Spine bei Armbrustbolzen?

Armbrust-Themen - wie Technik, Material, Eigenbauten, Versuche
Antworten
Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4070
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Spine bei Armbrustbolzen?

Beitrag von Sateless » 13.12.2017, 13:21

Moin.

Ich hab ne kleine Frage an euch, die Freunde der Armbrust. Mir scheint nämlich, als gäbe man keinen müden Pfifferling auf den Spine. Macht man das alles über das Spitzengewicht, oder ist der fürs Armbrustschießen komplett wurscht?

Danke schonmal! :)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Ragnar_AT
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 333
Registriert: 27.08.2017, 18:04

Re: Spine bei Armbrustbolzen?

Beitrag von Ragnar_AT » 13.12.2017, 13:27

Normalerweise liegt ein Armbrustbolzen ja über die ganze Länge auf einer Schiene auf, nicht nur an einem Punkt wie beim Bogen.
Deswegen gibt es da wohl keine Spinewert-Bedenken - solange er stabil genug gegen die größere Beschleunigung ist.
"The man who reads nothing at all is better educated
than the man who reads nothing but newspapers."
-- Thomas Jefferson

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21410
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Spine bei Armbrustbolzen?

Beitrag von Ravenheart » 13.12.2017, 15:32

Für Armbrustbolzen gibt es logisch nur EINEN Spine: Je steifer, desto besser...
Männer verstehen das...

:D :D :D

Rabe

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2908
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Spine bei Armbrustbolzen?

Beitrag von Bowster » 13.12.2017, 16:48

Ich glaub, die Frauen verstehen das aber auch ;)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4084
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Spine bei Armbrustbolzen?

Beitrag von fatz » 13.12.2017, 19:21

Da gab's mal einen Werbeslogan von Votec (Bikehersteller): "stiff is better. ask you girlfriend" ;D

Der Armbrustbolzen kann so steif sein wie er will. Der muss ja nicht um einen Bogen rum
Haben ist besser als brauchen.

Antworten