Meine Erste Eibe

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Antworten
Benutzeravatar
tomytom
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 23.03.2017, 21:37

Meine Erste Eibe

Beitrag von tomytom » 30.03.2019, 20:07

Hallo Leute

Ich habe mal wieder einen Bogen fertig der sich zeigen lässt :)
Es ist das erste Mal das ich mit Eibe gearbeitet habe. Der Bogen entstand aus einem Eibenast der auf der dicken Seite 6cm Durchmesser hatte und auf der einen Seite von von Ästen übersäht und recht krumm war. Leider waren alle Äste auf der oberen Seite des Astes da wo eigentlich das schöne Zugholz liegt, deswegen habe ich mich für die Unterseite des Astes als Bogenrücken entschieden. Nach einem einem regelrechten Dampf/Heissluftmassacker gab ich mich dann zufrieden mit dem Sehenenverlauf. Es wäre beinahe ein Kinderbogen geworden aber ich wollte unbedingt ein Eibebogen und da ist er. Habe in Heute ordentlich Eingeschossen und bin echt zufrieden, mann ist Eibe was geiles 8)

Hoffe er gefällt, mir auf jeden Fall
Grüsse Tom

Die Daten:

Holz: Eibe
Tips: Inlays aus Wasserbüffelhorn
Pfeilauflage: Ebenfalls Waserbüffel
Griffleder: Schwarzer 4mm Lederriemen
Gewicht: Tuttiquanti 603g
Sehne: 8 Strang Dacron Flämisch gespleisst
Wumms: 38# at 28"
Finish: Tungöl, Leinöl und Antikwachs
k-DSC_0628.JPG
k-DSC_0603.JPG
k-DSC_0611.JPG
k-DSC_0612.JPG
k-DSC_0623.JPG
k-DSC_0618.JPG
k-DSC_0597.JPG
k-DSC_0625.JPG
k-MOV_0622_000039.jpg
k-DSC_0601.JPG
Einschiessen der 2 Bögen (der kleine ist ein echt giftiger Ulmebogen)
k-DSC_0605.JPG
Neuer Bogen, neuer Köcher
Was zählt ist nicht etwa die Grösse des Mannes im Kampf, sondern die Grösse des Kampfes im Mann!

Benutzeravatar
Rotzeklotz
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1420
Registriert: 15.08.2014, 18:19

Re: Meine Erste Eibe

Beitrag von Rotzeklotz » 30.03.2019, 20:44

Schön geworden, gut gemacht! Eine Tillerbeurteilung fällt mir bei dem Auszugsfoto schwer, aber soweit gefällt mir, was ich sehe

1pitty
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 71
Registriert: 20.11.2005, 12:12

Re: Meine Erste Eibe

Beitrag von 1pitty » 31.03.2019, 09:52

und geiler köcher zu noch geilerem bogen!!!

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3328
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Meine Erste Eibe

Beitrag von schnabelkanne » 31.03.2019, 11:23

Servus, schöne Handwerkskunst gefällt mir sehr gut.
lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2505
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Meine Erste Eibe

Beitrag von Spanmacher » 31.03.2019, 13:42

Der gefällt mir sehr gut.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Dachs
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 534
Registriert: 27.01.2009, 20:51

Re: Meine Erste Eibe

Beitrag von Dachs » 31.03.2019, 17:21

Nicht schön finde ich Pfeilauflagen und Griffwicklungen, aber der Bogen gefällt mir handwerklich sehr gut.
Astunterseiten von Nadelolz neigen wegen dem dort vorhandenen Druckholz oft zu massivem verwerfen.
Das macht den Bogenbau aus solchem Holz oft unmöglich.
Gruß
Dachs

Benutzeravatar
tomytom
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 23.03.2017, 21:37

Re: Meine Erste Eibe

Beitrag von tomytom » 31.03.2019, 19:32

@Dachs
Ja Verwerfungen des Grauens, vielleicht kriecht wieder was des Biegemassackers zurück. Ich hoffe es hält sich in Grenzen.
Was zählt ist nicht etwa die Grösse des Mannes im Kampf, sondern die Grösse des Kampfes im Mann!

Benutzeravatar
MrCanister123
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 85
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Re: Meine Erste Eibe

Beitrag von MrCanister123 » 09.04.2019, 12:09

Ich schließ mich Dachs bei dem einen Punkt an - Die Pfeilauflage müsste nicht uuuuunbedingt sein. Ist aber der einzigste Kontrapunkt.
Den Griff find ich sehr nice (Weil schlicht und einfach ist meiner Meinung nach am schönsten;)).
Und auch der Rest, vor allem das "Verkrakelte" und die leichten Recourves find ich hammer.
Daumen hoch!
I wurd stark und groß durch Spätzla mit Soß

Antworten