Osage Orange mit 50# @ 27"

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Antworten
Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3257
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Osage Orange mit 50# @ 27"

Beitrag von Tom Tom » 22.04.2019, 20:27

Guten Abend :)
Ich will auch mal wieder. Der Bau dieses Bogens hat sich über knapp 1,5 Jahre hingezogen.
Zeitweiße war der Bogen schon als Flachbogen mit anderer/künstlicher Schlangenhaut fertig.
Hat mir aber nicht gefallen darum hab ich das Design und die Optik nochmal komplett umgemodelt.

Die Daten:
Holzart Osage Orange
Länge 155cm nTn
Zuggewicht 50 Pfund auf 27" Auszug
Die Overlays sind aus Schwarzem Wasserbüffelhorn
Sehnenbacking mit Abschluss aus Klapperschlangenhaut
Arrowpass aus Rothirschgeweih
Griff aus braunem Leder (gefällt mir aber noch nicht so gut, kann aber noch dauern, Lederarbeiten sind nicht meine Stärke ::) )

Schießt sich fein und bin für mich damit sehr zufrieden.
20190421_173812.jpg
20190421_173800.jpg
20190421_173733.jpg
20190421_173723.jpg
20190421_173658.jpg
20190421_173646.jpg
20190421_173617.jpg
20190421_173603.jpg
20190421_173547.jpg
20190421_173536.jpg
20190421_173522.jpg
20190421_165911_11.jpg
Über Rückmeldungen aller Art würde ich mich sehr freuen (Aber bitte keine Diskusion über das Verwenden von Schlangenhaut ::) )

lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Hans1957
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 74
Registriert: 26.12.2017, 21:41

Re: Osage Orange mit 50# @ 27"

Beitrag von Hans1957 » 22.04.2019, 20:54

hallo Tom Tom, schöner Bogen geworden, meine ich ernst, glaube auch dass er sich gut schießen lässt.
a b e r: täusche ich mich oder sind da ein paar Stauchbrüche am einen Recurve?, und sieht für mich auch so aus als wären beide Recurves etwas unterschiedlich in der Biegung (Länge, Radius)? Der Tiller ist klasse!
viel Freude damit.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3257
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Osage Orange mit 50# @ 27"

Beitrag von Tom Tom » 22.04.2019, 21:02

Das sind keine Stauchbrüche sondern Risse die sich durchs ungeduldige Biegen mit zu wenig Hitze/Öl gebildet haben.
Jup die Recurves sind unterschiedlich ;D
Der eine wollte sich nicht so biegen lassen wie ich wollte (da sitzt n Ast drum gab des eher n "Knick" als ne schöne Biegung. Habs dann halt irgendwie Hingepfriemelt ::) ) und dann hab ichs einfach so gelassen

lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3276
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Osage Orange mit 50# @ 27"

Beitrag von schnabelkanne » 22.04.2019, 21:08

Servus, der Rücken ist wirklich schön, gefällt mir sehr gut die Schlangenhaut.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Becknbauer
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 469
Registriert: 12.01.2014, 06:43

Re: Osage Orange mit 50# @ 27"

Beitrag von Becknbauer » 23.04.2019, 06:03

Eigentlich ist ja schon alles gesagt. Der obere Recurve ist ein bisschen außer Form geraten und der Ledergriff passt optisch nicht. Bei dieser Länge hättest du ihn auf 28 tillern können. Ich hätte es ein bisschen kürzer bevorzugt. Die Schlangenoptik gefällt mir gut.
Ansonsten ein hübscher Bogen mit angenehmen Zuggewicht.
Viel Spaß damit.
Gruß Wolfgang/Beck ' n ' Bauer

Nein, ich bin weder FC Bayern noch Fußball Fan.

Benutzeravatar
Elbenberger
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 308
Registriert: 18.01.2011, 17:48

Re: Osage Orange mit 50# @ 27"

Beitrag von Elbenberger » 23.04.2019, 16:01

Schöne Schlange,so einen hätte ich auch gerne in meiner Sammlung.
"ALL I KNOW IS THAT I KNOW NOTHING"" Socrates

Benutzeravatar
nocona
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 501
Registriert: 31.07.2010, 20:34

Re: Osage Orange mit 50# @ 27"

Beitrag von nocona » 23.04.2019, 19:10

Von den Rissen abgesehen, ist das ein schöner Bogen. Die Haut sieht wirklich sehr sauber verarbeitet aus. Und leichte Unterschiede zwischen den Recurves stöhren mich nicht. Ist ja kein Laminierter.

Die Biegung der Wurfarme ist anhand der Bilder schwer zu beurteilen. Aber ich habe den Eindruck, dass beide Wurfarme Außen etwas mehr biegen sollten.

Benutzeravatar
Wazuka
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1009
Registriert: 24.09.2012, 10:23

Re: Osage Orange mit 50# @ 27"

Beitrag von Wazuka » 16.05.2019, 10:14

Sehr schönes Ding Tom! Ist das der, den Du mir schon mal gezeigt hattest? Wenn ich mich recht erinnere, war der noch schöner, als es auf den Bildern rauskommt.

Antworten