Ziehklinge schärfen

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Chilly
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 471
Registriert: 15.02.2012, 12:35

Ziehklinge schärfen

Beitrag von Chilly » 03.02.2016, 08:57

Guten Morgen,

ich möchte kurz eine einfache Möglichkeit vorstellen, um Ziehklingen schnell und präzise zu schärfen.

Ich verwende dafür einfach ein Kanten-Schleifgerät, das üblicherweise für das Schleifen von Schi-Kanten verwendet wird.
Auf 90° einstellen, mit der Feile vorarbeiten, auf dem 800er Papier flächig den Grat brechen und dann mit der (befeuchteten) Diamantfeile fein nachziehen. Anschließend mit dem Ziehstahl drüber, fertig. Dauert keine 5 Minuten und wird optimal scharf.

Chilly
Dateianhänge
IMG_4757.jpg
IMG_4756.jpg
Dass etwas nicht geht, ist auch ein Ergebnis!
Zwei linke Hände und da nur Daumen!
Meine Fehler von gestern sind mein Know-How von heute!

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3290
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Ziehklinge schärfen

Beitrag von schnabelkanne » 03.02.2016, 09:16

Servus,
das Ski-Kantenschleifgerät ist interessant - da ich Probleme hab mit der Feile und dem exakten rechten Winkel.
Was kostet so ein Kanten-Schleifgerät?
Gruss Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

max2
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 486
Registriert: 19.09.2010, 12:41

Re: Ziehklinge schärfen

Beitrag von max2 » 03.02.2016, 09:28

Dafür gibt es auch sowas:http://www.feinewerkzeuge.de/G307960.html oder andere Anbieter.

Spannst du den Diamantschärfer dann auch in den Kantenschärfer um den Winkel einzuhalten?

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4044
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Ziehklinge schärfen

Beitrag von fatz » 03.02.2016, 09:33

Das Ding kannst eigentlich selber bauen. Du brauchst hier ja nur 90Grad. Hartholzklotz mit Moeglichkeit die Feile drauzuklemmen.
Die Schidinger koennen halt noch +- ein paar Grad
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
klaus1962
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2217
Registriert: 05.02.2009, 11:44

Re: Ziehklinge schärfen

Beitrag von klaus1962 » 03.02.2016, 09:40

@Chilly
Du solltest aber nicht unerwähnt lassen, dass Schi-Kanten um einiges breiter als eine Ziehklinge sind und aus wesentlich weicherem Stahl bestehen. Deshalb wird das Feilen-Stück des Kantenschleifers relativ schnell auf der Linie, wo die schmale, harte Ziehklinge bearbeitet wird, abgenutzt. Schikanten schärfen geht direkt danach nicht mehr so gut. (Ok, man kann die Feile noch ein paar mal wenden)

Gruß
Klaus
... der die Ziehklinge hierfür nur kurz auf den Bandschleifer hält. ;) Gemeinsam mit einem Holzklötzchen klappt auch das mit dem Rechten Winkel.

Benutzeravatar
Chilly
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 471
Registriert: 15.02.2012, 12:35

Re: Ziehklinge schärfen

Beitrag von Chilly » 03.02.2016, 10:15

@....
- Ja, die Diamantfeile kommt auch in die Winkelführung.
- Ja, Holzklotz geht auch. Ich hab die Winkelführung rum liegen, da beide Kids im Schiverein sind....
- Bandschleifer hab ich auch versucht, wird bei weitem nicht so scharf.
- Feilenverschleiß hält sich in Grenzen, ich spann die Feile öfter ein paar Millimeter und ein paar Grad um.
- So hart ist die Ziehklinge (Stubai) nicht, vergleichbar mit Rennschi-Kanten.

Chilly
Dass etwas nicht geht, ist auch ein Ergebnis!
Zwei linke Hände und da nur Daumen!
Meine Fehler von gestern sind mein Know-How von heute!

Benutzeravatar
Bowyer-Tom
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 28.05.2014, 21:45

Re: Ziehklinge schärfen

Beitrag von Bowyer-Tom » 07.02.2016, 11:09

Gute Idee, hab auch noch ein Kantenschleifgerät rumliegen und verwende die Ziehklinge wesentlich öfter als die Skikante ... :-)

Danke für den Tipp!
Carpe diem

Antworten