Bambusbogen

Themen zum Bogenbau
Antworten
Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4168
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Bambusbogen

Beitrag von Sateless » 19.09.2015, 14:32

Moin,

bin momentan am rumspielen. Habe hier Latten für einen Bambusbogen, Bilam. 144cm lang, 13-14mm dick kann er werden. Is nicht so die Welt, ich weiß. Wie würdet ihr vorgehen, um einen möglichst weiten Auszug zu ermöglichen? Mit steifem Griff, der mit Fades 25-30cm lang ist.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
mahagugu
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 271
Registriert: 07.06.2015, 13:31

Re: Bambusbogen

Beitrag von mahagugu » 19.09.2015, 15:36

steifer Griff -> Fade-Outs -> Diskussion -> kein Ergebnis

.... hab so einen Bogen zuhause
Zuletzt geändert von mahagugu am 19.09.2015, 16:13, insgesamt 3-mal geändert.
" ich tzimbere so man seget bi dem wege, des mûz ich manegen meister hàn "
Inschrift aus dem Sachsenspiegel bei der Burg Schlaining

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8122
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Bambusbogen

Beitrag von Snake-Jo » 19.09.2015, 15:45

Hallo Sateless;
ich bin immer für einen langen Auszug und bei deiner Körpergröße würde ich die beiden Latten im Griff zusammensetzen und bauchseitig als zweite Lage einen Holzstreifen nehmen, z.B. Eibe, Robinie oder Osage. Letztere mit stehenden Ringen, geht gut.
Länge:deine Körperlänge plus 5 %, dazu die Enden ordentlich flippen und im Perry-Reflex verleimen. Müßte seeehr weit zu ziehen sein und ein weiches Auszugsverhalten haben. ;)

Benutzeravatar
Wilfrid (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6165
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Bambusbogen

Beitrag von Wilfrid (✝) » 19.09.2015, 15:47

Das kommt auf die Zahl der Latten an, aus den Latten Wurfarme machen und dann an einen Griff aus irgendwas schrauben.
So bei Deinen Händen in etwa so 30 cm langer Griff, + was für die befestigung gebaut wird.
Bei ~1 m freier Wa länge kannste da schon deflex im Griff werden

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4168
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Bambusbogen

Beitrag von Sateless » 19.09.2015, 17:40

Snake-Jo hat geschrieben:Hallo Sateless;
ich bin immer für einen langen Auszug und bei deiner Körpergröße würde ich die beiden Latten im Griff zusammensetzen und bauchseitig als zweite Lage einen Holzstreifen nehmen, z.B. Eibe, Robinie oder Osage. Letztere mit stehenden Ringen, geht gut.
Länge:deine Körperlänge plus 5 %, dazu die Enden ordentlich flippen und im Perry-Reflex verleimen. Müßte seeehr weit zu ziehen sein und ein weiches Auszugsverhalten haben. ;)


Kann ich daraus schließen, dass sich Bambus, auch wenn der nichtmal 1,5cm dick ist, ungerne biegt?
Ansonsten kann ich deinen Tipp leider nicht umsetzen, da es 3 Latten sind, die längste 1,44m lang und die anderen beiden wollte ich so puzzlen, dass die Nodien schön alternierend platziert sind.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Wilfrid (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6165
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Bambusbogen

Beitrag von Wilfrid (✝) » 19.09.2015, 17:57

Sate, 2 Latten 140 cm lang oder was auch immer...
mach nen Griff und aus den 3 Latten 2 WA. 1,5 cm Dicke ist bei Bambus ne Hausnummer. Da kommts jetzt drauf an, welche Rückenbiegung die Latten haben.
Wenn das Wandstärke ist, die 1,5 cm, ist das mächtig viel. Leimst Du jetzt 70 cm unter jeden WA , kriste nen tollen Dickentaper.

Und dann eben sowas wie bei meinem "Sperrmüllbogen"
Bild
http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=15&t=21979&p=387965&hilit=Sperrm%C3%BCllbogen#p387965

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4168
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Bambusbogen

Beitrag von Sateless » 20.09.2015, 10:42

Mpf ... wär also sinniger Rattan auf den Rücken zu tun? Da hätte ich auch noch Reste, die ich vllt in Form bekomme. Ich würd den Krams nämlich gern ohne das Enfliegen von Eiben-, Osagen- oder Robinienlaminaten zu nem Bogen bekommen. Sonst sieht meine Bude bald aus wie Aggas Werkstatt. In voll.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Wilfrid (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6165
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Bambusbogen

Beitrag von Wilfrid (✝) » 20.09.2015, 10:48

Nö, warum??
Was spricht gegen einen schönen Take down oder so???
Wie lang sind die anderen Leisten? Hast Du mal Fotos?

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6264
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Bambusbogen

Beitrag von kra » 20.09.2015, 19:23

Sate, schau mal nach dem Stichwort "Buthan" - Bögen.
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4168
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Bambusbogen

Beitrag von Sateless » 20.09.2015, 19:34

Wärs bei drei Teilen nicht ein Propan-Bogen? :D
Ach wisst ihr was. Ich mach einfach mal, wie mir die Nase gewachsen ist. Mal schauen, was bei rumkommt.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Wilfrid (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6165
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Bambusbogen

Beitrag von Wilfrid (✝) » 20.09.2015, 19:53

Nö Sate
Buthan ist schon richtig, Methan , Ethan, Propan,Buthan, denn Du willst ja noch ein Griffholz dranbauen

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10943
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Bambusbogen

Beitrag von acker » 20.09.2015, 20:10

Wickel Siyahs an , somit verlängerst Du die Bogenlänge ;)
Aber leichte, nicht zu steil den Winkel wählen.
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
Padma
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 954
Registriert: 27.08.2011, 16:40

Re: Bambusbogen

Beitrag von Padma » 21.09.2015, 23:04

Entscheidend ist immer die Mischung von Propan und Butan! Das eine gefriert im hohen Norden ein, kann aber in Spanien dennoch ausreichen. ;D
Sate, ich habe keine Ahnung! Aber mach mal!
Der Weg ist das Ziel!

Antworten