Meine erstes Spatha

Sonstige Themen rund ums Mittelalter.
Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 945
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Meine erstes Spatha

Beitrag von Sherrif Sherwood » 16.03.2013, 19:30

Hi MA-Mannen und Frowen,
nachdem mein Falchion jetzt fertig ist, habe ich mich an mein erstes Spatha gemacht.
Ausgangsbasis war ein "hundsbilliges" Wickingerschwert dem ich seines Handgriffes beraubt habe.

Gewicht: 1,2Kg
Länge gesamt: 86cm
Klinge: 75cm ( scharf) nix Schaukampf, denn das wird dann nur als Demo zur Brauchtumspflege genutzt.
Zeitaufwand ca. 6-8 Stunden inklusive schleifen und polieren und Staubsaugen.
Der Handgriff ist Esche und soll in Natur bleiben, die Messingteile sind Abfallstücke aus meinen Betrieb.
Noch nicht fertig ist die Scheide, die passt noch nicht an das Heft.
Wenn die Scheide fertig ist, gehts dann an das fertigstellen des Alamannenbogen, der schon im Rohbau im Keller steht.
So langsam wird mein Alamannenoutfit immer vollständiger. ( Schild, Spatha, Helm, Gewand und nu der Bogen)
Dateianhänge
SDC11702.JPG
180cm Länge
SDC11700.JPG
Alamannenbogen im Rohbau
SDC11678.JPG
Spatha noch im Rohbau
SDC11689.JPG
SDC11681.JPG
SDC11688.JPG
Seitliche Ansicht
SDC11674.JPG
Einzelteile gesteckt
SDC11673.JPG
Einzelteile
SDC11687.JPG
Handhabe
SDC11682.JPG

Benutzeravatar
joachim777
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 288
Registriert: 17.04.2004, 23:16

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von joachim777 » 16.03.2013, 23:26

Also Mr Sherwood...das sieht ganz amtlich aus. Kenne mich zwar nicht gross aus mit alemannischen Gerät, mein Regime ist die Latene-keltische Ecke..., aber trotzdem, gefällt gut !!
Ich persönlich würd halt eher zu etwas edeleren Griffmaterialien greifen wie Auerochsenhorn ;) Hirschgeweih, Pferdeknochen oder wenn Holz, dann etwas maseriges.

Grüsse
Jo

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Faenwulf » 17.03.2013, 00:09

Gefällt mir sehr gut. 1,2 kg ist zwar etwas schwer, aber entspricht wahrscheinlich den damaligen Begebenheiten. Und da es ja keine Schaukampfwaffe ist, passt das dann durchaus.

Das Holz könnte man zwar wirklich noch aufpeppen, aber passt auch so, finde ich.

Benutzeravatar
timbuktu
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 09.03.2010, 18:07

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von timbuktu » 17.03.2013, 01:16

-> Erfahrungsgemäß peppt sich sowas ja von ganz allein auf: das beste Finish für "Werkzeug"griffe ist immer noch ständiger Kontakt mit schwieligen, schweissigen Männerhänden -> Gebrauchsretusche halt.

-> Also immer drauf. Mit 1,2 kg kann man damit sicher ganz gut das Küchenfeuerholz im Lager spalten.

-> Schicke Arbeit.

-> Gruß vom Jörg.

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 945
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Sherrif Sherwood » 17.03.2013, 20:19

Merci für eure Koments und nun der Nachtrag für die Schwertscheide.
Das hässliche Samtpapier habe ich entfernt und mich für ne klassische und schlichte Schnurwicklung entschieden.
( Materialmix aus Hanf und Leinengarn)
Gruss und tschüss.
Dateianhänge
SDC11704.JPG
SDC11703.JPG

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Faenwulf » 18.03.2013, 03:59

Passt. Bin zwar eher der Holzkern-Lederummantelung Fan, aber jedem das seine.

Gibts noch Fotos mit Gürtel am Mann? ;)

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 945
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Sherrif Sherwood » 18.03.2013, 15:48

Hi Faenwulf,
leider nock keine Bilder vom Gesamtwerk da das erst gestern abend ferigestellt wurde, bzw. vom Mann der das am Körper trägt.
Wenns reicht kommendes WE, da sind wir auf dem "Hohenkrähen" um unsere Ausrüstung aufzumöbeln und für die Saison zu richten.
Gruss Jürgen

Ps: Wird aber ein Gürtel sein, welcher einseitig über die gegenüberliegende Schulter getragen wird.
D.h. Schwert links getragen, Gürtel über der rechten Schulter.
Gruss Jürgen

Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 931
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Holzbieger » 18.03.2013, 16:27

Hallo Jürgen,
Schöne Modifikation. Der helle Griff wird schon noch von selber dunkel. Hast Du noch ein paar Angaben, Klingenbereite, Klingendicke, Verjüngung und welcher Stahl?
Gruß
Roland
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von MoeM » 18.03.2013, 20:00

Nettes Brotzeitmesser- Aber ist es nun deinE Spatha oder dein ersteS Spatha?
Grüße Moe

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 945
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Sherrif Sherwood » 18.03.2013, 21:22

Hallole Holzbieger und MoeM, ja es ist mein Spatha und mein erstes dazu.
Anbei noch ein paar Eckdaten.
Klinge aus rostfreiem Edelstahl. Welche Rockwell kann ich nicht sagen aber beim feilen sauuuuuuuuuuschwer zum bearbeiten, schätze so 50-55HRC. Habe ne Eisenfeile aus dem Baumarkt daran kaputt gefeilt. ( Hätte ich ja auch mit dem Schleifbock machen können, aber ich will Schweiss sehen, hähä)

Klingenbreite 4,5cm breiteste Stelle am Handgriff, verjüngt sich auf 3,3cm Richtung Spitze, dann auslaufend auf 1mm.
Klingendicke 4,2mm am Handgriff verjüngt sich auf 4mm zur Spitze hin.
Biegefähigkeit ca. 10cm im Bogen vom Handgriff zur Spitze.
Dünnste Stelle von der Mitte 4,2mm auf 1,1mm an der Klinge.
Will ja keine Werbung machen aber hier gibbet die Teile auch schon fertig

http://www.battlemerchant.com
http://www.norse-design.de
http://www.reenactstore.de
oder hier gibbet auch noch welche <<< outfit4events.com>>>>

Gruss Jürgen
Zuletzt geändert von Sherrif Sherwood am 19.03.2013, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Faenwulf » 19.03.2013, 13:44

Sherrif Sherwood hat geschrieben:
Ps: Wird aber ein Gürtel sein, welcher einseitig über die gegenüberliegende Schulter getragen wird.
D.h. Schwert links getragen, Gürtel über der rechten Schulter.


Bist du Linkshänder? Wenn nicht, dann gehört das eigentlich genau anders herum. Warum ich das sage zeigt der gute Herr hier sehr gut.
Und ich bin der Meinung, dass bei den Alamannen die Waffen im Grab auch entsprechend oft auf der "falschen" Seite gefunden wurden.


Ansonsten funktionieren deine Links nicht. War das etwa mal eine Billig Paul Chen Spatha? Davon habe ich hier auch noch eins, vielleicht werkle ich da bei Gelegenheit auch mal dran herum.

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Galighenna » 19.03.2013, 14:01

Ha der Typ ist cool. Ich wusste das auch noch nicht und hätte nun auch gedacht, als Rechtshänder würde man die Scheide links tragen.
Aber rechts ist das ja echt viel Sinnvoller, thx fürs zeigen!
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Faenwulf » 19.03.2013, 14:17

Kein Problem. Seine anderen Videos über Waffen und Rüstungen sind auch sehr interessant. Einiges vielleicht etwas fragwürdig, aber definitiv immer etwas zum darüber nachdenken.

Nur seine "Random Rants" kann man auslassen, die braucht man nicht. ;D

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 945
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Sherrif Sherwood » 19.03.2013, 22:02

Hi Faenwulf,
hm ja hast recht da hat wohl wieder mein Linkabschneider zugeschlagen.Habs abgekürzt.
Das "hundsbillige Schwert ist von Swords und More und war mal ein Wickingerdingens.( Scheide in bescheidener Quali, aber war ja egal wurde eh umgebaut)
Ja das mit dem rechts tragen ist ein interessanter Ansatz,muss das mal mit unseren Experten bereden.

Gruss Jürgen

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Meine erstes Spatha

Beitrag von Wilfrid » 19.03.2013, 22:58

mir glaubt ja nie einer, abetr sonem Engländer ;-)

Antworten