64" Recurve-Prototyp "Vollnuss" 23#@28"

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1856
Registriert: 24.07.2016, 19:35

64" Recurve-Prototyp "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Grombard » 12.04.2018, 14:39

Hier mal wieder eine echte Klebe-Präsi von mir.

Mein alter Herr hat seit einer Weile Probleme im Ellenbogen des Bogenarms.
Das Schießen seines 40#@30" Langbogens ist dadurch mit Schmerzen verbunden und sauberes Ankern unmöglich.

Also dachte ich mir, ich baue ihm mal was leichtes.
Da mein 52" Modell für Auszüge über 28" eher unkomfortabel ist, musste ein neues Modell her.

Das Ziel waren eigentlich 30#@30" aber wie das bei komplett neuen Formen so ist habe ich es leicht verfehlt und es sind 25#@30" geworden.

Bei dem Bogen habe ich erstmals Walnuss als Kernlaminat probiert.
Fühlt sich verdammt gut an.
Hier die ersten Probeschüsse mit 28" Auszug und 10gpp. https://youtu.be/6uwj-IwaHYo
Der Riser ist auch aus Walnuss (ja, laaaaangweilig, aber ist a) ein Prototy und b) mags mein Paps glaube ich nicht so "bunt") ,
was in meinen Augen angenehm dezent und sehr edel aussieht.

Wenn es Zeit und Wetter zulassen, werde ich mit dem Zuggewichtsmonster mal einen Parcoursgang machen.
Passende 1000er Avalon-Classics mit 230gn habe ich schonmal gebastelt.

Den werde ich auf jeden Fall mit einem etwas schwererem, schicken mehrschichtigem, zierverleimtem, geoverlaytem, usw. Griffstück nochmal in 40#+ bauen.
Wenn ich die Auszugskurve auch auf das Zuggewicht so hinbekomme, bin ich seeeeehr gespannt, was der bei 8gpp auf den Chrony bringt.

So, lang genug gelabert.


Daten:
Länge: 64" nach AMO
Zuggewicht: 23#@28" AMO
Sehne: 61" 10 Strang Specra
Standhöhe: ca 71/4"
Riser: Walnuss
Wurfarme: Walnuss unter Klarglas
Gewicht: 652g mit Sehne
Tips: Wasserbüffelhorn
Pfeilauflage: Fell
Finish: bis jetzt 4 Lagen Schaftol , ich werde noch so 4-6 auftragen

Bilders:
IMG_1160.JPG
Entspannter Bogen
IMG_1166.JPG
Gespannt
IMG_1163.JPG
Bogenrücken
IMG_1168.JPG
Riser, sehr wuchtig, da ich möglichst viel Masse haben will, ohne ihn allzu lang zu machen
IMG_1169.JPG
Griffmulde
IMG_1172.JPG
Da kommen beim nächsten sicher ein paar hübsche Oberlays drauf
IMG_1176.JPG
Horn-Tips
IMG_1178.JPG
Fades
vlcsnap-error215.jpg
Reichlich 30" Auszug
64er.JPG
Und ein für mich sehr zufriedenstellendes Auszugsdiagramm
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
ParaCELLsus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 551
Registriert: 24.10.2012, 10:07

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von ParaCELLsus » 12.04.2018, 16:43

Mensch Grombard....

...ist der Bogen schön....gefällt mir außerordentlich...verdammt schöne Arbeit :)

Was würdest du für einen solchen Bogen nehmen?
Würde mich mal interessieren ...:)
André Kahmen | Mediengestalter f. Digital- und Printmedien und Hobby-Bogenbauer

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 648
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von TorstenT » 12.04.2018, 16:54

Tolles Holz und super schön gemacht! Wie gewohnt natürlich auch wieder top verarbeitet.
Ein wenig mehr Kontrast bei den Hölzern hätte ich noch einen Tick spannender gefunden - aber das ist ja nun reine Geschmackssache...
Dein Vater wird sich jedenfalls bestimmt freuen! :)

LG
Torsten

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1856
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Grombard » 12.04.2018, 17:22

Das ist ja auch "nur" ein Prototyp.
Der nächste bekommt auf jedem Fall einen kontrastreichen Riser mit ein paar Zierfugen.

@Paracellsus:
Meine 48" Kinderbögen gehen bei 149€ los. Die 52" kosten ab 179€ in Jugendzuggewicht und ohne Schischi.
Den habe ich noch nicht kalkuliert.
Aber wenn der in Erwachsenen Zuggewicht ins Programm nehme muss der DEUTLICH mehr kosten.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Danish
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 86
Registriert: 08.12.2015, 15:29

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Danish » 12.04.2018, 20:35

Finde ihn gerade wegen dem beruhigenden braun spitze. Weiche formen und edle Farbe ;)
Edel
LG
"Hast ist das Resultat von Ungeduld und das bedeutet, das man lieber etwas anders täte.
Wenn jemand es eilig hat, könnte das ein Indiz dafür sein, das er das falsche Hobby angepackt hat."
Dean Torges

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3306
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Neumi » 12.04.2018, 21:07

Tach, womit ich garnix anfangen kann, ist die Griffform. Aber ich kann ja auch mit dieser Art Bogen (Glasbelegt) nicht so arg viel anfangen :D
Aber die Farbgebung finde ich sehr gelungen! (nämlich nur Holz und Horn)
Und die Verarbeitung finde ich erst recht gelungen - mehr als das - Meistergrad.
Und jetzt freue ich mich auf die Präsi von dem Bogen mit Deinem Zuggewicht :)
Thumbs wide up.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1856
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Grombard » 12.04.2018, 21:31

Danke Neumi.
In MEINEM Zuggewicht werde ich den erstmal nicht bauen.
Ich schieße nämlich nur noch um die 30#. ;D
Und ich möchte mal versuchen irgendwann mal länger als 2-3 Parcoursgänge bei einem Bogen zu bleiben.
Aktuell schieße ich grad meinen 52" Carboni mit 29".
Glaube ich sollte mal eine Saison bei dem bleiben.

Aber ich werde diesen Bogen als nächstes mit ca 45# bauen.
Mal sehen, was das Design wirklich kann.
Wenn der bei nur 23# bei 10gpp schon flott ist, dürfte der bei 45-50# seeeehr ordentlich werfen. Zu

Muss aber erst mal zum Holzhandel, da ich aktuell grad nur leichte Hölzer da habe und für die 50# mehr Gewicht im Riser brauche.
Mal schauen, was ich schönes schweres finde.
Räuchereiche (ist aber ätzend zu verarbeiten) oder Robinie, oder .... Keinen Plan, was es schönes an Heimischen Hölzern mit hohem Raumgewicht gibt.

Vielleicht hat ja jemand noch einen Tip.
Ich möchte vorrangig heimische Hölzer nutzen (ja, ich weiß, die Nuss ist amerikanisch) aber vor allem komplett auf Tropenholz verzichten.
Zebrano brauche ich auch nur noch die Reste auf und werde kein neues kaufen.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3306
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Neumi » 12.04.2018, 21:37

Grombard hat geschrieben:...Aber ich werde diesen Bogen als nächstes mit ca 45# bauen...
Mal schauen, was ich schönes schweres finde.
...was es schönes an Heimischen Hölzern mit hohem Raumgewicht gibt.

Muss nicht Dein Zuggewicht sein :)
Buchsbaum iss super angenehm zu verarbeiten und eines der schönsten Hölzer überhaupt
Kornelkirsche iss ein Traum (nicht unterm Ziehmesser :-X aber unter der Raspel)
usw.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1856
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Grombard » 12.04.2018, 21:43

Ich brauche aber gerade 4cm dicke, 40cm lange und 10cm hohe Bohlen mit möglichst stehenden Ringen.
Das stelle ich mir bei den genannten eher schwierig vor.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3306
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Neumi » 12.04.2018, 21:55

Das ist richtig, aber Du kennst Dich doch gut mit Klebern aus ;) (die Länge ist nicht das Problem)
Hier mal ein unpolierter und schlecht geschliffener Buchs - der kann aber auch fast elfenbein/chromgelb aussehen
Buchs.jpg

Und Hainbuche
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1856
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Grombard » 12.04.2018, 22:16

Hmmm.... Ja, schonmal ziemlich schick.
Mal sehen, was ich so bekommen kann.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5403
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von locksley » 12.04.2018, 22:23

Gefällt mir gerade wegen der Vollholzoptik unter dem Glas sehr gut. Deine Bögen sind durch die Bank großes Kino.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

71-Stunden-Ahmed
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 250
Registriert: 19.08.2009, 09:07

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von 71-Stunden-Ahmed » 13.04.2018, 10:27

Grombard hat geschrieben:Hier mal wieder eine echte Klebe-Präsi von mir.



Was macht denn die Pommesgabel da im vorletzen Bild? Wofür ist die gut?

Ach ja, ein wunderschönes Bögli. Der Griff gefällt mir sehr gut.
Dimidium facti, qui coepit, habet: sapere aude, / incipe.
„Einmal begonnen ist halb schon getan. Entschließ dich zur Einsicht! Fange nur an!“

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1856
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von Grombard » 13.04.2018, 10:40

Die Pommesgabel ist mein Präsentationsständer.
Die Hand, die den Bogen auf den ersten Bildern hält.
Auf dem Bild steht die nur, damit ich wusste, wo ich stehen muss.

Freut mich, dass der Bogen gefällt.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3470
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: 64" Recurve-Prototy "Vollnuss" 23#@28"

Beitrag von schnabelkanne » 13.04.2018, 12:03

Servus, du bist ja schon ein echter Klebeprofi, topp Verarbeitung gefällt mir sehr gut.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Antworten