Horn für Komposit als Komposit

Hölzer, Kleber, etc.
Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Chirion » 05.11.2012, 16:04

Ist es möglich Horn für einen Kompositbogen aus mehreren Streifen von der Seite des Büffelhorns zusammenzusetzen, wobei ich an je 2 Streifen a 1,25cm Breite von jeder Seite des Horns denke, diese mit Dampf begradigt und mit den ehemalig konkaven Seiten aneiandergeleimt? Die trotz Dampfbegradigung in der Belastung auftretenden seitlichen Torsionskräfte sollten sich durch Verwendung von gegengleichen Streifen gegenseitig aufheben, wenn mein Gedankengang stimmt.

Ich denke da an diese Dinger als Ausgangsmaterial
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
don_quichotte
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 588
Registriert: 06.06.2011, 16:13

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von don_quichotte » 05.11.2012, 16:26

Ich denke, das sollte schon gehen. Bei Horn/Sehne Bögen für Armbrüste war das Holz ja auch aus vielen kleinen Streifen zusammengesetzt. Bin gespannt, was die Kompositpäpste dazu meinen!
Ich würde vielleicht noch darauf achten, dass kein Streifen seitlich ausläuft.

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3169
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Haitha » 05.11.2012, 16:49

Ich denke schon, dass das irgendwie möglich sein sollte, aber ob es sich lohnt weiß ich nicht. Da Horn mWn genauso aus Fasern besteht sind die Seitenteile des Horn unbrauchbar, da sie sich verdrehen würden.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Genni
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1347
Registriert: 08.10.2010, 22:04

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Genni » 05.11.2012, 17:12

Ja, das ist durchaus möglich und auch durchaus üblich, grade bei den breiten Komposits waren häufig mehrere Streifen nebeneinander verarbeitet ;)
Ruhe über Zorn.
Ehre über Hass.
Stärke über Angst.

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7953
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Snake-Jo » 05.11.2012, 17:23

@Chirion: Ich glaube, da bestehen noch Mißverständnisse, wie du die Teile zusammensetzen willst. Machst du eine Zeichnung? :)

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Chirion » 05.11.2012, 21:02

@Snake Jo Zeichnung kann ich machen nur nicht heute weil mein Internet grad nicht geht und mir das am Tablett zu mühsam ist zum zeichnen, aber morgen kein Problem.
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Chirion » 06.11.2012, 09:30

So eine Zeichnung gemacht.

komposhorn.jpg


Breite erhöhen sollte durch hinzufügen weiterer Streifen nach dem gleichen Schema möglich sein, ev auch eine größere Länge durch gestuftes hinzufügen von Streifen der Länge nach.
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7953
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Snake-Jo » 06.11.2012, 13:24

@Chirion: Gut, jetzt weiß ich, was du meinst. Das hat bisher nicht geklappt (auch nicht annähernd), einen gebogen gewachsenen Streifen gerade zu biegen. Die sahen hinterher platt, aber genauso krumm aus wie in der mittleren Darstellung.
Aber versuch es!

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Chirion » 06.11.2012, 13:29

Ich werd es versuchen, da ich es mir auch schwierig vorstelle war meine Idee die Streifen höchstens 1cm breit zu machen, nach dem Prinzip je schmäler der Streifen desto eher eine Chance den grad zu bekommen. möglicherweise spann ich die Dinger auch zuerst in eine Schiene und koch sie dann für eine halbe Stunde.
Zuletzt geändert von Chirion am 06.11.2012, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
don_quichotte
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 588
Registriert: 06.06.2011, 16:13

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von don_quichotte » 06.11.2012, 13:29

Wenn du die Streifen in der Mitte der Abbildung 90° (zur Längsaschse) drehst und dann seitlich zusammenklebst, dann haben die schon eine reflexe Form und du musst die weniger stark begradigen ???

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Chirion » 06.11.2012, 13:35

@don quichotte auch das ist natürlich eine Möglichkeit , nachdem ich einen Pack von den Dingern bestellt habe kann ich ja da genug rumproieren.
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7953
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Snake-Jo » 06.11.2012, 14:02

@Don Quichotte: Erst begradigen, dann kleben! Es gibt keinen Kleber, der das anschließende Kochen der Streifen aushält. Ohne Kochen keine Möglichkeit zum Richten.

@Chirion: o.k., da sehe ich auch die einzige Chance: Streifen ca. 6 mm stark und 10 mm breit. Da hat man dann seitliche Ansatzfläche für die Schienen. Bei 10 mm Breite braucht man auch nicht mehr platt drücken, da reicht schleifen.
HIer ist der Link für den Khotan, da wurden 5 Streifen nebeneinander geleimt für einen Wurfarm von 80 mm Breite.
Ganz nach unten scrollen.

http://www.atarn.org/chinese/khotan_bow.htm

Benutzeravatar
don_quichotte
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 588
Registriert: 06.06.2011, 16:13

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von don_quichotte » 06.11.2012, 14:06

Schon klar, zuerst Richten und dann Kleben ;)

Benutzeravatar
skerm
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1466
Registriert: 20.03.2007, 14:37

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von skerm » 06.11.2012, 14:13

Mit der nötigen Geduld und Sorgfalt kannst Du das Horn sicher in die gewünschte Form bringen. Nur so zur Inspiration: http://198.170.107.188/phpBB2/viewtopic ... sc&start=0

Für mich klingt dein Vorhaben zwar mehr nach dem Motto "Warum einfach, wenn es kompliziert auch geht!", aber wenn du es probieren willst, dann solltest du unbedingt die Seiten markieren, damit du dann auch tatsächlich wie angekündigt gegengleich verkleben kannst. Wenn du das nicht tust wirst du sonst vermutlich bei eventuellen Hitzekorrekturen am fertigen Bogen ein Problem bekommen.

Gruß,
Daniel

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7953
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Horn für Komposit als Komposit

Beitrag von Snake-Jo » 06.11.2012, 14:18

@skerm: Na, ich denke, der Anreiz ist der günstige Preis für diese seitlichen Teile. ;)

Antworten