfahreung Lust zu antworten..........

Bild

auf dieser Momentaufnahme aus obigen Video, ist zu sehen wie der Bogen nach dem Schuss (ich verzichte bewußt auf die japanischen Ausdrücke um Anderen das Mitlesen zu erleichtern) senkrecht zum Boden steht, was sonst nicht der Fall ist.

Warum ist das Eurer Meinung nach so und was bedeutet es präzise für die dort ausgeführte Technik?

danke und Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

mushinkyudo
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 51
Registriert: 21.09.2003, 21:08

Re: Schnellschiessen

Beitrag von mushinkyudo » 29.06.2011, 11:47

Leider ist das Ziel nicht zu sehen, daher ist die Technik der re. Hand nicht eindeutig zu beurteilen...
(Vielleicht wurde auf ein Makiwara in Schulterhöhe geschossen..?)

Ggf. steht der Bogen senkrechter, da fester zugegriffen und das Drehen des Bogens unterbunden wurde.
So kann der folgende Pfeil schneller aufgelegt werden.

Das Lösen der rechten Hand erfolgte vmtl. als "Katabanare" - nach unten.. - eine m.E. durchaus zulässige Form beim Kriegsschießen... (Dann ist der Weg zum nächsten Pfeil auch kürzer..)

Mushinkyudo

RoLi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 251
Registriert: 01.08.2010, 17:42

Re: Schnellschiessen

Beitrag von RoLi » 30.06.2011, 22:55

Bei dieser Form des Schießens wird mit einer Technik geschossen, die sich vom "normalen Kyudo" unterscheidet, und die in Deutschland eigentlich nicht gelehrt / gekonnt wird. Es gibt Ausnahmen. Bei dieser Schießform wird mit einem etwas anderen Greifen des Bogens geschossen, das ein Yugaeri verhindert. Weiterhin beeinflusst diese Technik die Endform. Wenn Du in dem Video die Position der linken Hand nach dem Abschuss beim Kriegsschießen mit der beim normalen Schießen vergleichst siehst Du, dass beim Kriegsschießen die linke Hand etwa in Schulterhöhe und etwas höher bleibt, beim normalen Schießen deutlich unter Schulterhöhe. Das hat mit der niedrigen Abschussposition zu tun. Würde mit der "normalen Technik"geschossen, würde der Bogen kurz nach dem Abschuss auf den Boden stoßen, was natürlich das Schießen beeinflusst.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6489
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Schnellschiessen

Beitrag von benzi » 01.07.2011, 09:47

@RoLi

danke für diese Anwort!

das würde aber im Umkehrschluss für das Knien mit "herkömmlichem" Stil bedeutet, dass die tiefe Sitzposition wie sie hier gezeigt wird:

Bild

nicht in Frage kommt?

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Antworten