Garn für Befiederung

Alles zum Thema Pfeilbau.
Antworten
Benutzeravatar
nocona
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 560
Registriert: 31.07.2010, 20:34

Garn für Befiederung

Beitrag von nocona » 08.01.2021, 19:17

Nabend ihr Fletcher.
Ich fange gerade an, weitere Techniken fürs Befiedern zu lernen.

Welches "Garn", oder was auch sonst, benutzt ihr um Federn mit einer durchgehenden Wicklung am Schaft zu befestigen?
Nehmt ihr Material, dass nass länger ist als trocken? Welches also nass verarbeitet wird um dann nach dem trocknen eine strammere Wicklung zu ergeben? Das müsste dann ja abschließend versiegelt werden wenn man auch bei nassem Wetter auf den Parcours will. ???
Diese Befestigungs Variante meine ich:
082021185959.jpg
Nachträglicher Notbehelf

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2185
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von Hieronymus » 08.01.2021, 19:25

Ich nutze Sternzwirn trocken und überstreiche die Wicklung mit Kleber... meist Eule hart ;D Der Sternzwirn, den ich nutze ist aus dem Nähladen, da der um einiges stabiler ist.

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Coal
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 415
Registriert: 08.10.2015, 21:27

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von Coal » 08.01.2021, 21:23

Ich nehm auch normalen Zwirn. Die Wicklung bleibt auch ohne weitere Behandlung fest, auch wenn sie nass wird.
Wer nur einen Hammer hat, für den schaut jedes Problem aus wie ein Nagel.

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4080
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von schnabelkanne » 08.01.2021, 21:31

Sternzwirn aus dem Supermarkt.
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2691
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von inge » 08.01.2021, 22:43

Falls es bei dir NKD gibt, die haben gewachsten Sternzwirn in der Haushaltsecke.
LG
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5542
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von locksley » 08.01.2021, 23:59

Sternzwirn oder auch Zahnseide, dann aber nur ohne Parfümierung. Zusätzlich mit Kleber versiegeln. Es kann auch nicht schaden das Sternzwirn vor dem wickeln zu wachsen.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
nocona
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 560
Registriert: 31.07.2010, 20:34

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von nocona » 10.01.2021, 08:01

Aha. Also Zwirn. Und es ist egal ob aus gewachster Baumwolle oder Polyester.
Dann nehme ich für den ersten Versuch den Polyester Zwirn von der Spule die ich hier noch liegen hab. Und teste die Wicklung ohne Versiegelung.

Danke und Grüße,
Jan

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4774
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von fatz » 10.01.2021, 09:55

Du brauchst aber nicht irgendeinen Zwirn. Hab mal mit einem billigen "Stern"zwirn gewickelt, der ist dann zwischen den Federn bald abgerissen.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 248
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von Mühle » 10.01.2021, 20:41

Ich fand den Zwirn sehr dick, so daß sich an den Grannen von den Federn immer ein Spalt gebildet hat.
Am Besten fand ich bisher geflochtene Angelschnur, schön dünn und auch zugfest. Nach dem Wickeln mit
Kleber oder Lack versiegelt hält länger als der Schaft.
LG Mühle
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Trainer
Full Member
Full Member
Beiträge: 241
Registriert: 08.01.2004, 12:35

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von Trainer » 11.01.2021, 08:28

Bei Sternzwirn sind die dicken ballen meist Baumwolle. Das kannste vergessen, weil das sehr schnell reißt. Als Naturfasern gibt es die aus Leinen oder Ramie. Wenn die noch leicht gewachst sind, halten die ganz gut durch. Ansonsten trocken verarbeiten und mit ein wenig verdünntem Holzleim überstreichen.
Ansonsten Polyester Garn. Da muss man gegen Feuchtigkeit nix mehr machen, weil das Zeug ewig braucht bis es verrottet.
Weil das aber so glatt und rutschig ist, solltest Du auch hier mit verdünntem Holzleim versiegeln.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21827
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von Ravenheart » 18.01.2021, 09:59

Ich sage immer, Garn kommt auf die Oberflächenbehandlung der Wicklung an!

Öl, Leim oder wasserlöslicher Lack: ungewachstes Leinengarn
Kunstharzlack: Polyester o.ä. Kunstfaser-Garn

Rabe

Benutzeravatar
nocona
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 560
Registriert: 31.07.2010, 20:34

Re: Garn für Befiederung

Beitrag von nocona » 24.01.2021, 07:18

Danke für die vielen hilfreichen Antworten!

Antworten