Große Armbrust 2.0

Armbrust-Themen - wie Technik, Material, Eigenbauten, Versuche
Antworten
Baumkirchner
Full Member
Full Member
Beiträge: 142
Registriert: 26.05.2009, 17:54

Große Armbrust 2.0

Beitrag von Baumkirchner » 08.08.2019, 07:40

Hallo,
nach dem ja meine erste große Hornbogenarmbrust leider bei den Schusstests in die Brüche ging, gibt es nun eine Neuauflage.
Diesmal gab es keine Probleme ;)

https://youtu.be/AA5M0QKXtWU

LG
Baumi

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2908
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von Bowster » 08.08.2019, 08:33

netter, kleiner Rüstungsbrecher ;)

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5377
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von locksley » 08.08.2019, 11:57

Sehr schönes Teil, mit ordentlich Wumms. Da wäre noch interessant zu wissen, ob eine Pavese da nicht glatt durchschlagen wird.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
KnechtKarl
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 725
Registriert: 08.06.2009, 21:11

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von KnechtKarl » 08.08.2019, 16:30

Das Teil ist unglaublich. Du bist unglaublich.

Hör bitte nicht auf damit

Baumkirchner
Full Member
Full Member
Beiträge: 142
Registriert: 26.05.2009, 17:54

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von Baumkirchner » 09.08.2019, 06:51

Danke - und werde ich nicht ;)

Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 122
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von DerFlixxen » 27.08.2019, 16:39

Da würde ich gerne einen Test gegen eine Plattenrüstung sehen! Sehr schöne Armbrust!

Benutzeravatar
casco
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 17.09.2019, 17:52

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von casco » 18.09.2019, 18:34

Schickes Teil, würde ich auch mal gerne ausprobieren. Ich kann mir ebenfalls sehr gut vorstellen, dass die einen ordentlichen Wumms hat. Spürt man den Rückstoß doll? So ganz ungefährlich ist solch ein Kaliber vermutlich auch nicht und ich frage mich, ob man dafür nicht evtl. sogar einen kleinen Waffenschein braucht? Oder sichert man sich gar zusätzlich mit Versicherungen ab oder ist das vielleicht sogar Voraussetzung, um solch ein Gerät beispielsweise in einem Verein nutzen zu können? Das Thema Armbrust interessiert mich ebenfalls und so habe ich die Tage schon die Seite vom Armbrustbund e. V. in Berlin gefunden und möchte mich dort evtl. mal vorstellen. Daher auch die Frage nach etwaigen notwendigen Versicherungen. Ich bin gerade dabei auf https://www.cosmosdirekt.de/private-haf ... vergleich/ eine private Haftpflichtversicherung zu vergleichen und habe in diesem Zusammenhang mal die gesamten Leistungen abgecheckt. Reicht diese Privathaftpflicht für die Ausübung dieses Sports oder sind weitere Policen erforderlich oder erfolgt der Versicherungsschutz durch eine Anmeldung in einem entsprechenden Verein automatisch?
Ich kann micht nicht erinnern, dass ich mal was vergessen hätte

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7953
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von Snake-Jo » 22.09.2019, 09:19

@Baumkirchner:
Ganz großes Kino, danke fürs Einstellen des Videos. :)
Der Bogen sieht im Vergleich zum Schaft sehr gewaltig aus. Das sich so ein "Baumstamm" noch verbiegt....
Schreibst du noch was zu den Materialien?
- Nuss, Nusslagerung, Achse
-Schaftholz
- Mechanismus

Danke,
LG,
Jo

Baumkirchner
Full Member
Full Member
Beiträge: 142
Registriert: 26.05.2009, 17:54

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von Baumkirchner » 23.09.2019, 08:17

@ Snake Jo
Danke für das Lob!
Die Nuss besteht aus Buntmetall mit einer eingelöteten Verstärkung aus Baustahl bei der Abzugsrast und einer Achse aus Stahl. Es gibt einen vorderen Lagerblock aus Horn. Die Säule ist aus Ahorn gefertigt und verfügt über Intarsien aus Zwetschge und Horn. Der Anzug selbst ist einachsig aber durch die lange Übersetzung lässt er sich ohne extremen Kraftaufwand lösen.

LG
Baumi

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7953
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von Snake-Jo » 23.09.2019, 13:42

@Baumkirchner. Danke für die Infos! :)

Also hochfeste Materialien für die Nuss, dacht ich mir schon, bei dem Zuggewicht.

LG,
Jo

Baumkirchner
Full Member
Full Member
Beiträge: 142
Registriert: 26.05.2009, 17:54

Re: Große Armbrust 2.0

Beitrag von Baumkirchner » 24.09.2019, 12:51

Das Material für die Nuss war wohl dem Umstand geschuldet, dass es kein Geweih in diesen Größen gab - daher wurden die Nüsse aus Buntmetall gegossen. Bei kleinern Durchmessern hält das Geweih auch diesen Zugkräften stand.

LG

Antworten