Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Armbrust-Themen - wie Technik, Material, Eigenbauten, Versuche
Antworten
Chirurg
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 472
Registriert: 31.12.2012, 19:37

Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von Chirurg » 17.10.2022, 20:15

Und dann noch mein Lieblingsstück!

Mittelalterliche Hornbogenarmbrust ohne Metallteile

Zwetschkenholz, Knochenplatten, Wasserbüffelhorn, Hirschhorn, Hirschsehnen, Hirschrohhautbacking, Leinenfaden gewachst 1mm
Hanfschnurwicklung, Lederriemen aus Kalbsleder,

Länge 85cm
Bogenlänge 85cm, NtN 80cm, über 60 Pfund
Nussschloss aus Hirschgeweih
Feder aus einer Büffelhornplatte
Abzug aus einem langen Hirschgeweihende
Steigbügel aus Hirschgeweih
Bemalung mit Acrylfarben
Finish mit Hartöl

Einen Nachmittag geschossen, dann an die Wand gehängt
LG Stephan
Dateianhänge
CC8A89C3-E2CC-42CD-B2E3-8BD1B36B07EE.jpeg
3895D4FB-94C6-4753-984E-91F2554EB154.jpeg
00B16EA6-23F4-436F-B789-25875B7E2625.jpeg
C069909D-8A3E-4B87-8723-6AED7590AB7A.jpeg
97445E27-75F0-4D89-9661-3C7685B594A9.jpeg
75B8A660-95B9-4A08-A3F6-11B4E392D41E.jpeg
346A8051-DDC6-415A-AB77-8337892E22F3.jpeg
C5429168-005A-4E39-8EE9-E0EF3574B5D9.jpeg
E54E7AF2-73C0-4981-AF70-16C4B6CB2279.jpeg
74A23F59-B567-474F-874E-16AB113562D8.jpeg
5801B894-8011-4166-B710-3049159BF7E8.jpeg
F17A5376-D3A9-4971-B3CE-64D355D8BBE4.jpeg
AE97E19F-3599-4D2D-BB8C-91496830082B.jpeg

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3265
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von Spanmacher » 17.10.2022, 21:22

Hammer!
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5104
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von schnabelkanne » 17.10.2022, 22:00

Zwetschkenholz ist ein echter Hingucker, gefällt mir sehr gut.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
MrCanister123
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 867
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Re: Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von MrCanister123 » 18.10.2022, 08:15

Sehr schön, gefällt mir richtig gut!
Hut ab :)
Schaffa Schaffa

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3275
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von Markus » 18.10.2022, 09:18

Einfach nur schön.

Gruß,
Markus

Wenn es denn schon negative Kritik sein soll, dann dass auf dem ersten Bild ein weißer Fussel auf der Tischplatte liegt.
Mehr fällt mir aber auch nicht dazu ein
;D

Benutzeravatar
Hieronymus
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2905
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von Hieronymus » 18.10.2022, 13:29

Schöne Arbeit, gefällt mir gut 👍. Mir erschließt sich nur nicht, warum du die Nuss gebunden hast und nicht ein Dübel aus Holz, Geweih oder Horn verwendet hast...

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Chirurg
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 472
Registriert: 31.12.2012, 19:37

Re: Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von Chirurg » 18.10.2022, 14:44

Hieronymus!
Es handelt sich um eine Hornbogenarmbrust um ca. 1300n.C.. Damals wurde tatsächlich die Nuss nicht mit einem Bolzen eingesetzt. Die Nuss rotiert frei im Nussbrunnen, Beim Einbau kann aufgrund des über die Mitte geschnittenen Nussbrunnenlagers, die Nuss nur von der Seite eingeschoben werden. Von oben geht nicht. Dann wurde der Nussbrunnen mit der Nuss in die Kammer im Holzschaft eingesetzt und der Nussbrunnen mit Hornstiften gesichert. Die Nuss wurde mit Talg geschmiert und der Nussfaden diente der zusätzlichen Sicherung. Alles wieder einfach demontierbar. Beim einachsigen Schloss drückte tatsächlich eine Hornfeder den Abzughebel ins Schloss. Der Abzughebel selbst war anfänglich auch aus Geweihteilen zusammengeklebt. Erst später wurden immer mehr Metallteile verwendet. Bei über 1200 Pfund Zuggewicht fürchte ich, wird dir sonst irgendwann alles um die Ohren fliegen.
Meine Quellen waren:
Die Hornbogenarmbrust von Holger Richter und
www.berwelf.de
Dateianhänge
B1E0C6D4-3F09-4980-BB26-3A5825F44FDF.jpeg
8BCED1B4-345D-48E2-9828-B689063CF939.jpeg
F58603CD-27F7-4600-A80A-1FA1A947C197.jpeg
A8C60505-283A-4922-A4B6-8DC97C38D57A.jpeg

Benutzeravatar
Bogenbas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 926
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von Bogenbas » 28.10.2022, 00:25

Cooles Teil. Ich finds immer wieder interessant zu sehen, wenn du altes authentisches Handwerk umsetzt.

Kalli
Newbie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: 27.12.2022, 12:01

Re: Mittelalterliche Hornbogenarmbrust

Beitrag von Kalli » 02.01.2023, 18:55

Hallo Stephan,
Ja eine sehr schöne Armbrust.
Aus welchem Material ist der Bogen?

Gruß Kalli

Antworten

Zurück zu „Armbrust“