Naturpfeilpräsentationen 1

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Benutzeravatar
Dongelong
Full Member
Full Member
Beiträge: 123
Registriert: 29.10.2015, 19:59

Re: Naturpfeilpräsentationen 1

Beitrag von Dongelong » 04.10.2019, 21:29

Meine ersten Naturpfeile!

Haselschäfte: Spine 35#
Spitzen: 125 gn Schraubspitzen
Gewicht: 450gn
Befiedert mit Truthahn, Gans und Bussard
IMG_20190928_172350 klein.jpg
IMG_20190928_171549 klein.jpg
IMG_20190928_171628 klein.jpg
Nach langer Vorbereitung hab ich es Vollbracht.
Nachdem mein Spinetester endlich fertig war hab ich festgestellt das meine Schäfte der Holzwurm geholt hatte.... Da waren ein paar aus Apfeltriebe dabei und von da ging das Übel glaube ich aus.
Nach neuer Ernte hats nun geklappt.
Sie fliegen wunderbar auch wenn sie für meinen 38# Bogen wohl zu schwer geraten sind. Aber fürs erste passt das so.
Die gemischte Befiederung ist einfach ein Versuch.
Gänsefedern (vom Bauern) hatte ich noch geschnitten und geschliffen da. Deswegen auch die andere Form mit der ich aber nicht so zufrieden war.
Truthahn (vom Züchter) ist mir kurzfristig zugeflogen, aber nur Schwanzfedern die leider etwas dünn sind.
Bussard (aus Wald und Flur) zwar wunderschön aber seeehr zahrt.
Egal, fliegen tun sie alle gleich. Bin zufrieden.

Gruß
Dongelong
.... jeder nur ein Kreuz. (Monty Phyton)

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7974
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Naturpfeilpräsentationen 1

Beitrag von Snake-Jo » 05.10.2019, 10:15

@Dongelong: Prima, sehr schön!
Die Einheit grain wird abgekürzt in [gr]. ::)
Wie hast du die Schäfte gerade bekommen und wie geschliffen?

Benutzeravatar
Dongelong
Full Member
Full Member
Beiträge: 123
Registriert: 29.10.2015, 19:59

Re: Naturpfeilpräsentationen 1

Beitrag von Dongelong » 06.10.2019, 14:00

Freut mich wenn sie gefallen😁
Wegen dem Kürzel für grain : ja du hast Recht ich hab das von meiner Waage übernommen und da steht tatsächlich gn .
Hoffentlich wiege ich nicht in einer ganz falschen Einstellung...?
Gerichtet hab ich die ganze Ernte erst ein paar mal in noch grünem Zustand aber schon ohne Rinde.
Dann letzte Woche grob auf Spine gehobelt und über Kerzenflamme erwärmt und immer wieder begradigt. Dazwischen Spine und Gewicht angepasst.
Geschliffen mit stink normalem Schleifpapier. Ich nehme an du fragst zum Schleifen wegen der rauen Stellen um die Befiederung.
Da sind die Schäfte etwas aufgezogen als ich die Federn über Wasserdampf aufhübschen wollte. Hab ich beim Fotografieren gar nicht gemerkt und Leinöl war da noch keins drauf.

Gruß
Dongelong
.... jeder nur ein Kreuz. (Monty Phyton)

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10933
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Naturpfeilpräsentationen 1

Beitrag von acker » 13.11.2019, 21:48

Tolle Pfeile, machen glatt Lust darauf selbst mal wieder welche zu bauen.
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
reni.n
Full Member
Full Member
Beiträge: 215
Registriert: 28.09.2014, 09:18

Re: Naturpfeilpräsentationen 1

Beitrag von reni.n » 14.11.2019, 12:35

Richtig schick. Pfeile muss ich auch Mal wieder bauen.
LG Verena
"Besser einen Stock in der Hand als einen Stock im ***"

Antworten