Bogen und Pfeile in mittelalterlichen Stil

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Antworten
Benutzeravatar
Ursus maximus
Full Member
Full Member
Beiträge: 231
Registriert: 29.12.2007, 11:05

Bogen und Pfeile in mittelalterlichen Stil

Beitrag von Ursus maximus » 06.01.2016, 20:53

Bogen:
Eibe 65# mit Hornspitzen von Blaky

Bogenhülle:
Leinen von Blaky

Pfeile:
Kieferschaft 11/32 60# mit Kerbe und Keibe von Schrader,
Grauganz und Schwanenfedern von Raab,
100 Jahre altes Leinengarn gedreht,
Hautleim

Köcher:
Fell und Lederriemen,
Metallschliesse

Daumenring:
Horn

Um Fragen zuvor zu kommen: Der Bogen wird in asiatischen Stil geschossen (leichte Drehung des Bogens im japanischen Stiel bzw. Reiterstil)

Gruss Andi
Dateianhänge
2.jpg
Pfeil
1.jpg
Bogen mit Zubehör

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6644
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Bogen und Pfeile in mittelalterlichen Stil

Beitrag von Heidjer » 06.01.2016, 21:58

Alles sehr schön, nur warum in Do it yourself ? ???

Noch was, Blacky darf man mit ck schreiben.
Eine Nockwicklung an Pfeilnocken mit Inlay wirkt auf mich, wie ein Schutzhelm im Auto, entweder oder, aber beides ist bei 65# übertrieben.
Ich bin ein großer Fan von den Tophat-Spitzen, mit Ausnahme der History-Points, da macht der paralele Teil der Tülle und die Ringe den schönen Eindruck wieder kaputt, wenn Historypoints, dann die Klebespitzen mit nur konischer Tülle.

Ist nicht bös gemeint, nur das was mir direkt auffällt.


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Bogen und Pfeile in mittelalterlichen Stil

Beitrag von Hetzer » 07.01.2016, 07:17

Schließe mich Dirks Ausführungen an.
Zudem könnten (müssen nicht) die Federn noch gewickelt sein (4 per inch), vorn an der Wicklung bündiger abschließen und... diese History points kannste vergessen - bei Schüssen aus spitzen Winkeln gibts mit denen gern mal Querschläger.
Tip dazu: Hol dir entweder die medieval target points vom longbowshop oder aber eine bessere Variante, die sog. "MedHeads" oder auch "Modkins", dieser History points, die spitzer gedreht sind und mit konischem socket. Am besten aber gleich bodkins oder broadheads - wenn schon, denn schon... ;)

Hier nochmal ein pic dieser points:

Bild
Honor the past but never look back.

Benutzeravatar
Gringo
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 795
Registriert: 20.03.2013, 16:42

Re: Bogen und Pfeile in mittelalterlichen Stil

Beitrag von Gringo » 10.01.2016, 01:33

Ähmm... 'tschuldigung, aber war das nun schon alles?
Eine Präsi sieht m.M.n. anders aus.
Irgendwie fehlt mir da was... ::)
If you're willing to change the world, let love be your energy.

Antworten