HLD-Versuchsbogen 61" Holler 25#@28"

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Antworten
Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1903
Registriert: 24.07.2016, 19:35

HLD-Versuchsbogen 61" Holler 25#@28"

Beitrag von Grombard » 03.10.2017, 13:33

Vor ein paar Tagen habe ich mir ein paar Ziehklingen gekauft (habe vorher immer mit alten Messern geschabt).
Unter anderem auch eine Schwanenhalsklinge.
Diese musste nun unbedingt standesgemäß eingeweiht werden.

Also habe ich mich mal wieder an was neuem versucht.
HLD (Hollow-Limb-Design).
Allerdings in einer sehr milden Variante. Zu extrem gefällt mir a) nicht und ist mir b) zu unsicher weil der Mist ja längs aufplatzen oder einfach kollabieren könnte.
Zur Verfügung stand leider nur ein dünnes halbiertes Holunder-Ästchen von vielleicht 4-5cm Durchmesser.
Also munter drauf losgesägt, Grundform rausgearbeitet und dann mit dem Schwanenhals die Wurfarme konkavisiert.
Der Tiller erfolgte dann hauptsächlich über die Mitte, nur wo es sehr steif war habe ich auch an den Seiten die Dicke und Breite reduziert.
Die Enden sind etwas steif, da bei nur 154cm der Sehnenwinkel sonst bei 28" Auszug wohl etwas grenzwertig wäre.
Hätte man sicher insgesamt noch schlanker machen können, aber ich wollte erstmal nix riskieren.
Im Griff habe ich ein kleines Stück Robinie draufgeklebt, weil der einfach zu dünn war.

Der Bogen wirft für seine 25# meine ca 300gn leichten Pfeile angenehm flott. Chrony Zahlen werde ich bei Gelegenheit mal ermitteln.
Ich habe das Teil auch nach bestem Wissen und Gewissen auf meiner Messsiene durchgewogen.
Am Anfang tatsächlich etwas stärkere Zunahme, die nach hinten abflacht.
Dank des homöopathischen Zuggewichts merkt man davon allerdings beim Schießen nicht wirklich was.

Irgendwann teste ich das Design sicher mal noch aus einem Viertel von meinem dicken Ulmenstamm.

Daten:
Holz: Holler
NtN: 154cm (ca 61")
Wumms: mächtige 25#@28"
Sehne: 10Strang Spectra
Gewicht: 339g
Nocks: Horn
Finish: Leinölfirnis und Wachs

Bilders:
HLD-RBU.jpg
IMG_0622.JPG
HLD-Balkon.jpg
IMG_0633.JPG
IMG_0627.JPG
IMG_0621.JPG
IMG_0619.JPG
HLD-Auszug.jpg
HLD-Test.JPG
Standhöhe ist bei dem Bogen gute 7"
Auszug ist nach AMO (geht somit recht genau bei 9" los)
Sollte also relativ exakt sein
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3719
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: HLD-Versuchsbogen 61" Holler 25#@28"

Beitrag von schnabelkanne » 03.10.2017, 16:27

Servus, schöne Verarbeitung - der Griff sieht gut aus.
Der obere WA könnte zum Ende hin noch ein wenig mehr biegen.
lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Aqueiro
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 296
Registriert: 31.03.2014, 19:36

Re: HLD-Versuchsbogen 61" Holler 25#@28"

Beitrag von Aqueiro » 03.10.2017, 16:58

Da hast du mit deinen neuen Ziehklingen gleich mal ganze Arbeit geleistet und diese gut eingeweiht.
Ist dir gut gelungen dein neuer Bogen.
Grüße aus dem BayerWald

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: HLD-Versuchsbogen 61" Holler 25#@28"

Beitrag von Osboan » 04.10.2017, 09:37

Feine Keule 8)

die Overlays sind genau mein Geschmack und auch so ist der Bogen erste Sahne!
Man merkt auch, dass du dich beim Fotografieren am Simon anlehnst, der im PA-Forum die Hollow Limbs eingestellt hat.
Ist der eigentlich gar nicht hier im FC?

Liebe Grüße
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1903
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: HLD-Versuchsbogen 61" Holler 25#@28"

Beitrag von Grombard » 04.10.2017, 10:03

Das mit den Photos ist mir jetzt so noch nicht aufgefallen.
Aber ja, ich habe schon viel auf seiner Seite gestöbert.
Gut möglich, dass da was abgefärbt hat.
Habe mir vor ein paar Tagen ein gutes altes DDR Zeiss Jena 50mm Festbrennweitenobjektiv nebst Adapter für meine Kamera bestellt.
Ich möchte mehr mit Blende und Tiefenschärfe spielen.
Bin schon sehr gespannt.

Der Simon scheint hier nicht unterwegs zu sein.
Vielleicht war er es ja früher mal.
Es scheint hier nur wenige zu geben, die von den ersten Schritten bis zum Schritt den Bogenbau "professionell" zu betreiben hier aktiv sind.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3663
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: HLD-Versuchsbogen 61" Holler 25#@28"

Beitrag von Neumi » 04.10.2017, 10:58

Moin, ich finde dass das HLD für leichtere Bogen interessant ist. Bei diesem Bogen hier ist mir das aber etwas zu ungleichmässig gemacht. Ich bin sicher, dass man unterschiedliche Wandstärken rechts und links der Rinnenmitte messen würde. Bei so einem leichten Bogen ist das sicher kein Problem, aber je höher das Zuggewicht wird, desto kritischer werden solche Unterschiede. Oben wird der WA ab der Mitte für meinen Geschmack deutlich zu steif, den unteren WA finde ich optimal.
Was mir ausserdem sehr gut gefällt sind die Tip-Overlays. Der aufgeklebte Griff nun wiederum ist gar nicht meins - da hätte ein Stück Holunder besser ausgesehen - nach meinem Geschmack :D
Aber egal, schön, dass ein HLD-Bogen gezeigt wird :)
Grüsse - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1903
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: HLD-Versuchsbogen 61" Holler 25#@28"

Beitrag von Grombard » 04.10.2017, 11:16

Danke für die Kritik.
Wandstärke hast du sicher recht. Die Rinne ist relativ gerade und folgt nicht zu 100% der Wurfarmstruktur.
Wenn ich das nochmal in schön und stärker baue, werde ich da sicher mehr drauf achten.
Oberer Wurfarm sehe ich was du meinst.
Ich war mir bis zum Schluss nicht sicher ob ich es so lasse oder weiter schabe.
Da er aber gut wirft und ich wegen der Kürze Bedenken habe über 90° Sehnenwinkel zu kommen, habe ich ihn so gelassen.
irgendwas is ja immer

Antworten