Bau einer spätgotischen Armbrust

Armbrust-Themen - wie Technik, Material, Eigenbauten, Versuche
Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von DerFlixxen » 12.09.2016, 19:02

Die Nussrastverstärkung hab ich aus einer alten abgenutzten Feile gemacht. Das Stück wurde gehärtet und anschließend auf Goldgelb angelassen, ansonsten ist alles aus den Bildern ersichtlich denke ich.

VG
Felix
Dateianhänge
image004.jpg
image001.jpg
Kurz vorm Härten...
image005.jpg
image003.jpg
image002.jpg

Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von DerFlixxen » 19.09.2016, 19:26

Nachdem mein Bekannter immer noch nicht auf der Jagd war, hab ich mich entschlossen die Knochen doch zu kaufen.
Die Knochen hab ich mit Metallsäge, Raspel und Feile in Form gebracht und eingepasst. Sie sind noch nicht verklebt, das überschüssige Material lass ich aber erstmal noch als Schutz. Es wird erst abgeschliffen wenn die Säule ansonsten komplett fertig ist.

Und ja, ich sollte mal wieder aufräumen ;D

VG
Felix
Dateianhänge
image001.jpg

Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von DerFlixxen » 16.12.2016, 19:28

Zwei unspektakuläre aber trotzdem wichtige Teile sind heute fertig geworden, der Gabelniet und das halbrunde Teil zwischen Bogen und Steigbügel, welches dann auch mit eingebunden wird.
Ausgangsmaterial des Gabelniets war ein 12mm Rundstahl.
Dateianhänge
image002.jpg
image001.jpg

Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von DerFlixxen » 08.05.2017, 18:42

Nach längerer Zeit wieder ein kleiner Fortschritt, die Knochen sind geklebt und schon grob abgeschliffen.
Sieht so langsam nach einer Armbrust aus.

VG
Felix
Dateianhänge
image003.jpg
image001.jpg
image002.jpg

Benutzeravatar
klaus1962
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2235
Registriert: 05.02.2009, 11:44

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von klaus1962 » 09.05.2017, 16:32

Damit Du nicht glaubst, es schaut Dir keiner zu .... ;)

Ich finde, Deine AB schaut jetzt schon ziemlich edel aus. 8) 8) 8)

Das einzige, zu dem ich kein Vertrauen habe und nie haben würde, ist eine Nuss aus Geweih oder Knochen.
Bei meiner AB habe ich auf authentisch gepfiffen und die sicherheitshalber aus Messing gemacht.


Gruß
Klaus

Quirin
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 70
Registriert: 04.12.2014, 20:24

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von Quirin » 09.05.2017, 19:35

Sieht toll aus!

Wie stark wird die Armbrust in etwa werden? Der Bogen sieht jka schon recht massiv aus.

Gruß,

Quirin

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5455
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von locksley » 09.05.2017, 22:45

Ich schaue auch und staune. Ich denke langsam ernsthaft über den Erwerb einer historischen Armbrust nach.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von DerFlixxen » 10.05.2017, 11:01

@Klaus
Ich nutze Elchgeweih für meine Nuss, das ist dichter als Hirschgeweih. Ein Stück war mal zum testen, mit bis zu 20 Tonnen Druck im Schraubstock eingespannt, seitdem hab ich (fast) keine Bedenken mehr. Klar, die Belastung einer Armbrustnuss ist etwas anders, aber der Test hat mir mehr vertrauen in das Material gegeben.
Eine Nuss aus Messing ist übrigens nicht unauthentisch, wurde nur wesentlich seltener verwendet.

@Quirin
Der Bogen hat eine Zugkraft von 224 kg (494 lbs).

Quirin
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 70
Registriert: 04.12.2014, 20:24

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von Quirin » 10.05.2017, 12:31

Also halbe Rüstung. Ganz ordentlich!

Gruß,

Quirin

Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von DerFlixxen » 10.05.2017, 13:14

Nein, wenn dann eine Viertel Rüstung.

devastator1973
Full Member
Full Member
Beiträge: 176
Registriert: 04.10.2013, 08:35

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von devastator1973 » 10.05.2017, 18:16

Hallo!

Na das wird ja eine schöne Armbrust. Bin mal auf einen Schusstest gespannt wenn sie fertig ist. Hast Du einen Chrony?

Steven

Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von DerFlixxen » 10.05.2017, 22:52

Hallo Steven,

Nein, hab leider keinen Chrony :(
das wäre aber mal eine schöne Anschaffung

Blackwoodfletcher
Full Member
Full Member
Beiträge: 137
Registriert: 18.02.2015, 22:03

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von Blackwoodfletcher » 28.05.2017, 17:48

Ich bin Kein Experte , aber das sieht alles sehr sehr gut und gekonnt aus .
Spätgotische Armbrust ist , was mittelalterliche technik betrifft bestimmt am aufwändigsten herzustellen kann ich mir vorstellen , nach dem was ich darüber weiss .
Mein respekt ist dir sicher , das wird ein schönes Ding
Ich nutze Elchgeweih für meine Nuss, das ist dichter als Hirschgeweih. Ein Stück war mal zum testen, mit bis zu 20 Tonnen Druck im Schraubstock eingespannt, seitdem hab ich (fast) keine Bedenken mehr.

merk ich mir mal .

Benutzeravatar
Jolinar
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 429
Registriert: 07.11.2006, 16:41

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von Jolinar » 23.06.2017, 07:12

Bin mir nicht sicher ob ich es übersehen/überlesen habe, aber was ist das geplante Zuggewicht bzw. welches Verschlusssystem wählst du?
Schaut sehr schön aus!

Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Bau einer spätgotischen Armbrust

Beitrag von DerFlixxen » 26.06.2017, 17:12

Zuggewicht liegt bei 224 kg, das von einem einachsigen Nussschloss gehalten/ausgelöst wird.

Antworten