Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Alles zum Thema Pfeilbau.
Benutzeravatar
Ragnar_AT
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 333
Registriert: 27.08.2017, 18:04

Re: Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Beitrag von Ragnar_AT » 15.10.2018, 07:53

Ich habe mir jetzt das Spleiß-Werkzeug von Beier geholt, und schon ein halbes Dutzend meiner gebrochenen Pfeile damit repariert.
Die Vorteile - es ist aus Stahl, für 5/16" und 11/32" gleichermaßen geeignet, und hat mich nur 80€ gekostet.
"The man who reads nothing at all is better educated
than the man who reads nothing but newspapers."
-- Thomas Jefferson

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 994
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Beitrag von Ralph » 15.10.2018, 09:43

Benutze das Arrow-Fix schon seit einigen Jahren.

Das Anbringen von Vorschäften sowie die Reparatur von gebrochenen Pfeilen im Bereich 5/16-3/8 Zoll ist - meines Erachtens - mit keinem anderen Werkzeug einfacherer und schneller zu bewerkstelligen. Insbesondere für faule oder basteluntalentierte Personen...

Auch ist die Möglichkeit der Schaftdorneinbringung unter dem Aspekt historischer Orientierung ein nettes Zubrot.

Mittlerweile ist es so, dass ich mir einen größeren Vorrat an ausgebohrten Vorschaft-/Reparaturschafthülsen in Längen von 10-20 cm angelegt habe. Die Reparatur von gebrochenem Material dauert - je nach Verwendung von Uhu Schnell oder-Endfest und dessen Aushärtzeit - damit zwischen 2,5 Stunden und einem Tag (die reine "Werkelzeit" mit Zusammenfügen und Nachschleifen vielleicht 5 Minuten), sodass man bei Turnieren, welche über mehrere Tage gehen, zur Not auch am Ende eines Tages sein zerschossenes Material für den nächsten Tag wieder herrichten kann. Man braucht einfach nur die Ersatzteile mitzunehmen.

Das Manko ist, dass man am Anfang das Ausbohren der Hülsen etwas Üben muß.

Die Ausgabe habe ich nie bereut.
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
Ragnar_AT
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 333
Registriert: 27.08.2017, 18:04

Re: Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Beitrag von Ragnar_AT » 15.10.2018, 12:56

Ich habe das o.g Tool gewählt weil:
- Stahl. Aluminium-Einspannvorrichtungen nutzen sich ab, wenn man mit gehärteten Stahlklingen darauf herumfuhrwerkt.
- keine Tool-spezifischen Sonderklingen (Preis und Verfügbarkeit)
- Einfach-Spleiß hat bei mir bis jetzt immer problemlos funktioniert. Keine preiswirksame Funktionalität, die ich nicht nutze/brauche.

Im Endeffekt hat jeder andere Ansprüche, und muß die Wahl für sich selbst treffen.
"The man who reads nothing at all is better educated
than the man who reads nothing but newspapers."
-- Thomas Jefferson

Benutzeravatar
Mallefix
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 262
Registriert: 19.05.2014, 20:04

Re: Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Beitrag von Mallefix » 17.10.2018, 12:14

Ich habe vorher auch eine Spleißlade benutzt. Aber wie schon erwähnt ist der Aufwand etwas größer und ich habe
halt nicht nur meine Pfeile zu bearbeiten.
Mit dem Arrow Fix geht das deutlich schneller und ich kann hier wirklich ein Reparaturset mit zum Turnier nehmen.
Das die Bohrung 100% passt ist ein bisschen Gefriemel, aber der Aufwand lohnt sich.
Ich für mein Teil bin jetzt schon sehr zufrieden. Aber die alte Methode funktioniert natürlich auch.

LG
Mallefix
das schönste aller Geheimnisse ist, ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen :)

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6074
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Beitrag von kra » 18.10.2018, 08:15

Beim Arrow-Fix ist es manchmal etwas schwierig, die Bohrung so zu machen, ohne das der Schaft nicht aufreißt . Ich bohre gerne "auf 0" aus (also die Kante ist dann idealerweise 0 mm dick), und da reißen sehr viele Hölzer gerne. Und dann ist die Anpassung der beiden Teile, so das sie sauber fluchten und auch noch keinen Übergang zeigen etwas aufwendig.
Ich hab mir ne Führungslade gebaut, in der ich die beiden Teile einspanne und dann mit Kleber zusammenführe.
Es hat sich bei mir bewährt, das vorher ohne Kleber zu machen und die ideale Position der beiden Teile mit einem kleinen Bleistiftstrich zu markieren
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Mallefix
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 262
Registriert: 19.05.2014, 20:04

Re: Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Beitrag von Mallefix » 05.04.2019, 14:36

Update
Ich habe nun von 11/32 auf 5/16 umgestellt.
letztes Wochenende wollte ich dann ein paar Pfeile mit dem Arrowfix reparieren und hatte genau die selben Probleme wie in diesem Threat https://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?t=25157

Jetzt habe ich es noch einmal mit den 11/32 versucht und die Bohrung franst auch aus.
Meiner Meinung nach ist der Bohrer stumpf.
Wie sind bei Euch die Erfahrungen mit der Standzeit?
Ich habe ca. 30-35 Bohrungen gemacht. Davon darf der doch noch nicht stumpf sein.
Ein neuer Bohrer kostet 45,-€. Das wäre ein teurer Spaß.

Gerne höre ich Eure Meinung
Gruß
Mallefix
das schönste aller Geheimnisse ist, ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen :)

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 994
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Beitrag von Ralph » 05.04.2019, 14:41

Also ich hatte bei mir ein ähnliches Problem.

Einfach mit dem Hersteller in Verbindung setzen.
Bei mir lag es schlichtweg an einem Fehler des Bohrers - da war irgendwas schief. Habe problemsol kostenlosen Ersatz bekommen. Geht jetzt tadellos - und das nun schon seit vielleicht 200-300 Pfeilen bzw. Ersatzhülsenferigungen.

Ansonsten versuchen Bohrer nachschärfen zu lassen - ist vielleicht die billigere Option.
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
Mallefix
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 262
Registriert: 19.05.2014, 20:04

Re: Arrow-Fix Vor-/Nachteile

Beitrag von Mallefix » 16.04.2019, 13:17

So, schicke den Bohrer jetzt ein.
Hatte einen netten Kontakt zum Hersteller.
Der überprüft jetzt was mit dem Bohrer los ist.
Aus meiner Sicht scheint der einfach Stumpf zu sein.
Wie das nach ca. 35 Schäften passieren kann :(
das schönste aller Geheimnisse ist, ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen :)

Antworten