Chirions und Gervases snaky Osage Challenge

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Chirions und Gervases snaky Osage Challenge

Beitrag von Galighenna » 17.12.2015, 12:16

Ich schätze, es hängt davon ab, wie viele graue Haare ihr das Holz noch macht ;)
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 735
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Chirions und Gervases snaky Osage Challenge

Beitrag von Morten » 03.01.2016, 22:22

Haitha hat geschrieben:Morten - MORTEN? Morten machts? Vermutlich in ner Nachschicht auf dem NBBT beim Schwanner!

Also mal kurz meinen aktuellen Stand:
Ich hatte letztes Jahr im Frühjahr angefangen zu bauen.
Dann beim Bognertreffen im Sommer hab ich getillert und ein paar Pfeile fliegen lassen.
Ein abartig kurzes Osage- "Spänchen" mit ansehnlichem Zuggewicht.
Aufgrund des besseren Sehnenwinkels hatte ich Zuhause dann zusätzlich kurze und steile (kranke ;D )
Recurves eingebogen und mehrfach korrigiert.
Leider ist beim Tillern dann, an einer Welle am Rücken, nahe des Recurve ein Riss aufgetreten.
Zum Glück ist aber nichts weiter passiert, nur muss ich das jetzt mit Sehne reparieren.
... evtl. auch ein komplettes Sehnenbacking, Sicherheitshalber.
Mist- immer diese Dauerbaustellen!
Ich habe aber immerhin Fotos vom Bau, die ich auch noch einstellen werde. Außer vom Treffen,
aber evtl. finden sich hier noch Bilder.

Toller Bogen geworden, Flo. :o


Morten

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3416
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Chirions und Gervases snaky Osage Challenge

Beitrag von Tom Tom » 19.01.2018, 18:37

Gibts hier eigentlich was neues?

lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Antworten