Blutkische/ Blutpflaume

Themen zum Bogenbau
cubanito
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 15.06.2015, 20:31

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von cubanito » 08.04.2019, 22:32

Ravenheart hat geschrieben:
08.04.2019, 15:02
Kirschpflaume, Blutkirsch, Blutpflaume - alles das Selbe!
Optisch ne Kirsche, biologisch ne Pflaume.
Es gibt verschiedene Sorten, Blüte kann weiß oder rosa sein, die Früchte "kirschrund" (oder eiförmig, im Vergleich zu Kornelkirsche aber: unten spitz, während die ebenfalls eiförmige Kornel rund ist!)...
Das Holz kann hellgelblich, gräulichgelb oder rehbraun daher kommen...

Rabe
Danke für diese fundierte Aussage...

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 465
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von Kemoauc » 08.04.2019, 22:50

Nun, dann muss ich wohl davon ausgehen, das die Blutzwetschge, obwohl deutlicher mit der Pflaume verwandt als die Kirsche, wohl hier das Gewächs mit den größten Unterschieden zu beiden ist. Denn die hat wirklich dunkel rotbraunes Holz (auch der Splint) und rote Blätter (zumindest im Herbst) Hmmm... again what learned. ;D
Nur.... ohne Gotteslästerung begehen zu wollen: Die Kornelkirsche ist ein Hartriegelgewächs und mit den anderen nur insoweit verwandt, das sie auch ein Laubgehölz ist. :)
Grüßle,
Kemoauc ;)
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21348
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von Ravenheart » 09.04.2019, 14:13

Kemoauc hat geschrieben:
08.04.2019, 22:50
Die Kornelkirsche ist ein Hartriegelgewächs und mit den anderen nur insoweit verwandt, das sie auch ein Laubgehölz ist. :)
Das ist der "gelbe Hartriegel", ja...

Es ging ja nur um die Früchte... :o

Rabe

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 465
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von Kemoauc » 10.04.2019, 22:24

Ravenheart hat geschrieben:
09.04.2019, 14:13
Das ist der "gelbe Hartriegel", ja...
Es ging ja nur um die Früchte... :o
Rabe
Und Er hat die Kraft der zwei Herzen. :D
Nee, weiß ich doch, das Du das weißt. ;D Wenn nicht Du, wer dann sonst?
Mir gings nur um eine kleine Klarstellung in der ganzen Blutobst-Konversation. ;)
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7919
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von Snake-Jo » 11.04.2019, 13:16

cubanito hat geschrieben:
28.03.2019, 17:42
ich habe vor einem Jahr 2 Stücke Blutpflaume / Blutkirsche bekommen ( dürfte nach meinem Wissen beide das selbe sein.).
Rinde runter gemacht und das Holzt färbte sich Rot.

LG Cuba O0
Na na, liebe Freunde der verwirrenden deutschen Bezeichnungen...
Zuerst einmal: Der Threadersteller hat was von "Holz färbte sich rot" geschrieben.
Das paßt eher auf Zierapfel (z.B. Zierform von Malus sylvestris). Die rote Färbung geht später weg und es bleibt ein creme bis rosa-getöntes Holz.
Die Kirschpflaume Prunus cerasifera gibt es auch in der Blutform (also rote Blätter, form "nigra"). Das Holz ist im Splint oder bei jungen Bäumen ebenfalls sehr hell (für eine Prunus-Art!!).
@Cubanito: Ich hätte gerne ein Bild von dem roten Farbton, dann kann ich mehr sagen. Oder schau mal hier, 3. Bild von oben:

https://drechsler-forum.de/phpbb/viewto ... 711a078098

cubanito
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 15.06.2015, 20:31

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von cubanito » 11.04.2019, 23:04

Leider habe ich kein Bild mehr...aber ich weiß wo der Rest des Baumes steht....

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21348
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von Ravenheart » 12.04.2019, 09:53

Für die Klärung ob Zierapfel oder Blutpflaume genügt eine einzige Frucht(-Mumie)....
Kern drin = Pflaume.

;D

Rabe

cubanito
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 15.06.2015, 20:31

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von cubanito » 14.04.2019, 20:28

Snake-Jo hat geschrieben:
11.04.2019, 13:16
cubanito hat geschrieben:
28.03.2019, 17:42
ich habe vor einem Jahr 2 Stücke Blutpflaume / Blutkirsche bekommen ( dürfte nach meinem Wissen beide das selbe sein.).
Rinde runter gemacht und das Holzt färbte sich Rot.

LG Cuba O0
Na na, liebe Freunde der verwirrenden deutschen Bezeichnungen...
Zuerst einmal: Der Threadersteller hat was von "Holz färbte sich rot" geschrieben.
Das paßt eher auf Zierapfel (z.B. Zierform von Malus sylvestris). Die rote Färbung geht später weg und es bleibt ein creme bis rosa-getöntes Holz.
Die Kirschpflaume Prunus cerasifera gibt es auch in der Blutform (also rote Blätter, form "nigra"). Das Holz ist im Splint oder bei jungen Bäumen ebenfalls sehr hell (für eine Prunus-Art!!).
@Cubanito: Ich hätte gerne ein Bild von dem roten Farbton, dann kann ich mehr sagen. Oder schau mal hier, 3. Bild von oben:

https://drechsler-forum.de/phpbb/viewto ... 711a078098
Die rote Färbung blieb aber und ging nicht weg...

cubanito
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 15.06.2015, 20:31

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von cubanito » 14.04.2019, 20:28

Ravenheart hat geschrieben:
12.04.2019, 09:53
Für die Klärung ob Zierapfel oder Blutpflaume genügt eine einzige Frucht(-Mumie)....
Kern drin = Pflaume.

;D

Rabe
Die Frucht sah aus wie eine Kirsche...

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21348
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Blutkische/ Blutpflaume

Beitrag von Ravenheart » 15.04.2019, 09:11

Wenn Du an den Standort geht, liegt da bestimmt noch was rum...

Rabe

Antworten