Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Benutzeravatar
Arry
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1353
Registriert: 15.04.2012, 21:26

Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Arry » 18.10.2014, 12:25

Liebe alle,

ich stelle hier meinen selbstgebauten Osmanen vor. Zwischen Projektbeginn und Abschluss lagen knapp über zwei Jahre. Es wäre auch schneller gegangen, aber ach, wie das so ist im Leben. Vielleicht hat die Langsamkeit an der einen oder anderen Stelle aber auch geholfen, Fehler zu vermeiden.

Die technischen Daten:
Länge: 128cm ntn
Standhöhe: 20cm
Zuggewicht: 53 (wenn es heiß ist) bis 57lbs (wenn es kälter ist) auf 30"
Gewicht: 381g ohne Sehne
Geschwindigkeit: 176 fps bei 8,86 gpp (mal schauen, ob das noch besser geht)

Der Bogen ist mit dünnem Leder beklebt und mit Acrylfarben bemalt. Als Vorbild für die Dekoration diente ein historischer Bogen aus der Türckischen Cammer Dresden. Über der Dekoration sind vier Schichten Klarlack.

Er schießt sich sehr angenehm. Der Auszug ist sehr weich und lässt sich das Zuggewicht nicht anmerken.

Osmane für FC10.jpg

Osmane für FC09.jpg

Osmane für FC07.jpg

Osmane für FC04.jpg

Osmane für FC03.jpg

Osmane für FC02.jpg

Osmane für FC_1.jpg

Osmane für FC01.jpg

Osmane für FC11.jpg


Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.

Beste Grüße
Arry

Benutzeravatar
Blacksmith77K
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6023
Registriert: 17.09.2010, 22:55

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Blacksmith77K » 18.10.2014, 12:28

Beide Daumen hoch, ein Meisterwerk! ;)
...du biegst nicht den Bogen, der Bogen biegt Dich!

76" Yew Warbow (ELB) 135#@32"
74" Yew Warbow (ELB) 105#@32"



...and several yew warbows...

Benutzeravatar
Aqueiro
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 296
Registriert: 31.03.2014, 19:36

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Aqueiro » 18.10.2014, 12:39

Hallo arry ein wirklich schönes Stück ist dir da gelungen.
Man kann nur staunen.
Grüße aus dem BayerWald

Nightbow
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 270
Registriert: 15.05.2012, 23:22

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Nightbow » 18.10.2014, 12:42

Top Arbeit nur schon die Bemahlung ist eine Zumutung für sich! Aber klasse gemacht toll.
78" Yew warbow 145# @ 32"
74" Yew target bow 105# @ 32"
80,5" Elm warbow. ~125# @32"
72" Yew/Purplehart Targetbow 105# @32"

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6611
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Heidjer » 18.10.2014, 12:45

Wie im Bauthread schon geschrieben, meine allergrößte Hochachtung, hier ist dir ein wirkliches Meisterwerk gelungen. ;)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Güssenjäger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 961
Registriert: 18.12.2010, 09:13

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Güssenjäger » 18.10.2014, 13:13

Das ist ein Wahnsinn. Nicht nur ein Meisterwerk sondern ein Traum von Bogen.
Deiner Ausdauer und Geduld gebührt meine größte Hochachtung.
Viele Grüße
Gerd

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Benedikt » 18.10.2014, 14:03

Eine echte Meisterleistung!
Ich ziehe alle mir zur Verfügung stehenden Hüte vor dir!!! ;D
Die Bemalung ist ja echt der Hammer, sieht seeeeeehr zeitaufwendig aus :)
Wann kommt der nächste? :D

Respektzollende Grüße,
Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
jingdao47
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 72
Registriert: 08.10.2011, 19:58

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von jingdao47 » 18.10.2014, 14:57

Mit Abstand, das spannendste Thread und der coolste und schönste Bogen, den ich seit meiner Anmeldung hier je gelesen, verfolgt und letztendlich gesehen habe.

Benutzeravatar
Crosser
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 92
Registriert: 10.07.2014, 12:46

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Crosser » 18.10.2014, 15:06

Der Oberhammer!!! Suche schon ne Zeit lang meine Kinnlade,
die muss mir eben beim Anblick deines Bogens vor Staunen
runtergefallen sein...
"A fool thinks himself to be wise, but a wise man knows himself to be a fool."
William Shakespeare

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3053
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Bowster » 18.10.2014, 17:31

Ich kann mich den anderen nur anschliessen, für mich der schönste Bogen den ich je hier im Forum gesehen habe. Ich wünsche Dir sehr, daß er auch so gut schiesst und lange hält.

Benutzeravatar
grumpf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 659
Registriert: 08.05.2012, 20:59

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von grumpf » 18.10.2014, 19:31

Gratuation, einfach toll.

Ich hoffe, ich kann irgendwann mal zupfen.

VG Jens
Beim Bogenschießen sollte auf geeignete Kleidung geachtet werden. ;)

Benutzeravatar
Palmstroem
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 816
Registriert: 26.09.2012, 12:39

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Palmstroem » 18.10.2014, 19:34

Hallo, Arry,

Deinen Bauthread habe ich mit Spannung verfolgt und war auch, zugegeben, einige Male skeptisch, ob die Geschichte was wird.
Aber das Ergebnis stellt echt alles in den Schatten, ein absolut einzigartiges und unbezahlbares schönes Stück.
Für die Ausdauer und Akribie, mit denen Du das durchgezogen hast, gebührt Dir große Anerkennung.
Ich hoffe, dass der Bogen jetzt nicht nur an der Wand hängt, sondern ordentlich ausgeführt wird. Die Aufmerksamkeit der Leute dürfte Dir gewiss sein.

Palmström
Das Pfeilparadoxon
Ein Pfeil, gesandt von einem Bogen, ist auch zunächst pfeilgrad geflogen.
Nachdem der Schütze sich verzogen, ist Pfeil rechtwinklig abgebogen.

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1021
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Ralph » 18.10.2014, 20:07

Ich habe eine Frage zu den Auszugswerten:

Warum wurde der Bogen derat konstruiert, dass die Auszugskurve nahezu proportional-linear verläuft ?

Ich dachte, dass es bei dieser Form von Bögen mit ein Ziel wäre, dass zumindest einen Teil der Kurve degressiv verlaufen sollte (Jedenfalls war dies bisher bei all den (Reflex-) Kompositbögen und Reflexbögen aus modernen Materialien der Fall, die ich in der Hand hatte bzw. einmal ausmessen konnte .) ???

Oder liegen nur Meßfehler bzw. eine verzerrte Darstellung vor, so dass ich einen wesentlich degressiven Anteil nicht erkennen kann ? ??? ::)

Gruß

Ralph
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6126
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von kra » 18.10.2014, 20:22

Kann es sein, das du das Weg/Kraft nicht näher angesehen hast...?
Ich zumindest sehe darin keinen allgemeinen linearen Verlauf (höchstens zwische zwei Meßpunkten ::) )
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1021
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Türkisch-Osmanischer Bogen, 53-57lbs@30"

Beitrag von Ralph » 18.10.2014, 20:30

@ Kra

Nein.

Und um die icident in den Raum gestellte Vermutung zu entkräften: Es geht mir nicht darum, etwas schlecht zu reden.

Vielmehr bin ich bei Reflexbögen derartige Kurvenverläufe gewohnt bzw. erwarte diese:

http://aixbow.de/shop/images/diagramme/kaya/XL-HEI0067XL55.pdf

http://www.cinnabarbow.com/marinerbows/data/MingFDCurveA.png

http://rsengineering.de/Bogentest/Hwarang_Test.pdf

fdcurve-manchu.jpg
- Quelle: http://www.manchuarchery.org/bows

und daher "etwas" irritiert, da ich hier eine solche nicht erkennen kann.

Ralph
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Antworten