Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Allgemeine Themen
Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2182
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von shokunin » 17.07.2021, 22:21

Sorry, jetzt geht es hier irgendwie kreuz und quer...

Mein Eindruck war schon, dass Du zu mindest an der Antwort "rütteln" wolltest, dass nur der reguläre Schiessbetrieb dort auch versichert sei.
Du wolltest das offenbar diskutieren.
Und der Übungsleiter wollte das eben nicht. Und er muss es auch nicht wollen.

Wenn ein Gast ins Training kommt und man den schiessen lässt, muss man sich sicher sein, dass er nach der dort gültigen Sicherheitsordnung handelt. Da muss sich auch wieder jemand mit Dir auseinander setzen und sicher stellen, dass Du informiert bist, wie die Regeln sind... und unterm Strich haftet doch immer noch der Trainer für Dich.
Wieso muss er das wollen, wenn er von vorne herein weiss, Du bist kein Beitrittskandidat und willst auch nicht das machen, was die Gruppe macht?

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1085
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von Ralph » 17.07.2021, 22:23

Ähm....nur mal fuer ganz Dumme wie mich:

Worum geht es jetzt in diesem Thema eigentlich noch ?

Wie man sich gegenseitig mal wieder am besten hochschaukelt ?

Oder um etwas anderes ?
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2182
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von shokunin » 17.07.2021, 22:28

Hi Ralph,

Ja, hauptsächlich eigentlich darum, wer den dickeren Hals hat.

Und ein wenig geht es mir auch darum, wie eine Gesellschaft funktioniert - Ansprüche und Leistung, Rechte und Pflichten...
Dafür sind Vereine ein gutes Modell - eine Mikrogesellschaft quasi...

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1085
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von Ralph » 17.07.2021, 22:32

Oh...

da hab ich neulich eine schöne Formulierung gehört:

"Ich hab mal wieder nen Hals wie ne Keksdose...!" :)
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

froschjäger
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 13.02.2013, 13:02

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von froschjäger » 17.07.2021, 22:38

Wenn Du einen Verein als Gast besuchst, dann muss sich zwangsläufig jemand mit Dir beschäftigen. Man muss Dir Örtlichkeiten, Regeln, Ablauf usw erklären. Und nachdem Du da offenbar auch eine Ausnahmeerscheinung gewesen wärst, hätte man Dir eine entsprechende Scheibe und Schiessposition einrichten müssen.
All das ist Aufwand, den jemand leisten muss. Und es ist unweigerlich auch eine Störung des gewohnten konzentrierten Ablaufes. Jeder, der je Training mit Gästen hatte kennt das. Man hat immer ein Auge und ein halbes Ohr bei den Gästen.
Das ist genau der Punkt - Du hättest dort Andere beansprucht mit Einführung und was Du machst und wie Du's möchtest und Diskussionen warum und wieso... weil Du eben nicht mit-tun willst, sondern etwas Anderes machen möchtest, auf das sich alle Anderen dann einstellen müssen.
Nur wollen die das eben vielleicht nicht - in ihrer Freizeit. Die wollen vielleicht lieber wie gewohnt ohne Störung in ihrer wohlverdienten Freizeit ein paar Stunden konzentriert trainieren.
Wer hat nun das Recht - Du oder die?
Ich kann das nicht nachvollziehen. In meinem jetzigen Verein kommen ständig neue "Schnupperer", die ganz normal eingewiesen werden, eine Gebühr bezahlen und dann Mitglied werden oder eben nicht. Für niemanden werden eigens Scheiben hergerichtet.
Jeder Neuling hält sich einfach an die Vorgaben und nicht einmal hab ich irgendein Problem wahrgenommen.
Die Leute bringen eigene Bögen mit (aller Art) oder leihen welche. Das spielt gar keine Rolle. Der eine braucht Anleitung, der andere nicht. Aber wenn jemand mit einem Reiterbogen tatsächlich eine Störung im üblichen Ablauf darstellen würde (auch wenn ich mir es nicht vorstellen kann), könnte man dies ja auch so begründen.

froschjäger
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 13.02.2013, 13:02

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von froschjäger » 17.07.2021, 22:55

Ralph hat geschrieben:
17.07.2021, 22:23
Ähm....nur mal fuer ganz Dumme wie mich:
Worum geht es jetzt in diesem Thema eigentlich noch ?
Nee, ich glaub schon, dass es einen vernünftigen Inhalt gibt und zwar den im Ausgangsposting, haha.
Neuling wird von Verein demotiviert und das ist schade.

Shokunin vertritt nun die Meinung, dass ein solch verunsicherter Neuling ein Anspruchsdenken an den Tag legt, das unangemessen ist. Ich dagegen sehe kein Anspruchsdenken.

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5609
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von locksley » 18.07.2021, 00:53

Und ich sehe hier als Moderator ein noch kultiviertes Streitgespräch, das aber jetzt bitte beendet wird, bzw. ans Lagerfeuer verlegt.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2182
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von shokunin » 18.07.2021, 09:38

Abschliessend...

@froschjäger

Ich verstehe die Frustration, wenn man irgendwo abblitzt und ich hatte dem Thread-Ersteller auch keine Anspruchshaltung vorgeworfen.
Dem hatte ich lediglich versucht zu erklären, dass es nicht an einer Aversion zum Reiterbogen liegen muss. Es kann auch einfach sein, dass das in den umliegenden Vereinen keiner macht, und somit auch nicht anleiten kann.
Und man kann eben auch nicht erwarten, dass Andere sich die Arbeit machen, sich in die Lage zu versetzen ihn zu unterstützen, wenn das nicht ihr Interesse ist.
Unterm Strich gibt es "den Verein" am aktiven Ende nämlich nicht. Im Trainingsalltag besteht der Verein aus Einzelpersonen, die auch ihre persönliche Freizeit ausleben wollen. Und die müssen niemanden unterrichten wollen, oder Gäste bespassen etc - besonders wenn es thematisch nicht passt.

Das gesagt kenne ich die genauen Umstände und Personen in diesem (und Deinem) Fall nicht. Kann sein, die Leute waren weniger als offen. Natürlich würde man sich unter Sportkollegen evtl etwas Anderes erhoffen. Kann also schon sein, dass da etwas schief gelaufen ist.
Es gibt aber auch sehr spezifische Gruppen (Stichwort z.B. Kyudo), bei denen einfach nix anderes rein passt. Das kann auch sein und dann ist das halt so und ist in meinen Augen kein Grund Leute als "Hornochsen" zu betiteln. Und das war dann eben auch mein Problem mit Dir.

Wie gesagt, ich verstehe den Frust, und selbst würde man da evtl im umgekehrten Fall auch anders handeln. Vereine bestehen aber aus einzelnen Individuen - z.T auch Individualisten... und man muss es menschlich eben auch verstehen, wenn uns jemand ablehnt, weil er denkt es passt nicht.

Man hat das selbst doch auch ab und zu. Jeder hat Facetten des Bogensports, zu denen er keinen Bezug hat (Stichwort wieder Kyudo,... oder meinetwegen Compound etc etc). Und da muss man auch verstehen, wenn der Einzelne sagt: ich arbeite die ganze Woche, ich will mich nicht in der Freizeit auch noch beanspruchen lassen...
Oder vielleicht gab es gerade Corona und alle Vereine waren Monate lang zu... vielleicht will man da dann einfach wieder in alt-gewohnter Gruppe trainieren... vielleicht... vielleicht... vielleicht...
Wie gesagt, keiner kennt die genauem Umstände, aber natürlich kann man die Nachricht, dass es nicht passt oder man keinen Bock hat, deswegen trotzdem nett oder schroff anbringen. Das ist schon wahr und ich verstehe auch, dass es nervt.
Ich würde mir hier lediglich erbitten, dass man (Du) auch versucht, Andere zu verstehen und nicht einfach urteilt, dass sie offenbar Hornochsen sein müssen, wenn Sie deiner Anfrage nicht nachkommen wollen.

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
grumpf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 674
Registriert: 08.05.2012, 20:59

Re: Warum rät mir jeder Trainer von einem Reiterbogen ab?

Beitrag von grumpf » 18.07.2021, 20:50

@froschjäger

aus welcher Ecke von D kommst Du?
Daumenschützen sind zwar selten, aber nicht unauffindbar. Einige davon sind auch gut in ihren Vereinen integriert. Evt. kann ich Dir helfen.
Einige Vereine haben allerdings auch mit Daumenschützen schlechte Erfahrung gemacht, anderen ist das ganze eh suspekt.

VG grumpf
Beim Bogenschießen sollte auf geeignete Kleidung geachtet werden. ;)

Antworten