Bogenholz Gleditschen (Lederhülsenbaum)

Themen zum Bogenbau
Antworten
Benutzeravatar
Lord Hurny
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1624
Registriert: 12.05.2011, 06:22

Bogenholz Gleditschen (Lederhülsenbaum)

Beitrag von Lord Hurny » 11.06.2019, 09:46

Hallo zusammen,
da sich mein Eschenbestand mehr oder weniger seit Jahren auflöst bzw. notgeschlachtet werden muss habe ich mit der Aufforstung verschiedenster Bäume begonnen.
Buche, Bergahorn, Osage, Robine, Hickory, Ulme und auch der Lederhülsenbaum sind bereits fixe Bestandteile.

Bis auf den Lederhülsenbaum habe ich eigentlich schon alle diese Hölzer für den Bogenbau ausprobiert.
Das Holz soll eine deutliche hell/dunkel Trennung von Splint- und Kernholz haben und sehr fest bzw. schwer sein.

Daher meine Frage ob hier schon wer Erfahrung damit hat und ob sich das warten auszahlt ;)

danke,
lg,
Lord Hurny

der manchmal den Bogen überspannt...

Benutzeravatar
klaus1962
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2224
Registriert: 05.02.2009, 11:44

Re: Bogenholz Gleditschen (Lederhülsenbaum)

Beitrag von klaus1962 » 11.06.2019, 13:48

Servus Hannes

Meine Gleditschien (selbst aus Samen gezogen, jetzt ca. 8 Jahre alt und ca. 5m hoch) sind noch etwas zu dünn um einen Bogen draus zu bauen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass das in weiteren 10 Jahren sehr gutes Bogenholz wird.
Dort wo ich die Samen her hatte, habe ich mir diverse geschnittene Stammteile angesehen und befummelt. Sieht aus und greift sich an wie Robinie.
Dass das Zeug zäh ist, habe ich gemerkt als ich einige wegen des Pflegeschnitts entfernte, daumendicke Äste in den Gartenhäcksler gesteckt habe. Der Häcksler (selbstverständlich mit frischen Messern) hat jedenfalls mehr Fasern als Hackschnitzel ausgespuckt.
Interessant ist übrigens auch, das von meinen 5 Gleditschien-Bäumchen nur 2 diese Mörder-Dornen (bis zu 8cm lang) tragen. Die anderen sind relativ "kuschelig".

Falls Du keine Bögen daraus baust, kannst Du immer noch die Lederhülsen im Dekoladen verschachern. Und die Blüten im Frühling sind auch schön. ;) ;D

Gruß
Klaus

PS: Wenn Du schon Zugang zu so "unheimischen" Pflanzen wie Hickory und Osage hast, hast Du zufällig auch eine günstige österr. Quelle für Blauglockenbäume ?

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 663
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Bogenholz Gleditschen (Lederhülsenbaum)

Beitrag von Roby-Nie » 11.06.2019, 14:55

Schau doch mal im Netz unter "Honey Locust". Da findest du Einiges zum Thema Bogenbau mit Gleditschie.
Fazit: leichter und weicher als Robinie, aber taugt.

Benutzeravatar
Lord Hurny
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1624
Registriert: 12.05.2011, 06:22

Re: Bogenholz Gleditschen (Lederhülsenbaum)

Beitrag von Lord Hurny » 13.06.2019, 08:31

@Klaus,
ich werde meine Fühler ausstrecken, der Blauglockenbaum interessiert mich auch ;)
Ein erster Tip wäre Bernhard Gruber vom Waldgarteninstitut in Wels - vom dem habe ich die Gleditschien.
Der zieht einige "Exoten" selber.
lg,
Lord Hurny

der manchmal den Bogen überspannt...

Antworten