Die Tore der Welt eure Meinung zur Verfilmung

Was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Koalabär
Full Member
Full Member
Beiträge: 215
Registriert: 08.10.2011, 23:59

Die Tore der Welt eure Meinung zur Verfilmung

Beitrag von Koalabär » 04.12.2012, 19:25

Hallo Leute,

ich hab gestern den ersten Teil der Tore der Welt angesehen und wollt mal
wissen was ihr so von dem Film denkt. Ich fand ihn nicht schlecht, aber einige
Sachen haben mich schon ein wenig gestört. Ich hab ja das Buch schon eine
weile nichtmehr gelesen aber die unterschiede sind ja RIESIG!
Ein großes Problem auch was ich finde ist wen man das Buch liest stell ich mir
die Figuren immer vor und wen es dann einen Film gibt sehen die Leute einfach
nie genau so aus... ist ja eigendlich logisch aber nervt mich aber trotzdem :P

Wie seht ihr die Sache?

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6610
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Heidjer » 04.12.2012, 20:21

Nun, ich habe es nicht gesehen und ich habe auch nur vor, mir den dritten Teil am nächsten Montag anzuschauen. Das ist ja wohl ein Pflichttermin für jeden historisch Interessierten Bogenschützen. ::) ;D
Zumindest im Buch wurde es recht gut beschrieben wie die Bevölkerung des Gegners nieder gemacht wurde und dann natürlich "die erste" große Schlacht des Hundertjährigen Krieges, die Schlacht von Crécy. ;)

Was die filmische Umsetzung von Büchern angeht, nun das gelingt leider nicht immer besonders gut, es ist eine Frage des Budgets und wie der Regisseur das Buch verstanden hat, bzw wo er die Schwerpunkte sieht. ::)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 965
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Sherrif Sherwood » 05.12.2012, 09:28

Nun ja ,
das mit der Umsetzung von Büchern in die Filme ist immer schwierig. Hat mir schon beim der ersten Verfilmung von "Die Säulen der Erde" nicht gefallen, da meist zu viel reisserische Szenen die auf Show gemacht sind. Das Buch "Die Säulen der Erde" habe ich regelrecht verschlungen und lese es jetzt zum zweiten mal.( Im Mittelpunkt des im 12. Jahrhundert spielenden Films steht der Bau einer Kathedrale in dem fiktiven südenglischen Ort Kingsbridge.) Und was das beste ist, ich kann an keiner Kirche / Kathedrale vorbei gehen um mir die Gebäude näher anzusehen. Ja und in meiner Nähe in Meßkirch wird ja demnächst eine Kathedrale so gebaut wie die die in dem Buch beschrieben wird.
Aber wenn da was von Crécy und Bogenschützen, kommt muss ich da mal reinschauen, das will ich sehen. :D :D

Hier mal ein paar Info zum eigentlichen Autor:

Ken Follett, Die Säulen der Erde. 1992, ISBN 3-404-11896-0.
Ken Follett, The Pillars of the Earth. 1990, ISBN 0-451-16689-2.
Ken Follett, Die Säulen der Erde. 2010, ISBN 978-3-404-16017-4.
Ken Follett, Joachim Kerzel, Die Säulen der Erde, 12 Audio-CDs. 2003, ISBN 3-7857-1319-3.

Gruss Jürgen

Benutzeravatar
Halvarson
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 636
Registriert: 02.03.2004, 21:05

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Halvarson » 05.12.2012, 13:14

Nachdem ich sah, dass die berittenen Armbrustschützen auf dem Pferd bei vollem Gallop nachpannten, auflegten (ohne den Bolzen zu verlieren) und eine Schussfolge von ca. 3 Schuss die Minute hatten (gabs damals eigentlich schon Gummibänder?), habe ich nicht mehr zugeschaut und mich wieder Stronghold Kingdoms zugewandt. Da ist auch grad Krieg ausgebrochen, der hoffentlich keine 100 Jahre oder auch nur 100 Tage anhält.

Was mich auch gewundert hat, dass die es damals schon recht hygienisch hatten, so sauber wie die waren <lol>

Gruss
Thorsten

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6610
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Heidjer » 10.12.2012, 20:09

So es beginnt gleich auf SAT 1!
In diesem Teil muß Caris dem König durch das vom (Hundertjährigen) Krieg verwüstete Frankreich hinterher reisen und erreicht ihn in Crécy! ;)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21601
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Ravenheart » 10.12.2012, 20:14

Ich bin total enttäuscht!
Is fast 100% die selbe Story wie "Säulen der Erde" nur mit anderen Namen/Schauspielern.
Alle Elemente sind identisch. Ein stumpfer Neuaufguss.

Rabe

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6610
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Heidjer » 10.12.2012, 20:17

Stimmt, vom Buch war ich auch Entäuscht, und vom Film Interessiert mich nur dieser Teil der in F spielt!


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21601
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Ravenheart » 10.12.2012, 21:01

Du meinst die Bogenschlacht-Szene? Die ist albern (die halten die Kriegsbogen 10 sek im Vollauszug) und kurz, (1 min lang, 41:30 bis 42:30) da gibt es bessere...

Rabe

Koalabär
Full Member
Full Member
Beiträge: 215
Registriert: 08.10.2011, 23:59

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Koalabär » 10.12.2012, 21:17

Ich hab mich grad genau das selbe gefragt!
War das die Schlacht von Crecy??
War eher entäuschend....

Hat ein ELB wirklich so eine durchschlagskraft??? Durch das Schild und den Harnisch?
Ich fand das Buch gut :D

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6610
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Heidjer » 10.12.2012, 21:25

Nun als historisch Interessierten, fand ich, dass die Schlacht doch arg kurz abgehandelt wurde. Naja, die Schlacht ist ja auch nur ein kleiner Nebenschauplatz, aber eine Idee mehr hätte man bringen können. Andererseits werden diese paar Minuten schon ganz schön ins Geld gegangen sein.
Ja Hickorybögen mit 30# und 5/16 Pfeile mit 4" Federn, ::) zumindest keine Recurves und Plastiknocken. :o


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Koalabär
Full Member
Full Member
Beiträge: 215
Registriert: 08.10.2011, 23:59

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Koalabär » 10.12.2012, 21:43

Ne ich mein natürlich keinen Hickorybogen mit nur 30# Sondern richtige Warbows hald :D
Ich bin 16 und schieß einen Kaya Ktb mit ca 45 auf 28 das sind auf 32 schon fast 60# :O
Hält mir einem Warbow nicht mit aber na ja ich bin schon recht stolz drauf :D

Doof is es auch das Lolla einfach mal so stirbt is ....

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Wilfrid » 10.12.2012, 21:49

das ist bisher garnix,
Wie die Folgen davor, Pannesamt beim Kindermachen

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6610
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Heidjer » 10.12.2012, 22:04

Sagen wir mal, ein Warbow ist in der Lage einen Schild zu durchschlagen, so 10cm bis 15cm wird der Pfeil schon durchschauen, wenn man sich dann den Pfeil mit dem Schild selbst in die Brust drückt ist man eher doof. Soviel Wucht hat dann ein Pfeil doch nicht, dass man den Schild nicht mehr halten kann. ::)

Und ein kluger Mann hat mal geschrieben: Aus der Sicht einer Pfeilspitze, besteht ein Kettenhemd nur aus Löchern. ;D
Es war halt ein Wettrüsten, stieg die Durchschlagskraft, wurden die Panzer dicker, ca. 100 Jahre nach Crécy, gab es die ersten mehrlagigen Brustpanzer.
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Broken Bodkin
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 393
Registriert: 25.07.2012, 16:17

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Broken Bodkin » 10.12.2012, 22:11

Dirk M hat geschrieben:Sagen wir mal, ein Warbow ist in der Lage einen Schild zu durchschlagen, so 10cm bis 15cm wird der Pfeil schon durchschauen

Hier ist ein Video zur Durschlagskraft eines Pfeils, allerdings 1415.
http://www.wdr.de/tv/kopfball/sendungsb ... estung.jsp

Dirk M hat geschrieben:
Und ein kluger Mann hat mal geschrieben: Aus der Sicht einer Pfeilspitze, besteht ein Kettenhemd nur aus Löchern. ;D


Der ist echt gut :D
Gruß, Marc

In hoc signo vinces

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21601
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Die Tore der Welt eure Meinung zur verfilmung

Beitrag von Ravenheart » 10.12.2012, 22:27

Hihi, das Beschuss-Video is ja mal wieder an Peinlichkeit kaum zu überbieten...
Ich behaupte mal, mehr als die Hälfte der Pfeile waren 11/32er und die zugehörigen Bogen hatten kaum 40#, (von wenigen Ausnahmen abgesehen, und selbst die (40 kg, gnigger) hätten die britischen Bogenschützen als "Übungsbogen zum Warmschießen" bezeichnet... :D

Rabe

Antworten