Mongolische Pfeilspitzen

Alles zum Thema Pfeilbau.
Antworten
Flip Archer
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 09.06.2015, 16:19

Mongolische Pfeilspitzen

Beitrag von Flip Archer » 20.02.2017, 18:21

Hallo zusammen,
habe verschiedene Suchbegriffe (dt. u. engl.) schon "gegoogelt" und ...kann nix finden - also wirklich gar nüscht ???
Hier gibt es doch ganz bestimmt jemanden der schlauer ist als Tante G:
Wie werden mongolische stumpfe Pfeilspitzen gefertigt und aus welchem Material?
Werden sie in verschiedenen Gewichten gefertigt oder dient das am Pfeilschaft angebrachte blaue Bändche zum Feintuning des Gewichts ?
mongolische Pfeilspitze.PNG
Bildquelle: unten beigefügter Link YT

Ich könnte mir vorstellen, dass man auf der weiten Wiese mit deutlich weniger Suchen oder sogar Pfeilverlust rechen darf; sprich mehr Zeit und Spaß beim Schießen :)
https://www.youtube.com/watch?v=oASuJZalk3I
Zuletzt geändert von Flip Archer am 20.02.2017, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4301
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Monglolische Pfeilspitzen

Beitrag von fatz » 20.02.2017, 18:44

Flip Archer hat geschrieben: aus welchem Material?

Der in dem Video erzaehlt bei 1:19 was von Horn. Die auf deinem Foto sieht gedrechselt aus.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Monglolische Pfeilspitzen

Beitrag von benzi » 20.02.2017, 19:19

ich hab eben mal auf FB in der ATARN Gruppe nachgefragt, die Anwort lautet Hufhorn
die Streifen sind mMn eine Auszugskontrolle...

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Flip Archer
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 09.06.2015, 16:19

Re: Mongolische Pfeilspitzen

Beitrag von Flip Archer » 20.02.2017, 20:09

Vielen Dank an euch.
Dann werde ich mir mal überlegen wie ich die Teile fertige und wie ich an das Material rankomme
Ergebnisse werden hier natürlich präsentiert.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Mongolische Pfeilspitzen

Beitrag von benzi » 20.02.2017, 20:11

auch das Horn vom Schaf oder Geweih vom Reh wurden laut ATARN verwendet

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4301
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Mongolische Pfeilspitzen

Beitrag von fatz » 20.02.2017, 20:34

schau mal ob's auf ebay wieder Hornspitzen im Kilopack gibt. Der Verkaeufer hiess pichu13
Haben ist besser als brauchen.

Flip Archer
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 09.06.2015, 16:19

Re: Mongolische Pfeilspitzen

Beitrag von Flip Archer » 03.04.2017, 20:38

Die Spitzen habe ich vorerstmal aus 22 mm Buchenholz Dübelstäben nachgebaut.
Gefertigt wurden sie für Carbonpfeile, in die Zentrierung ein Accu Light Insert geklebt und darin einen UNC-Gewindestift
so lassen sie sich auf alle möglichen Pfeile aufschrauben (sofern man vom Spinewert noch genügend Luft nach oben hat, da die Spitzen mit ca 178gn den Schaft weicher machen). .
Habe heute mal das gute Wetter zum ausgiebigen Testen genutzt:
Geschossen mit einem Slick Stick ca.50 lbs auf den Fingern, die Schussentfernungen lagen zwischen 15 - 30 Meter. Die Grashöhe betrug ca. 20 - 25 cm. Als Ziel diente ein kleiner Schießsack mit Folienresten gefüllt.
An das höhere Spitzengewicht gewöhnt man sich schneller als gedacht.
Die Pfeile sind sehr gut wiederzufinden und liegen meistens auf dem Gras - außer im Maulwurfshügel.
Mit normalen 3D Spitzen würde ich jetzt noch auf der Wiese suchen...
Und das Allerwichtigste: Der Spaßfaktor ist extrem hoch ;D
Dateianhänge
Nachbau mongolosche Pfeilspitzen.PNG

Antworten