Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Themen zum Bogenbau
Antworten
Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1855
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Hieronymus » 16.10.2018, 10:44

Hi Folks,

nun ist es wieder soweit ich werde einen Osmanen bauen, da ich einen Kundenauftrag bekommen habe. Paralell dazu werde ich, wie es die Zeit erlaubt, einen weiteren Osamen für mich bauen. Der wird 90# haben und einen eigenen Bauthread bekommen.
Ich habe die Form soweit geändert, sodass die Kasanbiegnung einen größeren Radius bekommen hat und sich mehr über den Saal verteilt. Das sollte die Kasanbiegung nicht mehr so kantig machen und sich besser abrollen. Der Rahmen ist wie immer aus Spitzahorn, die Siyahs sind aus Kirche und Spitzahorn.
DSC04956.JPG
Neue Formen
DSC04958.JPG
Da werden die Ahornrahmen gedämpft
DSC04959.JPG
DSC04960.JPG
in der Form verbringen sie eine Woche
DSC05991.JPG
Da sieht man die vorbereiteten Rahmen zum verleimen
DSC05995.JPG
Verleimung des Griffspleiss
DSC05996.JPG
DSC06010.JPG
Trocknungsphase
IMG_20181015_204835.jpg
Nach dem trocknen wird der Rahmen überprüft und gegebenenfalls nachgerichtet
IMG_20181015_204930.jpg
Der Griffspleiss
IMG_20181015_205015.jpg
Die Siyahas
IMG_20181015_205330.jpg
Hier sieht man, dass die Biegung schon füher anfängt
IMG_20181015_205401.jpg

In den nächsten Tagen sind die Siahasspleisse dran

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3067
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Bowster » 16.10.2018, 10:50

Ich halte Dir die Daumen, gutes Gelingen.

Benutzeravatar
Becknbauer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 631
Registriert: 12.01.2014, 06:43

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Becknbauer » 16.10.2018, 12:46

geil
viel Erfolg
Danke, dass du hier so ausführliche Fotos zeigst.
Gruß Wolfgang/Beck ' n ' Bauer

第一条

人人生而自由,在尊严和权利上一律平等。他们赋有理性和良心,并应以兄弟关系的精神相对待。
(Internationale Menschenrechtscharta Artikel 1)

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 772
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von TorstenT » 16.10.2018, 17:45

Hieronymus hat geschrieben:
16.10.2018, 10:44
...die Siyahs sind aus Kirche und Spitzahorn.
Etwas frevelhafte Form der Holzbeschaffung - aber naja... ...so lang der Pfarrer es nicht mitbekommt... ;D

Aber mal im Ernst - bin gespannt, wie die Osmanen sich entwickeln. Freu mich auch über ausführliche Bau-Threads.
Da bleib ich auf jeden Fall dran. :)

LG
Torsten

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1855
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Hieronymus » 16.10.2018, 22:29

Ups ;D ..ich meinte natürlich Kirsche... Schön das jemand mit liest ;)

Nun zurück zum Thema:

Heute waren die Siyahras mit ihren Spleißen dran.Zuerst wird die Spitze vom dem Spleiß aufgezeichnet und danach mit der Bandsäge ausgeschnitten.Nun können sie plangeschliffen werden und mit hilfen von Klemmen werden sie auf ihre Postion gebracht. Mit einem Bleistift werden die Konturen aufgezeichnet und innen an der Linie vorbei mit der Bandsäge ausgeschnitten.
Nun werden die Spleiße mit Feilen auf einander abgestimmt und eingepasst. Mit eine Schnur wird die Flucht oben über dem Bogen genommen, um zu sehen, ob die Schnur noch in der Mitte des Bogens liegt und das tut sie. Danach werden sie mit Hautleim zusammen geklebt und nochmals in der Flucht überprüft.Jetzt darf er esrtmal trocknen und ihr seht Bilder ;)

IMG_20181016_163105.jpg
Spleisse anzeichnen und aussägen
IMG_20181016_163731.jpg
Spleiße planschleifen
IMG_20181016_163827.jpg
rechts geschliffen, links nicht
IMG_20181016_164025.jpg
fertig geschliffen
IMG_20181016_165147.jpg
positionieren und fixieren
IMG_20181016_165356.jpg
anzeichnen
IMG_20181016_165744.jpg
Mittellinie überprüfen
IMG_20181016_173425.jpg
Überprüfen der Flucht des Bogens
IMG_20181016_173444.jpg
IMG_20181016_205735.jpg
spleiße mit Hautleim grundiert
IMG_20181016_211338.jpg
fertiger Spleiß
IMG_20181016_211350.jpg
Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Elbenberger
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 310
Registriert: 18.01.2011, 17:48

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Elbenberger » 17.10.2018, 11:53

Hallo Markus ! Erst mal Hut ab du bist ja echt fleißig.Der Kern sieht schon mal sehr gut aus, ich bin auch für eine weichere Saal - Kasan- Biegung.Wie lang soll der Bogen werden und wie der Wurfarm Querschnitt Mitte Saal bei dem 90#? Gutes gelingen ,Gruß Gerd
"ALL I KNOW IS THAT I KNOW NOTHING"" Socrates

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1855
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Hieronymus » 17.10.2018, 13:21

Hallo Gerd,

der Rahmen lag ja schon vorbereitet da, das heißt es ist alles im Zeitraffer dargestellt. Die letzten Fotos zeigen den aktuellen Stand. Der Bogen wird 118cm NtN und soll 55#@28'' haben. Der 90# Bogen soll meiner werden(ich will einen realen Kriegsbogen haben)und bekommt einen eigenen Thread. Momentan konzentriere ich mich auf diesen hier und meinen Skythen ;)

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1855
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Hieronymus » 18.10.2018, 21:17

Und weiter gings mit dem Horn...

Zuerst das Horn mit der Flex runtergeschliffen auf ca.7-8mm (ich habe leider noch kein Bandschleifer, aber geht auch so).
Danach tue ich es mit Wasser bei 150°C in den Backofen 10min. reichen da . Immer wieder gucken wann es weich genug ist. danach zwischen zwei Bretter gepresst und abkühlen lassen und man hat fast gerade Streifen(je nach dicke). Die Hörner haben echt gute Qualität und sind direkt aus China. Keine Risse! Lang genug, fast gerade und keine Verdehung im Horn!!! Das habe ich bisher noch nie gehabt. Auf der linken Seite liegen 2 Streifen die auch aus China sind. So sahen die anderen beiden auch aus, nur nicht so dick. Ich bin die ganze Zeit am überlegen, ob ich die zwei linken Streifen nochmal durchschneiden soll. Die haben eine dicke von 1,2-1,5cm , wenn da faule Stellen drin sind oder mein Bandsäge verläuft habe ich den Salat. Anderenfalls hätte anstatt 2 4 Streifen...

Hier die Bilder
IMG_20181017_174334.jpg
vorbereitete streifen mit der Flex
IMG_20181017_174350.jpg
IMG_20181017_195202.jpg
nach dem biegen
IMG_20181017_195408.jpg
zum Vergleich
IMG_20181018_180622.jpg
fertige Streifen zum Abrichten
Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Elbenberger
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 310
Registriert: 18.01.2011, 17:48

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Elbenberger » 19.10.2018, 11:14

Wäre schade von 12/15 mm den größten Teil weg zu schleifen,ich würde ein neues Sägeband nehmen, das Horn mit Heisskleber auf einer Sperrholzplatte fixieren und mit wenig Druck sehr vorsichtig nach Anriss sägen. Viel Erfolg.
"ALL I KNOW IS THAT I KNOW NOTHING"" Socrates

Benutzeravatar
fka
Full Member
Full Member
Beiträge: 188
Registriert: 09.05.2016, 17:14

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von fka » 19.10.2018, 11:37

Keine leichte Entscheidung... Aber wie Elbenberger gesagt hat, wäre echt schade 50% in Staub zu verwandeln... Ich würde es versuchen!

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1855
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Hieronymus » 20.10.2018, 08:52

So weiter gehts...

Ich habe die beiden Hornstreifen aufgesägt und es hat sich gelohnt ;) Nun habe 4 statt 2 Streifen :)
IMG_20181019_160850.jpg
IMG_20181019_160858.jpg
7mm reichen völlig aus
Die Spleiße von den Siyahas wurden Bauchseitig zurecht gefeilt und abgezogen, das auch hier wieder eine plane Fläsche entsteht.
Auf den Rahmen habe ich die endgültigen Maße aufgebracht und mit etwas Überstand ausgeschnitten. Dem Rahmen fehlt jetzt nur noch die Verzahnung, um das Horn aufbringen zu können. Die kann ich aber erst machen, wenn das Horn soweit fertig ist und ich zeitnah das Horn auf den Holzrahmen kleben kann. Das garantiert eine bessere Haftung des Horns auf das Holz, da das Holz an der Luft oxidiert und dadurch die Vernetzung des Hautleims schlechter wird.(siehe Karpowicz)
Die Hornstreifen vom aktuellen Bogen habe ich mit Heißkleber auf ein Brett geklebt, um ihn nun planschleifen zu können.
Ich nutze dazu 40er Schleifpapier, das ich auf eine Plane Fläsche(in meinem Fall Kreissägentisch) aufgebracht habe. Das Horn wird solange geschliffen bis kein See mehr zu sehen ist. Danach wurde das Horn wieder gelöst und umgedreht, um den Dickentaper einzustellen. Nach dem der Dickentaper angepasst wurde, habe ich das Horn abermals gelöst und es wurde wieder gedreht, um auf die plane Fläsche die Verzahnung aufzubringen. Das Horn wurde hierzu mit doppelseitigem Klebeband befestigt .
Ein Horn ist fertig , dem anderen fehlt nur noch die Verzahnung.
IMG_20181019_161727.jpg
planer Siyaha Spleiß
IMG_20181019_172527.jpg
Bemaßter und ausgeschnittener Rahmen
IMG_20181019_174502.jpg
Mit Heißkleber auf ein Brett geklebt
IMG_20181019_174657.jpg
Jetzt heißt es schleifen schleifen schleifen
IMG_20181019_174846.jpg
bis die Seen nicht mehr zu sehen sind
IMG_20181019_181016.jpg
rechte Horn fertig, linkes horn muss noch geschliffen werden.
IMG_20181019_205956.jpg
Was hier für ein Horndünger ensteht :)
IMG_20181019_210006.jpg
fertig verzahntes Horn

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Becknbauer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 631
Registriert: 12.01.2014, 06:43

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Becknbauer » 20.10.2018, 09:50

sehr schön was du hier zeigst!

OT
Zum Horn. Ich habe in China eine Bogenbauerwerkstatt besucht. Der stellt ausschließlich Manshu Bögen aus Bambus, Horn und Sehne her. Der hatte eine große Halle voll mit Hornstreifen, die alle mit Steinen beschwert waren. Er drückt die kalt, nur mit Gewicht gerade. Dauert wohl etwa ein Jahr, mit jeweils Gewicht nachlegen oder umlagern, bis ein Streifen gerade ist. Er hat behauptet, das wäre besser für das Horn als mit Hitze. Ich meine das war Yakhorn.
Leider konnte ich nur mit einer Dolmetscherin mit ihm sprechen. Viele Details blieben unangesprochen.
Gruß Wolfgang/Beck ' n ' Bauer

第一条

人人生而自由,在尊严和权利上一律平等。他们赋有理性和良心,并应以兄弟关系的精神相对待。
(Internationale Menschenrechtscharta Artikel 1)

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1855
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Hieronymus » 20.10.2018, 12:18

Das kann sein, aber in der heutigen schnelllebigen Zeit ist das nicht praktikabel. Zumal das Horn defentiv wieder zurück in seine Ursprungsform geht, wenn man die Steine wegnimmt. Wieviel Zeit das braucht kann ich nicht sagen . Die Türken kochen das Horn weich und so ähnlich mache ich es auch. Das geht schnell und bis jetzt halten die Hornplatten auf meinen Bögen.

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1855
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Hieronymus » 21.10.2018, 22:44

So und weiter gehts :)

Heute habe ich das zweite Horn mit einer Zahnung versehen und anschließen den Rahmen ebenfalls verzahnt. Da ich heute noch etwas Zeit hatte, habe ich gleich das Horn grundiert und mit Hautleim auf den Rahmen aufgeklebt. Dabei wurde meine Küche wiedermal zur Sauna ;D Erst das Horn mit zwingen fixiert und anschließend mit dem Seilumwickelt. Danch nochmal die Flucht der Bogenarme überprüfen und gegebenenfalls nochmals richten. Nun darf er erstmal 2 Wochen trocknen und ihr dürft Bilder sehen ;)
IMG_20181021_125224.jpg
Das Horn an den Rahmen anpassen
IMG_20181021_125233.jpg
IMG_20181021_131304.jpg
das Horn auf die Rahmenbreite bringen
IMG_20181021_172208.jpg
das Horn und den Rahmen grundieren
IMG_20181021_172220.jpg
IMG_20181021_180555.jpg
Das fest zwingen
IMG_20181021_200929.jpg
Nach und nach die Zwingen mit dem Seil ersetzen
Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1855
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Osmane geplant 55#@28 und 65#@32

Beitrag von Hieronymus » 29.10.2018, 13:13

Hi Folks,

da der Bogen im Keller trocknet, ist es an der Zeit die Sehnen fertig zu machen. Ich habe mal 7 Sehnen grob zerlegt, die ich jetzt nach und nach feiner zerlege und nach Größe sortiere. Mal sehen ob es reicht oder ob ich noch welche nach machen muss.
IMG_20181029_112800.jpg
Ich zerlege die Sehnen mit dem Schonhammer
IMG_20181029_112914.jpg
IMG_20181029_113431.jpg
IMG_20181029_120241.jpg
1 Sehne zerlegt
IMG_20181029_124251.jpg
Alle 7 zerlegt
Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Antworten